Herzlich Willkommen beim Hattinger SV
                               Herzlich Willkommen beim Hattinger SV

Spielberichte Saison 2021/2022

Kreisliga A Staffel 2

10. Spieltag

SC Gottmadingen-Bietingen II – Hattinger SV     2:1 (0:1)

Die Erste zeigte am vergangenen Sonntag bei der Landesligareserve des SC Gottmadingen-Bietingen vor allen Dingen in der zweiten Halbzeit eine schwache Leistung und musste ohne Punkte die Heimreise antreten.

Die Hausherren hatten in der 8. Minute durch Faude die erste Möglichkeit der Partie, doch HSV-Torwart Nico Gonzalez-Alonso konnte das 1 gegen 1 für sich entscheiden. Der HSV kam seinerseits erst in der 22. Minute zu einer nennenswerten Torchance durch einen indirekten Freistoß aus sieben Metern als der Heimtorhüter Strölin einen Rückpass aufnahm. Der indirekte Freistoß ausgeführt von Co-Trainer Anil Bagci, der den krankheitsbedingten Spielertrainer Gökhan Bagci vertrat, landete aber knapp neben dem Pfosten. Kurz darauf scheiterte Burhan Pitzner am gut aufgelegten Heimkeeper. In der 37. Minute konnte Anil Bagci den Heimkeeper ausspielen, doch sein Zuspiel in die Mitte fand keinen Abnehmer. Drei Minuten später gelang dem HSV ein Ballgewinn im Aufbauspiel des SC GoBi, Ibrahim Kaynar spielte anschließend Anil Bagci frei und letzterer traf zur HSV-Führung. Kurz vor der Pause wurde ein Schuss von Ibrahim Kaynar abgeblockt. 

In der zweiten Halbzeit verflachte das HSV zunehmend und man leistete sich mehrere Unachtsamkeiten. Eine dieser nutzen die Hausherren in der 56. Minute zum Ausgleich, als ein Schuss von Faude dem HSV-Keeper durch die Beine glitt. Kurz darauf lenkte Nico Gonzalez-Alonso einen Schuss aus acht Metern von Bordonaro über die Latte. In der 61. Minute leistete sich der HSV einen Fehler im Spielaufbau. Daraus resultierte das 2:1 durch Roth. Vom HSV war weiterhin nicht viel zu sehen auch nicht als der Gastgeber sich in der 70. Minute nach einem Foulspiel dezimierte. In der Schlussphase der Partie hatte Ibrahim Kaynar im Anschluss an einen Eckball den Ausgleich auf dem Fuß, doch sein Schuss wurde vor der Torlinie geklärt. Die beste Gelegenheit doch noch etwas Zählbares mitzunehmen, hatte Anil Bagci in der 88. Minute, doch blieb der Heimtorhüter der Glücklichere im 1 gegen 1.

Tore: 0:1 (40.) Anil Bagci, 1:1 (54.) Faude, 2:1 (61.) Roth

Besondere Vorkommnisse: 70. Gelb-Rot SC GoBi II, 90+3. Gelb-Rot HSV 

Schiedsrichter: Jan Burgenmeister

Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Fatih Verep, Philipp Gaßner, Ferhat Özbek, Asim Ademi ab 82. Ergün Abinik, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Ibrahim Kaynar, Namik Gülal, Burhan Pitzner, Anil Bagci

 

 

Kreisliga A Staffel 2

9. Spieltag

Hattinger SV – SG Emmingen/Liptingen     2:0 (2:0)

Die Erste konnte das Derby gegen die SG Emmingen/Liptingen mit 2:0 für sich entscheiden.

Der HSV erwischte einen guten Start ins Spiel und hatte in der 6. Minute den ersten Torschuss durch Suayip Kadak. In der 14. Minute traf Suayip Kadak nach Zuspiel von Anil Bagci nur den Pfosten. Nur eine Minute später schoss Anil Bagci nach einem Querpass von Burhan Pitzner über das Tor. Kurz darauf parierte SG Torhüter Herzog einen Schuss von Anil Bagci. In der 17. Minute war es dann soweit, Burhan Pitzner wurde mit einem Pass von Ibrahim Kaynar freigespielt und ließ sich die Chance frei vor dem Gästetorhüter nicht nehmen und umspielte diesen und traf zum 1:0. In der Folgezeit spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab, wobei die Gäste ihrerseits mit Standardsituation gefährlich wurden. In der 40. Minute schob Asim Ademi den Ball im Anschluss an einen Freistoß knapp neben das Tor. Kurz vor der Pause kombinierte sich der HSV über die rechte Seite gut durch und Anil Bagci konnte Namik Gülal mit einem Querpass in Szene setzen und letzterer konnte den Ball in die Maschen schießen. 

In der zweiten Halbzeit war dann allerdings nicht mehr viel von der Mannschaft von Spielertrainer Gökhan Bagci zu sehen. Die einzig nennenswerte Chance hatte der eingewechselte Ercan Soysal nach einem Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze. Die SG war nun besser im Spiel, aber blieb hauptsächlich durch Standardsituation gefährlich, welche aber an diesem Tag von der gut aufgelegten HSV-Abwehr oder von Schlussmann Nico Gonzalez-Alonso geklärt werden konnten.

Tore: 1:0 (17.) Burhan Pitzner, 2:0 (44.) Namik Gülal

Schiedsrichter: Sebastian Reif

Zuschauer: 200

Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Fatih Verep ab 88. Ferhat Özbek, Philipp Gaßner ab 74. Ergün Abinik, Gökhan Bagci, Asim Ademi, Matthias Gaßner, Ibrahim Kaynar ab 55. Ercan Soysal, Suayip Kadak, Namik Gülal, Burhan Pitzner, Anil Bagci

 

Kreisliga A Staffel 2

8. Spieltag

SG Aach-Eigelt./Heudorf-Honst. – Hattinger SV 3:4 (0:1)

Der HSV konnte das Auswärtsspiel in Eigeltingen am vergangen Sonntag mit 4:3 für sich entscheiden.

Die erste Gelegenheit der Begegnung konnte die Mannschaft von Spielertrainer Gökhan Bagci gleich zur Führung nutzen. Nach einem Eckball von Namik Gülal köpfte Asim Ademi den Ball ins Tor (9.). Nur zwei Minuten später hatte der Gastgeber seinerseits die erste Torchance, doch der Schuss aus der Drehung durch Frederik Edbauer ging neben das Tor. Daraufhin hatte der HSV zwei Torchancen durch Namik Gülal und Ibrahim Kaynar. In der 20. Minute konnten zwei Schüsse der Hausherren abgeblockt werden, ehe der letzte Versuch neben das Tor ging. Vier Minuten später konnte Heimtorwart Jähring gerade noch vor dem freigespielten Anil Bagci klären. In der 26. Minute wurde der SG ein Strafstoß zugesprochen, diesen konnte HSV-Torwart Nico Gonzalez-Alonso allerdings parieren. Daraufhin ging ein Schuss von Ibrahim Kaynar knapp über das Tor (38.). Nur eine Minute später konnte Nico Gonzalez-Alonso erneut den Ausgleichstreffer verhindern, indem er einen Schuss von Pandiscia zur Ecke abwehrte. Kurz vor der Halbzeitpause landete ein Kopfball von Asim Ademi über dem Tor und ein aussichtsreicher Angriff über Burhan Pitzner verfehlte den freien Abnehmer Anil Bagci. 

Nur zwei Minuten nach der Pause fand ein langer Ball von Gökhan Bagci Ibrahim Kaynar und letzterer traf mit der Innenseite ins lange Eck zum 0:2. Doch binnen zwei Minuten konnten die Hausherren durch Schafhäutle zwei Unkonzentriertheiten der HSV-Abwehr zum 2:2 Ausgleich nutzen. In der Folgezeit bestimmte der HSV wieder das Spiel. In der 78. Minute wurde Anil Bagci im Strafraum zu Fall gebracht und Gökhan Bagci verwandelte den darauffolgenden Strafstoß zum 2:3. Drei Minuten später konnte die SG erneut ausgleichen. Frederik Edbauer wurde per Querpass freigespielt und vollendete. Durch einen direkt verwandelten Freistoß über die Mauer von Ercan Soysal gelang dem HSV das 3:4 und dieses Ergebnis hielt bis zum Schlusspfiff bestand.

Tore: 0:1 (10.) Asim Ademi, 0:2 (47.) Ibrahim Kaynar, 1:2 (50.) Schafhäutle, 2:2 (51.) Schafhäutle, 2:3 (78./Strafstoß) Gökhan Bagci, 3:3 (81.) Edbauer, 3:4 (85.) Ercan Soysal

Besonderes Vorkommnis: Nico Gonzalez-Alonso pariert Foulelfmeter von Fr. Edbauer (26.)

Schiedsrichter: Güven Doruk

Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Suayip Kadak, Gökhan Bagci, Ferhat Özbek, Asim Ademi, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Ibrahim Kaynar ab 80. Ergün Abinik, Namik Gülal, Burhan Pitzner ab 86. Yunus Verep, Anil Bagci

 

Kreisliga A Staffel 2

7. Spieltag

Hattinger SV – SV Volkertshausen 7:3 (2:1)

Der ersten Mannschaft gelang am vergangenen Sonntag ein 7:3 Heimerfolg gegen den gut in die Saison gestarteten Gast aus Volkertshausen.

Die erste Möglichkeit der Partie gehörte den Gästen, doch Nico Gonzalez-Alonso konnte den Kopfball in der 2. Minute parieren. Ein Freistoß der Gäste verfehlte das Ziel nur knapp (8.). In der 10. Minute wurde Anil Bagci regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß konnte Gästetorwart Franz noch parieren, doch Anil Bagci nutzte den Abpraller zur 1:0 Führung für den HSV. In der Folgezeit spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab. Aus einem Abspielfehler resultierte in der 32. Minute das 1:1 durch Gästestürmer Schüller. In der 38. Minute landete ein Schuss von Namik Gülal neben dem Tor. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde Burhan Pitzner von Anil Bagci im Strafraum freigespielt und traf zum 2:1. 

In der 55. Minute konnten die Gäste durch Rosati abermals ausgleichen. Im Anschluss an einen Eckball konnten die Gäste den Ball noch vor der Linie klären (60.). Fünf Minuten später gelang Anil Bagci nach Zuspiel von Namik Gülal die 3:2 Führung. Ibrahim Kaynar war in der 74. Minute mit einem direkten Freistoß erfolgreich- 4:2. Burhan Pitzner erhöhte in der 82. Minute nach Vorarbeit von Namik Gülal auf 5:2. Den Gästen gelang in der 88. Minute durch Schüller der 5:3 Anschlusstreffer, doch nur eine Minute später stellte Namik Gülal nach Zuspiel von Ercan Soysal den alten Abstand wieder her, indem er das 6:3 erzielte. Kapitän Matthias Gaßner setzte in der 90. Minute nach Vorlage von Anil Bagci den Schlusspunkt zum 7:3 Heimerfolg.

Tore: 1:0 (10.) Anil Bagci, 1:1 (32.) Schüller, 2:1 (45.) Burhan Pitzner, 2:2 (52.) Rosati, 3:2 (66.) Anil Bagci, 4:2 (74.) Ibrahim Kaynar, 5:2 (81.) Burhan Pitzner, 5:3 (88.) Schüller, 6:3 (89.) Namik Gülal, 7:3 (90.) Matthias Gaßner

Schiedsrichter: Andre Altmann

Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Gökhan Bagci ab 84. Yunus Verep, Philipp Gaßner, Ferhat Özbek, Asim Ademi, Matthias Gaßner, Suayip Kadak ab 54. Bekim Hoda ab 78. Ergün Abinik, Ibrahim Kaynar ab 75. Ercan Soysal, Namik Gülal, Burhan Pitzner, Anil Bagci

 

Kreisliga A Staffel 2

6. Spieltag

FC Schwandorf-Worndorf-Neuhausen – Hattinger SV 1:1 (0:0)

Für die Erste reichte es am vergangenen Samstag trotz Chancenwuchers nur zu einem Punkt.

Die erste Möglichkeit der Partie hatte Ibrahim Kaynar nach einem Zuspiel von Anil Bagci in der 5. Minute. Kurz darauf verpasste Namik Gülal einen Querpass von Burhan Pitzner haarscharf. In der 15. Minute scheiterte Anil Bagci im 1 gegen 1 am gut aufgelegten Schlussmann der Hausherren Staiger. In der Folgezeit kontrollierte der HSV weiter das Spiel, es haperte aber weiterhin am Abschluss. Mit einem torlosen Remis ging es in die Halbzeitpause.

Kurz nach Wiederbeginn leistete sich der HSV einen Abspielfehler im Aufbauspiel, Weppelmann kam an den Ball und setzte Marks in Szene, welcher den Ball ins lange Eck traf zur schmeichelhaften Führung für die Hausherren. In der 58. Minute gelang der Mannschaft von Gökhan Bagci der Ausgleichstreffer. Nach einem lang gespielten Ball aus der HSV-Abwehr verlängerte Ibrahim Kaynar den Ball zu Anil Bagci, der den Ball ins Tor schob. Kurz darauf scheiterte Namik Gülal per Kopf. In der 65. Minute spielte Burhan Pitzner Anil Bagci frei, doch letzterer traf hierbei nur den Pfosten. Vier Minuten später parierte Staiger glänzend gegen Anil Bagci. In der Schlussviertelstunde entschied Staiger zwei 1 gegen 1 Situationen für sich. Ein weiterer Treffer wollte dem HSV bis zum Schluss einfach nicht gelingen.

Tore: 1:0 (47.) Marks, 1:1 (58.) Anil Bagci

Schiedsrichter: Christian Hafner

Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Fatih Verep ab 37. Ibrahim Bayram, Philipp Gaßner, Ferhat Özbek, Asim Ademi, Suayip Kadak, Ibrahim Kaynar, Gökhan Bagci ab 88. Ergün Abinik, Namik Gülal,  Burhan Pitzner ab 80. Ercan Soysal, Anil Bagci

 

Kreisliga A Staffel 2

5. Spieltag

Hattinger SV – Hegauer FV II 4:2 (0:1)

Die Erste konnte das Heimspiel gegen die bis dato noch ungeschlagene Landesligareserve des Hegauer FV mit 4:2 gewinnen. 

Die erste Chance der Partie hatten die Gäste in der 5. Minute, ein Schuss von Sommer landete über dem HSV-Tor. Nur eine Minute später hatte der HSV seine erste gute Gelegenheit. Burhan Pitzner war nach einem Pass von Anil Bagci frei vor dem Gästetorwart Radice, doch sein Lupfer landete neben dem Tor. Kurz darauf musste Ibrahim Kaynar verletzt ausgewechselt werden, ihn ersetzte Suayip Kadak. Einen Freistoß von Gökhan Bagci konnte Radice mit einer Faustabwehr parieren (12.). Der vermeintliche 1:0 Treffer von Burhan Pitzner wurde wegen Abseits vom Schiedsrichter aberkannt. In der 28. Minute tauchte Anil Bagci alleine vor dem Gästetor auf, doch sein Heber landete in den Armen von Radice. Eine Zeigerumdrehung später ging ein Schuss von Bekim Hoda knapp am Tor vorbei. Im Anschluss an einen Eckball konnte die HSV-Abwehr den Ball nicht entscheidend klären und dieser landete vor den Füßen von Gästestürmer Sommer, welcher sich diese Chance nicht nehmen ließ und das 0:1 erzielte. Kurz vor der Pause hatte der HSV durch Anil Bagci nochmals eine gute Möglichkeit, doch sein Schuss wurde leicht abgefälscht und landete neben dem Tor. 

In der zweiten Halbzeit bestimmte der HSV weiterhin das Spiel. Es dauerte aber bis zur 65. Minute bis der Ausgleichstreffer gelang. Nach einem Zuspiel von Anil Bagci erzielte Burhan Pitzner das längst überfällige 1:1. Einen Fehler in der Hintermannschaft des Hegauer FVs nutzte Spielertrainer Gökhan Bagci in der 76. Minute zur 2:1 Führung. Nur eine Minute später konnte Gästekeeper Radice einen Schuss von Suayip Kadak stark abwehren. Wiederum nur eine Minute später gelang dem HSV dann das 3:1. Nach einem Eckball von Suayip Kadak köpfte Asim Ademi den Ball knapp neben den Pfosten ins Tor. In der 85. Minute verkürzten die Gäste durch Sommer auf 3:2. Kurz darauf ging ein Schuss von Anil Bagci am langen Eck vorbei. Kurz vor dem Ende entschied Burhan Pitzner mit seinem zweiten Treffer nach Vorlage von Gökhan Bagci das Spiel.

Tore: 0:1 (37.) Sommer, 1:1 (65.) Burhan Pitzner, 2:1 (76.) Gökhan Bagci, 3:1 (78.) Asim Ademi, 3:2 (85.) Sommer, 4:2 (90.) Burhan Pitzner

Schiedsrichter: Victor Man. Moreira

Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Fatih Verep ab 55. Ibrahim Bayram, Philipp Gaßner, Ferhat Özbek, Asim Ademi, Matthias Gaßner,  Ibrahim Kaynar ab 11. Suayip Kadak, Gökhan Bagci, Bekim Hoda ab 75. Ercan Soysal, Burhan Pitzner, Anil Bagci

 

Kreisliga A Staffel 2

4. Spieltag

FC Bodman-Ludwigshafen – Hattinger SV 3:3 (0:2)

Die Erste musste sich am vergangenen Sonntag in Bodman nach einer 3:0-Führung bis zur 72. Minute am Ende lediglich mit einem Punkt begnügen.

Nach 11 gespielten Minuten hatte man die erste Torchance. Nach einer Flanke von Anil Bagci auf der rechten Seite kam Burhan Pitzner frei zum Kopfball, welcher aber an der Torlatte landete. In den folgenden Minuten hatte der Gastgeber mehr Ballbesitz, aber ohne sich größere Torchancen herauszuspielen. In der 30. Minute vereitelte HSV-Torwart Nico Gonzalez-Alonso die beste Gelegenheit des FC BoLu in der ersten Hälfte, indem er einen Schuss von Reuthebuch aus 20 Metern zur Ecke abwehrte. Neun Minuten später wehrte der Heimkeeper Tkacz einen langen Ball weit vor seinem Tor ab, dieser landete nach einem Zuspiel bei Anil Bagci, welcher die Situation erkannte und den Ball aus 30 Metern über den Torwart hinweg ins Tor zur 1:0 Führung setzte. Kurz vor der Halbzeitpause wurde Anil Bagci im Strafraum zu Fall gebracht. Den daraus resultierenden Strafstoß verwandelte Spielertrainer Gökhan Bagci sicher zum 2:0 Pausenstand.

Nach der Pause ging es gut weiter für den HSV. Einen Freistoß von Gökhan Bagci aus dem Mittelfeld folgte das 3:0 durch Anil Bagci (59.). In der 63. Minute setzte sich Burhan Pitzner gegen mehrere Gegenspieler stark durch und bediente Bekim Hoda kurz vor der Torlinie, doch letzterer schaffte es nicht den Ball im Tor unterzubringen. Den Hausherren gelang in der 72. Minute nach einem Freistoß von Blessing der 1:3 Anschlusstreffer. Wenig später hatte der eingewechselte Namik Gülal die Entscheidung auf dem Kopf, aber er setzte die Kugel neben den Pfosten. In der 79. Minute konnte Nico Gonzalez Alonso einen Schuss von Tobis nicht entscheidend abwehren, sodass Gieß den Abpraller zum 2:3 nutzte. Kurz darauf hatte der HSV wieder eine gute Gelegenheit, Heimtorwart Tkacz wollte einen Abstoß schnell ins Spiel bringen, dieser landete aber bei Namik Gülal, der den Ball aber nicht im Tor versenken konnte. Beim HSV schwanden nun mehr und mehr die Kräfte. Und so gelang dem FC BoLu noch der Ausgleich in der ersten Minute der Nachspielzeit. Gieß wurde mit einem langen Ball freigespielt und traf vorbei an Nico Gonzalez-Alonso ins Tor. Kurz vor dem Abpfiff hatte der HSV noch eine gute Torchance. Anil Bagci setzte sich im Strafraum stark durch, sein Abschluss ging aber knapp am langen Pfosten vorbei. Somit blieb es beim 3:3 Unentschieden.

Tore: 0:1 (39.) Anil Bagci, 0:2 (45./Strafstoß) Gökhan Bagci, 0:3 (59.) Anil Bagci, 1:3 (72.) Blessing, 2:3 (79.) Gieß, 3:3 (90+1.) Gieß

Schiedsrichter: Oskar Roeck (Öhningen)

Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Fatih Verep, Philipp Gaßner, Ferhat Özbek, Asim Ademi, Matthias Gaßner ab 46. Suayip Kadak, Ibrahim Kaynar ab 58. Namik Gülal, Gökhan Bagci, Bekim Hoda ab 68. Ergün Abinik, Burhan Pitzner, Anil Bagci

 

Kreisliga A Staffel 2

3. Spieltag

Hattinger SV – FC Überlingen II 3:1 (1:1)

Die Erste gewinnt gegen den FC Überlingen 2 mit 3:1.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, in der sich das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld abspielte, nutze die Landesligareserve aus Überlingen gleich die erste Chance in der 15. Minute zum 0:1. Ramos kam nach einem Stockfehler der HSV-Hintermannschaft in Ballbesitz und setzte den Ball mit einem präzisen Schuss ins lange Eck. Daraufhin wurde der HSV stärker und erspielte sich seinerseits gute Möglichkeiten. Einen Schuss von Bekim Hoda in der 29. Minute konnte ein Gästeverteidiger für seinen geschlagenen Torhüter mit dem Kopf vor der Linie klären. Nur zwei Minuten später wurde ein Schuss von Anil Bagci ebenfalls noch knapp vor der Torlinie geklärt. In der 38. Minute landete ein Schuss von Bekim Hoda, der  allein vor dem Gästetorhüter Hornstein auftauchte, am Tor vorbei. Kurz darauf hatten die Gäste eine Chance, den Schuss aus 20 Metern konnte HSV-Torwart Nico Gonzalez-Alonso allerdings zur Ecke abwehren. In der 44. Minute landete ein Kopfball von Asim Ademi nach einem Eckball nur an der Latte. Eine Minute später war es dann endlich soweit und der HSV konnte ausgleichen. Nach einer Freistoßflanke von Ibrahim Kaynar war Jonas Manz am langen Pfosten frei und setzte seinen Flugkopfball zum vielumjubelten 1:1 in die Maschen. 

Nach der Pause landete ein Kopfball von Asim Ademi knapp über dem Tor. Im Anschluss einer Ecke lag im Gästestrafraum ein Handspiel vor. Den daraus resultierenden Strafstoß verwandelte der eingewechselte Spielertrainer Gökhan Bagci sicher zur 2:1-Führung (58.). Ein Schuss von Anil Bagci landete in der 70. Minute am Pfosten. In der 79. Minute wurden die Gäste nochmals richtig gefährlich, das 1 gegen 1 konnte Nico Gonzalez-Alonso aber für sich entscheiden. In der 90. Minute spielte der HSV einen Konter gut zu Ende. Nach Zuspiel von Gökhan Bagci entschied Anil Bagci die Partie mit dem Treffer zum 3:1.

Tore: 0:1 (15.) Ramos, 1:1 (45.) Jonas Manz, 2:1 (58./Strafstoß) Gökhan Bagci, 3:1 (90.) Anil Bagci

Schiedsrichter: Markus Wetter

Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Fatih Verep, Philipp Gaßner, Ferhat Özbek, Asim Ademi, Matthias Gaßner, Ibrahim Kaynar, Bekim Hoda ab 90. Suayip Kadak, Uwe Stellmacher ab 46. Ergün Abinik, Anil Bagci, Jonas Manz ab 55. Gökhan Bagci

 

Kreisliga A Staffel 2

2. Spieltag

Hattinger SV – SV Orsingen-Nenzingen 1:2 (1:0)

Nachdem man am ersten Spieltag noch spielfrei hatte, startete die Erste nach fast zehn monatiger Spielpause gegen den SV Orsingen-Nenzingen in die Pflichtspielsaison 2021/22.

Die Mannschaft um Spielertrainer Gökhan Bagci musste urlaubsbedingt noch auf einige Spieler verzichten.

Nach einer schwachen Anfangsphase mit keinen nennenswerten Torchancen hatten die Gäste mehrere Spielanteile und kamen in der 34. Minute durch einen Schuss von Maier, den HSV-Torwart Nico Gonzalez-Alonso parieren konnte, zur ersten Möglichkeit. Kurz darauf landete ein Kopfball von Schneider im Anschluss einer Ecke über dem Tor. Mit einem Pass hinter die Abwehr spielte Matthias Gaßner in der 45. Minute Bekim Hoda frei, welcher im Strafraum nur durch ein Foulspiel gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ibrahim Kaynar sicher zur glücklichen 1:0-Pausenführung. 

Nach der Pause bestimmten die Gäste das Spiel und konnten bereits in der 52. Minute das Spiel ausgleichen. Nach einem langen Pass hinter die Abwehr scheiterte Schneider noch am guten Nico Gonzalez-Alonso, gegen den Abpraller von dem eingewechselten Torjäger der Gäste Trisner war er aber machtlos. Nur vier Minuten später nutzte der SVON in Person von Trisner eine weitere Unachtsamkeit der HSV-Hintermannschaft zum 1:2. In der Folgezeit hatten die Gäste weitere Chancen den Spielstand zu erhöhen. Die Schlussphase des Spiels verlief offen. Der HSV schaffte es aber nicht mehr die Gästeabwehr ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Somit blieb es beim letztendlich verdienten Erfolg und langersehnten Sieg der Gäste in Hattingen.

Tore: 1:0 (45.+1/Strafstoß) Ibrahim Kaynar, 1:1 (52.) Trisner, 1:2 (56.) Trisner

Schiedsrichter: Mario Barisic (Sigmaringen)

Zuschauer: 140

Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Ibrahim Bayram, Philipp Gaßner, Fatih Verep, Gökhan Bagci, Matthias Gaßner, Ibrahim Kaynar, Jonas Manz ab 81. Adrian Ley, Uwe Stellmacher ab 58. Marius Wrobel, Burhan Pitzner, Bekim Hoda

 
Kreisliga A Staffel 2

1. Spieltag

HSV spielfrei
 
 
Saison 2020/2021
 
Kreisliga A Staffel 2
10. Spieltag
Hattinger SV - FC Überlingen II 1:0 (1:0)
Die Erste konnte das vergangene Heimspiel mit 1:0 gewinnen. 
Von Beginn an übernahm der HSV das Kommando über die Partie. In der 4. Minute hatte man die erste Chance. Nach einer gelungenen Kombination, kam Spielertrainer Gökhan Bagci zum Abschluss, doch diesen konnte der Gästekeeper Friesenhagen parieren. Sechs Minuten später wurde Gökhan Bagci im Gästestrafraum regelwidrig zu Fall gebracht, aber die Pfeife des Schiedsrichters blieb zur Verwunderung aller stumm. In der 17. Minute war es dann soweit. Nach einer Flanke von der rechten HSV-Angriffsseite parierte der Gästetorhüter den Querschläger eines Abwehrspielers stark, den darauffolgenden Abpraller konnte Namik Gülal aber zur 1:0-Führung verwerten. Nur zwei Minuten später scheiterte Burhan Pitzner im 1 gegen 1 am starken Schlussmann. In der 25. Minute kamen die Gäste zu ihrer ersten Chance, doch den Schuss aus halblinker Position konnte HSV-Torhüter Nico Gonzalez-Alonso parieren. Kurz darauf wehrte der Gästekeeper einen Schuss von Ercan Soysal zur Ecke ab. Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff verfehlte Ferhat Özbek im Anschluss an einen Eckball im Fünfmeterraum den Ball knapp. 
Auch zu Beginn des zweiten Spielabschnittes blieb der HSV spielbestimmend und drückte darauf die Führung auszubauen. In der 60. Minute war Muhammed Elmas alleine durch, scheiterte aber am Gästetorhüter. Fünf Minuten später lenkte Nico Gonzalez-Alonso eine Direktabnahme über das Tor. Die Gäste drängten in der Schlussphase auf den Ausgleich, da der HSV es erneut verpasste den Deckel zuzumachen. So auch in der 89. Minute, als Burhan Pitzner allein vor dem Torwart scheiterte. Das Auslassen der vielen Chancen hätte sich in der Nachspielzeit beinahe gerecht, aber auf Nico Gonzalez-Alonso war Verlass. Er wehrte die größte Chance der Gäste ab und hielt dem HSV die drei Punkte fest.
Tor: 1:0 (17.) Namik Gülal
Besonderes Vorkommnis: 90. Minute Rote Karte HSV
Schiedsrichter: Rochus Herrmann (Konstanz)
Zuschauer: 75
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Fatih Verep, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Muhammed Elmas ab 86. Philipp Gaßner, Burhan Pitzner, Gökhan Bagci, Namik Gülal
 
Kreisliga A Staffel 2
9. Spieltag
FC Bodman-Ludwigshafen - Hattinger SV 1:1 (1:0)
Die Heimelf aus Bodman-Ludwigshafen erwischte gegen die Erste, welche mit 13 Mann verletzungsbedingt sehr ersatzgeschwächt war, einen Auftakt nach Maß. Nach einem Fehlpass in der eigenen Hälfte kam der Ball zu Demir. Dieser war allein durch und überwand Torhüter Nico Gonzalez-Alonso, der den verletzten Valmir Tafi gut vertrat, im kurzen Eck zur frühen Führung. Die Piranhas blieben dran und eine Flanke von Gieß wurde am langen Pfosten verfehlt (8. Minute). Der HSV wurde nach 11 Minuten erstmals gefährlich. Namik Gülal tauchte allein vor Torhüter Tkacz auf, aber sein Schuss ging am langen Pfosten vorbei. Danach war die Heimelf wieder am Drücker. In der 17. Minute fischte Nico Gonzalez-Alonso einen Ball noch mit den Fingerspitzen aus dem kurzen Eck und kurz darauf kam Demir vor dem Torhüter an einen Pass, aber er bekam die Kugel nicht mehr vor der Torauslinie unter Kontrolle. Etwa nach einer halben Stunde kam die Mannschaft von Gökhan Bagci besser in die Partie. Am Gefährlichsten wurde es für die Gastgeber nach Standardsituationen. Innerhalb von drei Minuten musste nach einer Freistoßflanke Heimkeeper Tkacz eingreifen. Zunächst parierte er einen Kopfball von Ferhat Özbek (35. Minute) und nur wenig später stand plötzlich Muhammed Elmas völlig frei, er brachte das Leder aber ebenfalls nicht am FC-Torhüter vorbei. In der 44. Minute sahen die Zuschauer einen gut gespielten Konter der Gastgeber. Der letzte Ball führte zu einem Pressball zwischen dem herausgeeilten Nico Gonzalez-Alonso und einem Stürmer der Heimelf. Der Ball blieb bei Miedtank, doch dessen Flanke konnte am langen Pfosten nicht mehr Richtung Tor gebracht werden, da der Winkel zu spitz wurde. Nach dem Seitenwechsel hatte der HSV die erste gefährliche Aktion zu verzeichnen. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau des FC BoLu parierte Torhüter Tkacz den Abschluss von Muhammed Elmas glänzend und der Nachschuss von Bekim Hoda landete am Außennetz. In der 55. Minute spielte Demir auf Reuthebuch, der den Ball gegen drei HSV-Akteure behauptete und den Schuss zum Glück knapp am Pfosten vorbeisetzte. In der 68. Minute war die FC-Defensive kurz unaufmerksam. Nach einem langen Ball stand Namik Gülal frei im Strafraum und wurde vom ehemaligen Verbandsligatorwart Tkacz von den Beinen geholt. Den berechtigten Strafstoß verwandelte Spielertrainer Gökhan Bagci sicher zum Ausgleich. Rätselhaft bleibt, was Bekim Hoda an dieser Szene störte. Denn er wurde vom gut leitenden Schiedsrichter noch vor Ausführung des Elfmeters wegen Meckerns vom Feld gestellt. Zwar versuchte die Heimelf in Überzahl wieder mehr Druck aufzubauen aber die Erste hielt sehr gut dagegen und blieb durch Standards gefährlich. Nach schönem Doppelpass schoss Kapitän Matthias Gaßner aus 20 Metern in der 70. Minute nur knapp am Tor vorbei. Vorausgegangen war wiederum ein Ballverlust der Piranhas in der eigenen Spielhälfte. Auf der Gegenseite köpfte Burmeister den Ball an den Außenpfosten (71. Minute). Eine Viertelstunde vor dem Ende kam Muhammed Elmas nach einem Freistoß ebenfalls per Kopf an den Ball, doch dieser flog deutlich vorbei. Nur zwei Minuten später verlängerte Demir einen Freistoß von Gieß, aber Nico Gonzalez-Alonso hatte keine Probleme den Ball abzuwehren. Der HSV zeigte sich nochmals in der 84.Minute gefährlich. Es war ebenfalls ein Freistoß und Burhan Pitzner verlängerte per Kopf nur knapp über die Latte. Aufregung im Hattinger Strafraum gab es nochmals in der Nachspielzeit nach einem Eckball, aber gleich mehrere Schussversuche wurden von der Abwehr geblockt. So blieb es beim leistungsgerechten 1:1, den sich die ersatzgeschwächte Elf in einem guten Spitzenspiel redlich verdient hatte. Vielen Dank an unsere Aushilfen aus der 2. Mannschaft und unseren Schiedsrichter Philipp Gaßner, der nach einem Jahr ein gelungenes Comeback und eine gute Leistung ablieferte. 
Tore:  1:0 (2.) Demir, 1:1 (66./Strafstoß) Gökhan Bagci
Besonderes Vorkommnis: 64. Minute Gelb-rote Karte HSV
Schiedsrichter: Ralf Endriß (Winterlingen)
Zuschauer: 150
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Philipp Gaßner, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Gökhan Bagci, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Bekim Hoda, Burhan Pitzner, Muhammed Elmas, Namik Gülal
 
Kreisliga A Staffel 2
8. Spieltag 
Hattinger SV - SG Stahringen/Espasingen 1:1 (0:0)
Der HSV war über die gesamte Begegnung die spielbestimmende Mannschaft.
Die mangelnde Chancenverwertung und eine Unachtsamkeit in der Nachspielzeit wurden letztendlich zum Verhängnis.
In der 14. Minute konnte der Torhüter der Gäste eine Flanke von Ergün Abinik gerade noch entschärfen. Nur eine Zeigerumdrehung später wurde ein Schussersuch von Anil Bagci aus der Drehung abgeblockt. Die Gäste igelten sich in der Abwehr ein und versuchten die Angriffe mit Mann und Maus zu verteidigen. Nur sporadisch kamen sie über die Mittellinie. In der 29. Minute scheiterte Anil Bagci allein vor dem Torwart. Vielfach wurde auch der letzte Pass nach innen zu unpräzise gespielt. So verfehlten gleich mehrere Mitspieler die Hereingabe von Burhan Pitzner (35. Minute). Einen Rückpass von Ergun Abinik drosch Anil Bagci in der 44. Minute über das Tor. Fast mit dem Pausenpfiff landete ein Schuss von Muhammed Elmas nach einem zu kurz abgewehrten Freistoß vom linken Strafraum aus 10 Metern am Innenpfosten. Die Gäste kamen in der ersten Spielhälfte nur einmal gefährlich vor das Tor, ein Schussversuch wurde im Strafraum von der Heimelf abgeblockt.
In der zweiten Hälfte änderte sich nichts am Spielgeschehen. Anil Bagci setzte in der 60. Minute den Ball knapp am Pfosten vorbei. In der 63. Minute setzte sich Bekim Hoda am rechten Flügel durch, doch seine Hereingabe wurde knapp verfehlt. Es dauerte bis zur 77. Minute ehe der längst fällige und hochverdiente Führungstreffer erzielt wurde. Der zuvor eingewechselter Spielertrainer Gökhan Bagci verwandelte einen an Ibrahim Kaynar verursachten Foulelfmeter sicher zum 1:0. Wer nun dachte das Spiel sei gelaufen, wurde in der Nachspielzeit eines Besseren belehrt. Die Gäste warfen in der Schlusshase alles nach vorne. In der 89. Minute wurde ein Schuss eines Gästespielers im Strafraum noch abgeblockt. Nach einem überflüssigen Foul in der eigenen Hälfte bekamen die Gäste einen Freistoß zugesprochen. Der Ball wurde zur Ecke abgewehrt. Den anschließenden Eckball nutzen die Gäste zum schmeichelhaften Ausgleich in der 93. Minute. Hier sah die gesamte HSV-Defensive nicht gut aus. Damit wurden zwei Punkte leichtfertig verschenkt. 
Tore: 1:0 (78./Strafstoß) Gökhan Bagci, 1:1 (90.+3) Merk
Schiedsrichter: Marcel Haberbosch (Villingen-Schwenningen)
Zuschauer: 100
Es spielten: Valmir Tafi, Ibrahim Kaynar, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Fatih Verep, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Bekim Hoda ab 72. Gökhan Bagci, Burhan Pitzner, Muhammed Elmas ab 56. Namik Gülal, Anil Bagci
 
Kreisliga A Staffel 2
7. Spieltag
Hattinger SV - SV Orsingen-Nenzingen 2:0 (1:0)
Die aufgrund diverser Verletzungen ersatzgeschwächte Heimelf war über das ganze
Spiel hinweg die tonanagebende Mannschaft. Durch starkes Zweikampfverhalten ließ man die Gäste kaum ins Spiel kommen. Die erste gefährliche Aktion hatte Anil Bagci in der 3. Spielminute zu verzeichnen, er verpasste eine Hereingabe per Freistoß von Ergün Abinik nur knapp. In der 17. Minute vergab Burhan Pitzner die vermeintliche Führung, er köpfte aus vier Metern am Tor vorbei. Die Gäste kamen in der 29. Minute zur ersten Torchance, ein Schuss von Jakob Schädler aus 25 Metern parierte Torhüter Valmir Tafi. Nur eine Minute später umspielte Muhammed Elmas einen Abwehrspieler im Strafraum, doch sein Abschluss aus sieben Metern wehrte der Torhüter der Gäste Stemmer bravourös ab. Doch dann geschah etwas Unglaubliches in der 36. Minute. Mannschaftskapitän Matthias Gaßner, welcher
nicht gerade für seine Torgefährlichkeit bekannt ist, schaffte es nach 10 Jahren und vermutlich 300 Pflichtspielen aus dem Spiel heraus ein Tor zu erzielen. Nach einer perfekten Flanke von Torjäger Anill Bagci köpfte er den Ball mit einem sehenswerten Kopfball über den Torhüter hinweg in die Maschen zur bis zu diesem Zeitpunkt mehr als verdienten 1:0-Führung.
Nach der Pause vergab der HSV weitere sehr gute Tormöglichkeiten. Burhan Pitzner scheiterte in der 48. Minute allein vor dem Torwart. In der 50. Minute verweigerte der ansonsten gute Schiedsrichter der Heimelf einen Foulelfmeter, Anil Bagci wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Nur zwei Minuten später wurde ein Querpass von Burhan Pitzner auf den freistehenden Anil Bagci von einem Abwehrspieler gerade noch abgefangen. Nach tollem Zuspiel von dem sehr agilen Co-Trainer Anil Bagci erhöhte die Heimelf in der 67. Minute auf 2:0. Youngster Samet Aslankilic beförderte den Ball aus acht Metern ins linke Tordreieck. In der 91. Min vereitelte Torhüter Valmir Tafi mittels einer Glanzparade die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, als er einen Schuss aus kurzer Distanz zum Eckball abwehrte.
Am Ende sicherte sich die Mannschaft von Gökhan Bagci drei wichtige Punkte gegen einen Aufstiegskandidaten.
Tore: 1:0 (36.) Matthias Gaßner, 2:0 (67.) Samet Aslankilic
Besonderes Vorkommnis: 70. Minute Gelb-rote Karte SV ON
Schiedsrichter:  Alwin Marschalleck (Tuttlingen)
Zuschauer: 210
Es spielten: Valmir Tafi, Ibrahim Kaynar, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Fatih Verep ab 71. Gökhan Bagci, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Samet Aslankilic ab 76. Marius Preis, Burhan Pitzner, Muhammed Elmas, Anil Bagci
 
Kreisliga A Staffel 2
6. Spieltag
SG B.A.T./Kreenheinstetten-Leibert. - Hattinger SV 1:1 (0:1)
Im Spitzenspiel beim noch ungeschlagenen Tabellenführer nahm der HSV gleich
das Spiel in die Hand. Die Mannschaft von Gökhan Bagci war das ganze Spiel hinweg die bessere Mannschaft. Durch Auslassen mehrerer hochkarätiger Torchancen wurde ein möglicher Auswärtssieg verpasst. Die Heimelf versuchte über schnelle Konter zum Torerfolg zu kommen. In der 15. Minute hatte der Gastgeber durch Torjäger Schell die erste Tornäherung zu verzeichnen, der Schuss ging über das Tor. In der 25. Minute ging der HSV durch Anil Bagci nach Zuspiel von Burhan Pitzner mit 0:1 in Führung. Einen Freistoß von Ercan Soysal wehrte der Torhüter der Gastgeber mit einer Parade zur Ecke (34. Minute). Den anschließenden Eckball köpfte Ferhat Özbek über das Tor. Kurz vor der Halbzeit hatte der HSV weitere gute Tormöglichkeiten. Ein Schuss von Anil Bagci nach Querpass von Burhan Pitzner landete über dem Tor (42. Minute). Zwei Minuten später hatten die Anhänger den Torschrei schon auf den Lippen, doch ein Schuss von Anil Bagci strich knapp am langen Pfosten vorbei, der heraneilende Bekim Hoda verfehlte den Ball nur um Haaresbreite.
In der zweiten Spielhälfte kam die Heimelf in der 55. Minute zu einer Tormöglichkeit, Tim Schell zielte aus 20 Meter über das Tor. Ein Freistoß von Anil Bagci landete in der 62. Minute neben dem Tor. Erneut der sehr agile Anil Bagci brachte das Leder zu dem völlig freistehenden Muhammed Elmas, doch letzterer brachte den Ball nicht im leeren Tor unter. In der 83. Min wurde wiederum Muhammed Elmas freigespielt. Aus halblinker Position brachte er allein vor dem Torwart den Ball nicht im Gehäuse unter, sondern setzte den Ball knapp neben den Pfosten. Das Auslassen der guten Torchancen sollte sich rächen. Nach einem Eckball landete der Ball am 16er Eck bei Sebastian Knittel, der den Ball in der 87. Minute mit einem unhaltbaren Sonntagsschuss ins lange Tordreieck zum schmeichelhaften Ausgleich drosch.
In der 89. Minute hatte der HSV noch eine gute Kopfballchance durch Anil Bagci, doch den Kopfball konnte der SG-Schlussmann abwehren. 
Tore: 0:1 (26.) Anil Bagci, 1:1 (87.) Knittel
Schiedsrichter: Anton Kramer (Stockach)
Zuschauer: 120
Es spielten: Valmir Tafi, Fatih Verep ab 3. Ibrahim Kaynar, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Burhan Pitzner, Bekim Hoda ab 68. Samet Aslankilic, Namik Gülal ab 25. Muhammed Elmas, Anil Bagci
 
Kreisliga A Staffel 2
5. Spieltag
Hattinger SV - FC Wahlwies 2:1 (2:0)
Der HSV begann forsch und erzielte bereits in der 4. Minute durch Anil Bagci nach gelungener Vorarbeit von Ibrahim Kaynar das 1:0. In der 15. Minute kamen die Gäste aus Wahlwies zu ihrer ersten Tormöglichkeit. Eine Hereingabe von der rechten Seite ging knapp am Tor vorbei. Glück hatte der HSV in der 24. Minute als ein Schuss von den Gästen von Kapitän Matthias Gaßner im Fünfmeterraum gerade noch abgeblockt werden konnte. Besser machte es die Heimelf. Erneut Ibrahim Kaynar flankte den Ball zu Anil Bagci, der den Ball am herauseilenden Torwart zum 2:0 vorbeischob (25. Minute). Ergün Abinik vergab in der 40. Minute eine große Chance das Ergebnis auszubauen. Zuvor hatte sich der Torhüter der Gäste verletzt und musste ausgewechselt werden.
In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel. Der Heimelf baute ab und es gelang nicht Torchancen zu kreieren. Einen leichten Ballverlust im Mittelfeld nutzen die Gäste in  der 74. Minute zum Anschlusstreffer. In der 82. Minute stand den Hausherren das Glück zur Seite, ein langer Ball landete am Innenpfosten. Die Gäste bemühten sich um den Ausgleichstreffer, doch die HSV-Defensive stand sicher und ließ nichts mehr anbrennen. 
Tore: 1:0 (2.) Anil Bagci, 2:0 (25.) Anil Bagci, 2:1 (78.) Metterhauser
Besonderes Vorkommnis: 85. Minute gelb-rote Karte FC Wahlwies
Schiedsrichter: Michael Schulz (Konstanz)
Zuschauer: 80
Es spielten: Valmir Tafi, Fatih Verep, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Burhan Pitzner ab 90. Gökhan Bagci, Ibrahim Kaynar, Muhammed Elmas ab 74. Samet Aslankilic, Anil Bagci
 
Kreisliga A Staffel 2
4. Spieltag
SV Volkertshausen - Hattinger SV 0:1 (0:0)

Durch einen berechtigten Foulelfmeter, den Anil Bagci in der 90. Minute eiskalt verwandelte, kam die Erste doch noch zu einem Auswärtssieg.

Die Mannschaft von Gökhan Bagci war zwar über das ganze Spiel hinweg spielbestimmend, doch man tat sich beim Schlusslicht schwer Torchancen zu kreieren. Das Team wirkte platt und müde und ließ im Spiel nach vorne das nötige Tempo, um den Abwehrriegel der Heimelf zu knacken, vermissen.

Die Gastgeber kamen in der ersten Spielhälfte zu einer nennenswerten Aktion in der 5. Minute als ein Schuss aus halblinker Position am langen Pfosten vorbeiging.

Die erste HSV-Chance vergab Ferhat Özbek in der 7. Minute, er setzte einen Kopfball nach einer Ecke über das Tor. Danach erspielte sich der HSV mehrere gute Möglichkeiten zum Torerfolg. Anil Bagci vergab in der 27. Minute eine gute Chance zur Führung. Einen Freistoß von Ercan Soysal klärte der gute Torhüter der Gastgeber zur Ecke (26. Minute). Nur eine Zeigerumdrehung später parierte der Torhüter einen Drehschuss von Namik Gülal glänzend. In der Folgezeit verflachte das Spiel. Wer nun dachte der HSV könnte im zweiten Spielabschnitt wie in den vergangenen Spielen zulegen wurde getäuscht. Selbst eine rote Karte für den Gastgeber in der 70. Minute änderte nichts am müden Auftritt. Chancen waren Mangelware. In der 86. Minute köpfte Anil Bagci am Tor vorbei. Als Burhan Pitzner im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde ließ sich Anil Bagci dieses Geschenk nicht nehmen und verwandelte der Strafstoß sicher zum 0:1. Die acht-minütige Nachspielzeit brachte auch keine weiteren Schlüsse in einer schwachen Begegnung.

Erfreulich war aber, dass die Mannschaft im dritten Spiel in Folge ohne Gegentor blieb.

Tor: 0:1 (90./Strafstoß) Anil Bagci

Besonderes Vorkommnis: 72. Minute Rote Karte SV Volkertshausen

Schiedsrichter: Felix Burmann (Konstanz)

Zuschauer: 80

Es spielten: Valmir Tafi, Fatih Verep, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Burhan Pitzner, Namik Gülal ab 81. Ibrahim Bayram, Muhammed Elmas ab 69. Samet Aslankilic, Anil Bagcilten:

 
Kreisliga A Staffel 2
3. Spieltag
Hattinger SV - SC Gottmadingen-Bietingen II 2:0
Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung kam die Erste gegen gut aufgestellte Gäste zu einem verdienten Heimerfolg. Die Heimelf überzeugte vor allem in der Defensive und ließ das Angriffsspiel der Gäste kaum zur Entfaltung kommen.
Zu Beginn war das Spiel ausgeglichen. Danach übernahm der HSV zunehmend das Kommando. In der 24. Minute hatte Anil Bagci die erste Möglichkeit, doch er traf den Ball in aussichtsreicher Position nicht richtig. In der Folgezeit vergaben Anil Bagci und Muhammed Elmas gute Torchancen (27. Minute, 33. Minute). Die größte Möglichkeit zum Führungstreffer vergab Ferhat Özbek aus fünf Metern nach einem gut getretenen Eckball (35. Minute). In der 41. Minute dann die verdiente Führung zum 1:0 durch Anil Bagci nach schöner Vorarbeit von Spielertrainer Gökhan Bagci, welcher zuvor in der eigenen Abwehr den Ball eroberte. Einen Freistoß von Ercan Soysal in die kurze Ecke konnte der gute Gästetorwart parieren (45. Minute). Auch in der zweiten Spielhälfte war die Heimelf tonangebend. Nachdem Anil Bagci in der 51. Minute eine gute Möglichkeit ausließ, landete ein Freistoß vor Ercan Soysal in der 62. Minute an der Latte. Eine Freistoßverlängerung durch Anil Bagci konnte der Gästetorwart gerade noch mit dem Fuß zur Ecke klären (78. Minute).Die wenigen Möglichkeiten der Gäste wurden entweder von Torhüter Valmir Tafi abgefangen oder gingen am Tor vorbei. Ein Freistoß von Ergün Abinik kam nach einem Abpraller zu dem gut aufgelegten Burhan Pitzner, der mit einem satten Linksschuss dem Torhüter keine Chance ließ und somit das vorentscheidende 2:0 erzielte (88. Minute). In der Schlussminute vergab der zuvor eingewechselte Samet Aslankilic eine hundertprozentige, indem er nach einem Querpass von Anil Bagci das Spielgerät aus fünf Metern neben das Tor setzte.
Tore: 1:0 (41.) Anil Bagci, 2:0 (88.) Burhan Pitzner
Besondere Vorkommnisse: 45. Minute Gelb-rote Karte SC GoBi II, 64. Minute Gelb-rote Karte HSV
Schiedsrichter: Yannick Milkerat (Herdwangen-Schönach)
Zuschauer: 60
Es spielten: Valmir Tafi, Fatih Verep, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Gökhan Bagci, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Burhan Pitzner, Namik Gülal ab 65. Ibrahim Kaynar, Muhammed Elmas ab 81. Samet Aslankilic, Anil Bagci
 
Kreisliga A Staffel 2
2. Spieltag

FC Schwandorf-Worndorf-Neuh. - Hattinger SV 0:4 (0:0)

Der HSV konnte in Worndorf den ersten Auswärtssieg der Saison einfahren.

Die Erste nahm von Beginn an das Heft in die Hand und wusste spielerisch zu gefallen. Die Mannschaft um Anil Bagci versuchte mit viel Ballbesitz das Spiel zu kontrollieren. In der 14. Minute hatte Burhan Pitzner die erste gute Möglichkeit, doch er rutschte beim Schussversuch aus. Eine schöne Flanke von Anil Bagci auf den langen Pfosten verpasste Namik Gülal nur knapp (15. Minute). Ein Kopfball von Anil Bagci in der 19. Minute nach einem Eckball verfehlte das Tor. In der 32. Minute lenkte der Torhüter der Gastgeber Eric Herz mit einer Glanzparade einen Schuss von Ferhat Özbek aus 25 Metern an die Latte. In der 44. Minute lenkte der glänzend aufgelegte Torhüter der Heimelf einen Schlenzer von Anil Bagci gerade noch um den Pfosten. Mit einem gelungenen Angriff über die rechte Seite wurde Namik Gülal schön freigespielt. Die scharfe Hereingabe konnte ein Abwehrspieler nicht mehr klären und der Ball landete beim Klärungsversuch im eigenen Tor zum 0:1 (52. Minute). Nun war der Bann gebrochen. Die Gastgeber öffneten nun ihre Defensive und der HSV kam zu zahlreichen Chancen. In der 55. Minute erzielte Anil Bagci per Kopf nach einem Eckball das 0:2. Auch die überzogene gelb/rote Karte gegen Abwehrspieler Ferhan Beadini änderte nichts an der Überlegenheit. In der Folgezeit landete der Ball zwei Mal am Pfosten der Gastgeber. In der 70. Minute zirkelte Ergün Abinik aus halblinker Position einen Freistoß direkt auf den Kopf von Anil Bagci, welcher unbedrängt zum 0:3 einnickte. In der 85. Minute gelang dem zuvor eingewechselten Ibrahim Bayram noch das 0:4 per Flugkopfball nach erneuter Flanke von Ergün Abinik.

Tore: 0:1 (52.) Eigentor, 0:2 (56.) Anil Bagci, 0:3 (70.) Anil Bagci, 0:4 (86.) Ibrahim Bayram

Besonderes Vorkommnis: 65. Minute Gelb-rote Karte Ferhan Beadini (HSV)

Schiedsrichter: Paul Züfle (Böhringen)

Zuschauer: 100

Es spielten: Valmir Tafi, Fatih Verep, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Burhan Pitzner ab 90. Nico Gonzalez-Alonso, Namik Gülal ab 81. Ibrahim Bayram, Muhammed Elmas ab 67. Ibrahim Kaynar, Anil Bagci

 

Kreisliga A Staffel 2
1. Spieltag
Hattinger SV - FSG Zizenhausen/Hi./Ho. 2:3 (0:2)
Erste verpatzt Heimauftakt
Zu Beginn der Partie kam der HSV besser ins Spiel und hatte spielerische Vorteile. Nach eigenem Eckball ließ man sich mit einem Pass auf die rechte Abwehrseite überrumpeln. Die Flanke verwertete Schafhäutle zur Gästeführung. Dieser Treffer zeigte Wirkung. In der 34. Minute erhöhte die FSG auf 0:2. Nach einem Freistoß war die Abwehr mitsamt Torwart nicht im Bilde. Kurz danach vergab Öztürk auf Seiten der Gäste eine gute Möglichkeit das Resultat zu erhöhen. In der 39. Minute verspielte die Heimelf eine gute Möglichkeit, indem sie den Torabschluss verpasste. Wenig später spielte Matthias Gaßner Ercan Soysal frei, dessen Abschluss ging knapp über das Tor. 
In der zweiten Halbzeit kam der Gastgeber besser aus der Kabine. Zwei Abschlüsse von Anil Bagci verfehlten jedoch das Tor. Ein sehenswerter Freistoß von Ercan Soysal über die Mauer schlug im Winkel ein - 1:2. Fünf Minuten später verfehlte ein abgefälschter Freistoß von Spielertrainer Gökhan Bagci das Tor. Die überlegene Heimelf drückte auf den Ausgleich. In der 68. Minute scheiterte der eingewechselte Ibrahim Kaynar per Kopfball aus kurzer Distanz am Gästetorwart Fackler. Nach Foul an Ergün Abinik erzielte der HSV per Strafstoß durch Anil Bagci den verdienten Ausgleichstreffer. Die mögliche Führung vergab Aaron Trutzl mit einem Schuss aus halblinker Position. In der 92. Minute erzielten die Gäste mit der einzig nennenswerten Chance im zweiten Spielabschnitt den 2:3 Siegtreffer durch Akkol. 
Tore: 0:1 (12.) Schafhäutle, 0:2 (34.) Klink, 1:2 (59.) Ercan Soysal, 2:2 (74./Strafstoßtor) Anil Bagci, 2:3 (90+2.) Akkol
Schiedsrichter: Gordon Hügel (Konstanz)
Zuschauer: 130
Es spielten: Valmir Tafi, Ibrahim Bayram ab 46. Fatih Verep, Ergün Abinik, Ferhan Beadini, Ferhat Özbek, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Burhan Pitzner ab 61. Muhammed Elmas, Namik Gülal ab 67. Ibrahim Kaynar, Gökhan Bagci ab 86. Aaron Trutzl, Anil Bagci
 
 
Saison 2019/2020
 
Kreisliga A Staffel 2
13. Spieltag
Hattinger SV - SV Aach-Eigeltingen 1:3 (0:1)
Nach der Erfolgsserie aus den letzten drei Spielen folgte für den HSV eine überraschende und zugleich die erste Heimniederlage. Bei gutem Beginn und der ersten Möglichkeit von Celil Begit fehlte es dann bei den herausgespielten Torchancen in der Folgezeit am konsequenten Abschluss. Die Gästeführung resultierte aus einem klassischen Konter heraus. 
Auch im zweiten Spielabschnitt kam die HSV-Abwehr mit den lang gespielten Bällen nicht zurecht. Der HSV öffnete seine Abwehr und war dadurch gegen die Konter des SV Aach-Eigeltingen immer wieder anfällig. So kamen die Gäste zu ihren Möglichkeiten, die sie durch Edbauer und Wink konsequent nutzten und auf 3:0 davon zogen. In der Schlussminute wurde Lukas Öhler regelwidrig im Gästestrafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst zum 1:3-Anschlusstreffer.
Tore: 0:1 (21.) Wink, 0:2 (66.) Edbauer, 0:3 (70.) Wink, 1:3 (90./ Strafstoß) Lukas Öhler
Schiedsrichter: Ralf Wibirial (Spaichingen)
Zuschauer: 80
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Ibrahim Bayram ab 46. Ibrahim Kaynar, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Lukas Öhler, Celil Begit ab 83. Philipp Gaßner, Namik Gülal ab 74. Yunus Emre Verep, Anil Bagci ab 87. Jan Denzel
 
Kreisliga A Staffel 2
12. Spieltag
SG B.A.T./Kreenheinstetten-Leibert. - Hattinger SV 0:2 (0:2)
Dem Team von Gökhan- und Anil Bagci gelang in Buchheim der dritte Sieg in Folge.
Auf schwer bespielbaren Boden war der HSV die spielerisch bessere Mannschaft. Die erste gefährliche Gelegenheit hatten allerdings die Hausherren. Tim Schell vergab freistehend vor HSV-Torwart Nico Gonzalez-Alonso. Daraufhin wurde der HSV stärker und drängte die Heimmannschaft in die eigene Hälfte. Anil Bagci konnte vor dem Sechzehnmeterraum in der 32. Minute nur durch ein Foul gestoppt werden. Den anschließenden Freistoß verwandelte Ercan Soysal stark. Nur fünf Minuten später setzte sich Lukas Öhler über die linke Außenbahn durch. Seine Flanke erreichte Anil Bagci, der per Kopf das 2:0 erzielte.
Der Beginn der zweiten Halbzeit verlief ausgeglichen. Beide Mannschaften kamen zu Torchancen. Die besten Gelegenheiten der zweiten Hälfte hatte aber der HSV. Der Schuss von Matthias Gaßner landete aber an der Latte. Kurz vor Schluss bediente Anil Bagci den eingewechselten Ibrahim Kaynar, doch letzterer konnten den Ball nicht im Tor unterbringen. Somit blieb es beim verdienten 2:0-Auswärtssieg.
Tore: 0:1 (32.) Ercan Soysal, 0:2 (37.) Anil Bagci
Schiedsrichter: Thomas Gauggel (Singen)
Zuschauer: 80
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Ibrahim Bayram, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Celil Begit ab 65. Ibrahim Kaynar, Lukas Öhler ab 72. Yunus Emre Verep, Namik Gülal ab 90. Philipp Gaßner, Anil Bagci
 
Kreisliga A Staffel 2
11. Spieltag
Hattinger SV - Hegauer FV II 3:0 (3:0)
Ein Hattrick von Torjäger Anil Bagci sicherte dem HSV die nächsten drei Punkte. 
Von Beginn an war die Mannschaft von Gökhan Bagci gegen die Landesligareserve des Hegauer FV spielbestimmend. Bereits nach zwei Minuten gelang Anil Bagci der erste Treffer der Partie. Vorausgegangen war ein Zuspiel von Ercan Soysal. Das 2:0 folgte nur 12 Minuten später, als Anil Bagci einen Angriff über die linke Seite vollendete. In der Folgezeit drängte der HSV auf das 3:0. Dieses gelang kurz vor dem Pausenpfiff. Nach einem schnellen Angriff über den agilen Lukas Öhler und Anil Bagci erzielte letzterer den Treffer. 
In der zweiten Halbzeit schaltete der HSV zwar einen Gang zurück, kam aber immer wieder zu Möglichkeiten, doch ein weiterer Treffer wollte nicht mehr gelingen. Der Hegauer FV kam in der Schlussminute zur einzig nennenswerten Chance, doch HSV-Schlussmann Nico Gonzalez-Alonso konnte das eins gegen eins für sich entscheiden. Somit blieb es beim verdienten 3:0-Heimsieg.
Tore: 1:0 (2.) Anil Bagci, 2:0 (14.) Anil Bagci, 3:0 (43.) Anil Bagci
Schiedsrichter: Damjan Gojkovic (Tuttlingen)
Zuschauer: 60
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Ibrahim Bayram, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Lukas Öhler, Ibrahim Kaynar, Celil Begit, Namik Gülal, Anil Bagci, Jan Denzel, Asim Ademi, Yunus Emre Verep, Ibrahim Kaynar

 

Kreisliga A Staffel 2
10. Spieltag
FC Schwandorf-Worndorf-Neuh. - Hattinger SV 2:5 (2:1)
Der HSV konnte in Worndorf den ersten Auswärtssieg der Saison einfahren. Maßgebend hierfür waren vier Treffer von Anil Bagci.Die Elf von Gökhan Bagci erwischte einen guten Start in die Partie. Ercan Soysal hatte bereits in der ersten Minute die erste Gelegenheit der Partie. Seinen Flachschuss aus knapp 20 Metern konnte FCSWN-Schlussmann Schmid an den Pfosten lenken. Nur zwei Minuten später gelang Anil Bagci mit seiner ersten Chance die 1:0-Führung. Doch die Gastgeber schlugen nur fünf Minuten später zurück. Nach einem Abspielfehler im Spielaufbau traf Reuthebuch zum  Ausgleich. In der Folgezeit war das Spiel ausgeglichen. In der 28. Minute fand ein Schuss von Lukas Öhler seinen Weg nicht ins Ziel. Kurz vor der Pause gingen die Gastgeber durch ein Eigentor mit 2:1 in Führung.In der zweiten Halbzeit war der HSV feldüberlegen und drückte auf den Ausgleich. Dieser fiel dann in der 61. Minute nach einem verwandeltem Strafstoß von Anil Bagci. Zwei Minuten später scheitere Namik Gülal mit seinem Schuss am stark parierenden Schmid. Gegen den Schuss von Anil Bagci wiederum nur zwei Minuten später war der Schlussmann aber machtlos-2:3. Die Vorentscheidung fiel in der 73. Minute, als Anil Bagci für Lukas Öhler querlegte und letzterer den Ball zum 2:4 verwertete. In der 83. Minute verhinderte Schmid mit einer Glanztat das 2:5. Kurz darauf hatte der eingewechselte Yunus Emre Verep zwei gute Möglichkeiten, die aber knapp neben dem Tor landeten. In der 90. Minute vollendete Anil Bagci einen gut gespielten Konter zum 2:5-Endstand.
Tore: 0:1 (3.) Anil Bagci, 1:1 (8.) Reuthebuch, 2:1 (40.) Eigentor, 2:2 (61./Strafstoß) Anil Bagci, 2:3 (65.) Anil Bagci, 2:4 (73.) Lukas Öhler, 2:5 (90.) Anil Bagci
Besondere Vorkommnisse: Rote Karten (90+4. Minute) FC SWN,  (90+5) FC SWN
Schiedsrichter: Rachid Achbaa (Überlingen)
Zuschauer: 150
Es spielten: Bünyamin Celebioglu, Ibrahim Bayram, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Lukas Öhler ab 78. Yunus Emre Verep, Celil Begit, Namik Gülal ab 88. Philipp Gaßner, Anil Bagci
 
Kreisliga A Staffel 2
9. Spieltag/Nachholspiel
Hattinger SV - SG Tengen-Watterdingen 2:1 (0:1)
Mit einem 2:1-Heimerfolg geht der HSV in die Winterpause und hat den dritten Platz dadurch gefestigt. Der zweifache Torschütze Anil Bagci führt mit 17 Toren die Torjägerliste der Staffel zwei an.
Zwei Mannschaften mit ausgeglichenen Spielanteilen kamen im ersten Durchgang zu wenigen zwingenden Torraumszenen. Nach elf Minuten geriet der HSV durch den verwandelten Strafstoß von Preter in Rückstand. HSV-Keeper Nico Gonzalez-Alonso kam bei seiner Rettungsaktion einen Schritt zu spät – die Entscheidung zum Strafstoß war die logische Folge. Nach dem Wiederbeginn waren nur vier Minuten gespielt, als Anil Bagci ebenfalls per Strafstoß das 1:1 erzielte. Fortan war die Mannschaft von Spielertrainer Gökhan Bagci das bessere Team und bestimmte mit kompaktem Auftreten das Geschehen. Der Führungstreffer war eine Frage der Zeit. Nach einem Pass durch die Schnittstelle erzielte Anil Bagci (66.) mit seinem zweiten Treffer die HSV-Führung. Weitere gut herausgespielte Chancen der Gastgeber wurden zur Vorentscheidung jedoch nicht genutzt. Als die Gäste in der Schlussphase nochmals auf den Ausgleich drängten, hielt eine sichere HSV-Abwehr dem Ansturm stand. Durch die Leistungssteigerung im zweiten Durchgang war es ein knapper, aber verdienter Heimerfolg.
Tore: 0:1 (11./Strafstoß) Preter, 1:1 (49./Strafstoß) Anil Bagci, 1:2 (66.) Anil Bagci
Schiedsrichter: Thomas Dietlmeier (Rielasingen-Worblingen)
Zuschauer: 80
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Ibrahim Bayram ab 78. Samet Aslankilic, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Gökhan Bagci, Matthias Gaßner, Ibrahim Kaynar, Lukas Öhler ab 76. Yunus Emre Verep, Celil Begit, Namik Gülal, Anil Bagci
 
Kreisliga A Staffel 2
8. Spieltag
Spfr Owingen-Billafingen - Hattinger SV  5:0 (1:0)
Die Erste kassierte im Spitzenspiel eine herbe Niederlage. 
Zu Beginn nahmen die Gastgeber das Heft in die Hand, der HSV war zunächst auf Verteidigung eingestellt. In der 16. Minute gingen die Sportfreunde durch einen abgefälschten Flachschuss durch Sutera in Führung. Daraufhin hatte der HSV durch Gökhan Bagci (25. Minute) und Lukas Öhler (30.) die Chancen zum Ausgleich. Bis zum Pausenpfiff blieb das Spiel ausgeglichen. 
Als sich der HSV im zweiten Spielabschnitt binnen Sekunden durch eine Ampelkarte selbst dezimierte, fiel das Spiel auseinander und die Gastgeber waren vollends am Drücker. Am Ende musste die Erste mit einer 5:0-Niederlage die Heimreise antreten.
Tore: 1:0 (16.) Sutera, 2:0 (62.) Camara, 3:0 (75.) Konstantinou, 4:0 (76.) El-Namla, 5:0 (84.) Braun
Bes. Vorkommnis: Gelb-rote Karte (52.) Minute HSV
Schiedsrichter: Nicolas Dorss (Markdorf)
Zuschauer: 100
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Celil Begit, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal ab 81. Philipp Gaßner, Lukas Öhler ab 65. Asim Ademi, Gökhan Bagci, Ibrahim Kaynar ab 55. Ibrahim Bayram, Namik Gülal ab 74. Yunus Emre Verep
Kreisliga A Staffel 2
7. Spieltag
Hattinger SV - SG Heudorf/Honstetten 2:0 (1:0)
Der Ersten gelang im vierten Heimspiel der vierte Sieg.
Von Beginn an war der HSV die spielbestimmende Mannschaft. Nach zunächst vergebenen Möglichkeiten gelang Anil Bagci mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke in der 31. Minute die verdiente Führung. Die Gäste blieben bis zur Pause ohne nennenswerte Torchance. 
Nach dem Seitenwechsel machte Lukas Öhler per Abstauber nach einem Schuss von Anil Bagci das 2:0. Den dritten HSV-Treffer hatte Ibrahim Kaynar nach 60 Minuten auf dem Fuß. Dauraufin wurden die Gäste stärker und erspielten sich mehrere Gelegenheiten, scheiterten jedoch des Öfteren an HSV-Keeper Nico Gonzalez-Alonso. So blieb es beim 2:0-Heimerfolg.
Tore: 1:0 (31.) Anil Bagci, 2:0 (50.) Lukas Öhler
Schiedsrichter: Michael Schulz (Konstanz)
Zuschauer: 90
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Celil Begit, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal ab 85. Ibrahim Bayram, Namik Gülal ab 44. Ibrahim Kaynar, Lukas Öhler, Gökhan Bagci, Anil Bagci ab 68. Yunus Emre Verep
 
Kreisliga A Staffel 2
6. Spieltag
Hattinger SV - SV Orsingen-Nenzingen 3:1 (0:1)
Der HSV zeigte im zweiten Durchgang seine beste Saisonleistung und verdiente sich den Sieg gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Orsingen-Nenzingen.
In einer temporeichen Begegnung zeigten beide Mannschaften guten Fußball. Bei mehr Ballbesitz der Hausherren waren die Gäste per Kopfball durch Trisner (8.) zuerst erfolgreich. Kurz darauf konnte Anil Bagci einen Flanke von der linken Seite nicht zum Ausgleich nutzen. Trotz guter Möglichkeiten wollte dem HSV bis zur Halbzeitpause nichts Zählbares gelingen. Nach 38 Minuten musste der HSV seinen Torhüter austauschen. Ohne Fremdeinwirkung zog sich Bünyamin Celebioglu eine muskuläre Verletzung zu, ihn ersetzte Nico Gonzalez-Alonso.
Im zweiten Spielabschnitt drehte der HSV auf. Mit einem sehenswerten Volleyschuss erzielte Anil Bagci in der 50. Minute den Ausgleich. Von nun an dominierte der HSV die Partie und ließ den Gästen kaum eine nennenswerte Möglichkeit. Nach einer Stunde schob Namik Gülal zur HSV-Führung ein. Die Entscheidung fiel dann in der 84. Minute. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld von Kapitän Matthias Gaßner, der mit einem gezielten Zuspiel Anil Bagci erreichte. Dieser sorgte mit seinem Doppelpack für den 3:1-Endstand.
Tore: 0:1 (8.) Trisner, 1:1 (50.) Anil Bagci, 2:1 (61.) Namik Gülal 3:1 (84.) Anil Bagci
Schiedsrichter: Andre Altmann (Markdorf)
Zuschauer: 110
Es spielten: Bünyamin Celebioglu ab 38. Nico Gonzalez-Alonso, Celil Begit, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Namik Gülal ab 90+1. Yunus Emre Verep, Gökhan Bagci, Ibrahim Kaynar ab 62. Lukas Öhler, Anil Bagci
 
Kreisliga A Staffel 2
5. Spieltag
SG Stahringen/Espasingen - Hattinger SV 1:0 (0:0)
Eine bittere Niederlage musste die Erste am vergangenen Sonntag einstecken. Eine Halbzeit in Unterzahl, eine dominierende Spielweise des HSV und ein Chancenplus - und am Ende sprang nichts Zählbares dabei heraus. Schon eine minimale Chancenauswertung des HSV hätte zu einem Erfolgserlebnis gereicht.
Die Erste begann druckvoll und kam früh zu Torchancen. Anil Bagci war in der 7. Minute nur durch ein Foul im Strafraum zu stoppen. Den fälligen Strafstoß konnte Ibrahim Kaynar allerdings nicht verwerten. Kurz darauf umkurvte Anil Bagci den Heimtorwart, aber ein Abwehrspieler konnte den Ball noch vor der Linie klären. Die Hausherren hatten nur wenige zwingende Gelegenheiten. So rettete Ferhat Özbek nach 40 Minuten auf der Torlinie. Nach einem Gerangel kurz vor der Pause sah Samet Aslankilic die rote Karte. 
In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern das gleiche Bild, der HSV blieb trotz Unterzahl spielbestimmend und erspielte sich weiterhin Torchancen. Ergün Abinik setzte das Leder in der 61. Minute an die Querlatte. Der HSV rannte weiter an, jedoch wollte der Ball an diesem Tag den Weg ins gegnerische Tor nicht finden. So kam es wie es kommen musste, eine Unachtsamkeit der HSV-Abwehr nutzte der Gastgeber zum vielumjubelten Torerfolg und somit zum glücklichen Heimsieg.
Tor: 1:0 (83.) Giese
Bes. Vorkommnisse: 43. Minute Rote Karte HSV, HSV vergibt Strafstoß (7.)
Schiedsrichter: Tobias Ebe (Konstanz)
Zuschauer: 80
Es spielten: Bünyamin Celebioglu, Ibrahim Bayram, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Gökhan Bagci, Matthias Gaßner ab 57. Gzim Selaci, Ercan Soysal, Samet Aslankilic, Namik Gülal ab 86. Yunus Emre Verep, Ibrahim Kaynar ab 66. Lukas Öhler, Anil Bagci
 
Kreisliga A Staffel 2
4. Spieltag
Hattinger SV - SC Gottmadingen-Bietingen II 6:2 (2:0)
Der Ersten gelang am Sonntag der zweite Saisonsieg.Der HSV beherrschte im ersten Durchgang den Gegner. Der zweite Treffer fiel nach einem Chancenplus erst unmittelbar vor der Halbzeitpause. Beiden Toren gingen gute Kombinationen im Spielaufbau voraus, der Querpass von Namik Gülal auf Samet Aslankilic führte zum 1:0 und nach dem Pass in die Tiefe von Anil Bagci auf Spielertrainer Gökhan Bagci fiel das 2:0. Mit Beginn des zweiten Durchgangs hatte der HSV plötzlich über 20 Minuten einen Durchhänger. Die Gäste verkürzten und glichen durch Tofahrn in kurzer Zeit aus. Danach nahm der HSV das Heft wieder in die Hand. Mit einem Doppelschlag gab es eine 4:2-Führung. Das 3:2 erzielte Anil Bagci in der 75. Minute. Der Treffer zum 4:2 gelang Gzim Selaci mit einem Weitschuss fast aus dem Mittelkreis über dem zu weit vor dem Tor postierten Gästekeeper. Bis zum Schlusspfiff erhöhten Anil Bagci und Ibrahim Kaynar auf 6:2.
Tore: 1:0 (10.) Samet Aslankilic, 2:0 (45.) Gökhan Bagci, 2:1 (65.) Tofahrn, 2:2 (71.) Tofahrn, 3:2 (75.) Anil Bagci, 4:2 (76.) Gzim Selaci, 5:2 (82.) Anil Bagci, 6:2 (90+1.) Ibrahim Kaynar
Schiedsrichter: Maximilian Kirsch (Radolfzell)
Zuschauer: 60
Es spielten: Bünyamin Celebioglu, Ibrahim Bayram ab 61. Celil Begit, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner ab 65. Gzim Selaci, Ercan Soysal, Samet Aslankilic ab 63. Ibrahim Kaynar, Namik Gülal, Gökhan Bagci ab 88. Asim Ademi, Anil Bagci
 
Kreisliga A Staffel 2
3. Spieltag
FSG Zizenhausen/Hi./Ho. - Hattinger SV 2:2 (0:0)
Die Erste musste sich trotz zahlreicher Chancen am Ende mit einem Punkt zufrieden geben.
Die erste Torchance der Partie hatten die Gastgeber, doch im 1 gegen 1 blieb HSV-Torwart Benny Celebioglu Sieger. Kurz darauf wurde Anil Bagci von Ibrahim Kaynar bedient, im 1 gegen 1 hatte der HeimkeeperFackler das bessere Ende für sich. Nur zwei Minuten später ging ein Schuss von Lukas Öhler über das Tor. In der 28. Minute scheiterte Namik Gülal am Torwart in einer 1 gegen 1 Situation. Kurz darauf konnte auch Ibrahim Kaynar aus acht Metern nach einem Zuspiel von Anil Bagci den Torwart nicht überwinden.
Nach der Pause gingen die Gastgeber nach einem Eckball und anschließendem Kopfball durch Gamper mit 1:0 in Führung. Dies stellte den Spielverlauf auf den Kopf. In der 54. Minute erzielte Anil Bagci aus halbrechter Position den verdienten Ausgleich. Danach erspielte sich der HSV weiterhin gute Torchancen durch Gökhan- und Anil Bagc. In der 60. Minute vergab Namik Gülal die Führung, als er freistehend am Torwart scheiterte. Danach wurden den Hausherren ein zweifelhafter Strafstoß zugesprochen. Im ersten Versuch blieb der HSV-Keeper noch Sieger. Dieser Strafstoß wurde allerdings wiederholt, Lars Gamper traf zum 2:1 für die FSG in der 74. Minute. Danach versuchte der HSV den Ausgleich zu erzielen. Ibrahim Kaynar scheiterte in der 80. Minute nach Querpass am Torwart. Der verdiente Ausgleich gelang Anil Bagci nach Vorlage von Samet Aslankilic.
Tore: 1:0 (50.) Gamper, 1:1 (54.) Anil Bagci, 2:1 (74./Strafstoß) Gamper, 2:2 (88.) Anil Bagci
Besondere Vorkommnisse: 83. Gelb-Rote Karte für FSG
Schiedsrichter: Maximilian Gaar (Konstanz)
Es spielten: Bünyamin Celebioglu, Ibrahim Bayram ab 83. Gzim Selaci, Celil Begit, Ferhan Beadini, Ferhat Özbek, Ercan Soysal, Gökhan Bagci, Lukas Öhler ab 78. Samet Aslankilic, Namik Gülal, Ibrahim Kaynar, Anil Bagci
 
Kreisliga A Staffel 2
2. Spieltag
Hattinger SV – SG Liptingen/Emmingen 3:1 (1:1)
Der Hattinger SV hat das Derby gegen die SG Liptingen/Emmingen nach einer Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt verdient gewonnen und somit den ersten Saisonsieg errungen.
Zunächst gingen die Gäste durch einen Kopfballtreffer von Pascal Renner im Anschluss an einen Eckball in Führung. Hierbei war die HSV-Abwehr total unsortiert und verweilte im Tiefschlaf. Vor dem Führungstreffer der Gäste hatte Schiedsrichter Hecker einem HSV-Treffer die Anerkennung verwehrt. Noch vor dem Pausenpfiff glich Ibrahim Kaynar per Strafstoß für die Hausherren zum 1:1 aus.
Im zweiten Spielabschnitt war dann der HSV die dominierende Mannschaft mit mehr Ballbesitz und besserem Spiel nach vorne. Nach einem Spielzug über rechts brachte Namik Gülal den HSV in Führung. Das zielstrebige Spiel in der gegnerischen Hälfte wurde mit dem dritten Tor belohnt. Anil Bagci spielte den Querpass auf Ibrahim Kaynar, der gegen die Laufrichtung des SG Torwarts Schöpf den 3:1-Endstand erzielte. Der HSV zeigte nach dem Seitenwechsel seine Spielstärke und ließ für die Gäste nur wenige Möglichkeiten zu.
Tore: 0:1 (31. Minute) P. Renner, 1:1 (41./Foulelfmeter) Ibrahim Kaynar, 2:1 (65.) Namik Gülal, 3:1 (72.) Ibrahim Kaynar
Schiedsrichter: Johannes Hecker (Owingen)
Zuschauer: 150
Es spielten: Bünyamin Celebioglu, Ibrahim Bayram, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner ab 78. Ercan Soysal, Gökhan Bagci, Samet Aslankilic ab 67. Lukas Öhler, Celil Begit ab 60. Anil Bagci, Ibrahim Kaynar, Namik Gülal ab 89. Yunus Emre Verep

 

Kreisliga A Staffel 2

1. Spieltag
FC Überlingen II - Hattinger SV 1:0 (0:0)
Die Erste verlor die erste Begegnung in der Kreisliga A bei der Reserve des FC Überlingen durch einen Foulelfmeter kurz vor Spielende mit 1:0. Obwohl der HSV die spielbestimmende Mannschaft war und sich eine Vielzahl guter Möglichkeiten für einen Torerfolg herausgespielt hatte, sollte während der 90 Minuten kein Treffer gelingen. War es mangelnde Konzentration oder Unvermögen - entweder verfehlten die Schüsse knapp das gegnerische Gehäuse oder die HSV-Spieler fanden in Torwart Achim Friesenhagen, dem besten Mann der Partie, ihren Meister. Ihre erste Gelegenheit hatten die Gastgeber nach 38 Minuten und wurden danach nochmals (40. Minute) zu einem Konter eingeladen. Auch nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer das gleiche Bild – der HSV stürmte vehement an, blieb aber weiterhin ohne Torerfolg. So war es am Ende ein Strafstoß (87. Minute) von Brehm, der den Spielverlauf völlig auf den Kopf stellte und dem Gastgeber einen glücklichen Heimerfolg bescherte. Mit einer Glanzparade in der Nachspielzeit verhinderte Torwart Friesenhagen den Hattinger Ausgleich.
Tor: 1:0 (87./Stafstoß) Brehm
Schiedsrichter: Nico Russo (Riedheim)
Zuschauer: 80
Es spielten: Bünyamin Celebioglu, Celil Begit, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Gökhan Bagci, Lukas Öhler ab 82. Yunus Emre Verep, Samet Aslankilic ab 72. Namik Gülal, Ibrahim Kaynar, Anil Bagci

 

Spielberichte Saison 2018/2019

 

Bezirksliga Bodensee

30. Spieltag
Hattinger SV - CFE Indep. Singen 2:7 (1:3)
Im letzten Heimspiel des HSV nach neun Jahren in der Bezirksliga gingen beide Mannschaften das Spiel sehr engagiert an, wobei Strafraumszenen zunächst noch Mangelware blieben. Als sich dann nach 20 Minuten die Gäste ein leichtes Übergewicht erspielten, nutzte der HSV einen Stockfehler in der Gästeabwehr zum 1:0. Torschütze für den HSV war Chris Brunner. Die Freude im HSV Lager währte jedoch nicht lange. Bereits drei Minuten später gelang den Gästen durch einem verwandelten Foulelfmeter von Simsek der 1:1-Ausgleich. In der 34. Minute war es dann erneut Simsek, der die Gäste mit einem direkt verwandelten Freistoß mit 1:2 in Führung brachte. Wiederum Simsek gelang dann in der 43. Minute das 1:3.
Nach der Pause ging es dann recht munter weiter. In der 47. Minute bedingt durch eine klare Abseitsstellung erhöhte Simsek auf 1:4. Zwei Minuten später gelang dann Ibrahim Kaynar durch einen verwandelten Foulelfmeter der 2:4-Anschlusstreffer. Hattingen stemmte nochmals dagegen, als dann aber in der 67. Minute durch Müller und in der 70. Minute durch Simsek die Gäste auf 2:5 und 2:6 erhöhten, war das Spiel endgültig gelaufen. Kesovic gelang dann noch in der 81. Minute mit einem
Kopfball das 2:7. (ow)
Tore: 1:0 (26.) Chris Brunner, 1:1 (29.) Simsek, 1:2 (34.) Simsek, 1:3 (43.) Simsek, 1:4 (47.) Simsek, 2:4
(49./Foulelfmeter) Ibrahim Kaynar, 2:5 (67.) Müller, 2:6 (70.) Simsek,  2:7 (81.) Kresovic
Schiedsrichter: Jonas Gumz (Rielasingen-Worblingen)
Zuschauer: 100
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Ferhan Beadini ab 74. Ercan Soysal, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Yunus Emre Verep ab 74. Jan Denzel, Philipp Gaßner, Matthias Gaßner, Chris Brunner, Fabio Giampa ab 64. Gzim Selaci, Ibrahim Kaynar, Ibrahim Öztürk ab 77. Walter Bohnenstengel
Bezirksliga Bodensee
29. Spieltag
FC Anadolu Radolfzell - Hattinger SV 8:3 (5:0)
Im letzten Auswärtsspiel musste die Erste nochmals mit einer hohen Pleite die Heimreise antreten.
Die erste gute Gelegenheit hatte allerdings der HSV, nach einem Eckball landete der Kopfball von Marius Preis nur am Innenpfosten. Kurz darauf gingen jedoch die Hausherren durch Stocker in Führung. In der Folgezeit schraubten Lauber und Stocker das Ergebnis auf 3:0. In der 27. Minute hatte Gökhan Bagci die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, doch er scheiterte am Heimkeeper. Nur zwei Minuten später folgte das 4:0 durch Lauber. In der 38. Minute gelang Kayantas der 5:0 Treffer, welcher gleichzeitig auch Pausenstand war.
Kurz nach der Pause folgte das 6:0 durch einen direkten Freistoß von Karaotcu. Danach konnte der HSV durch einen Doppelschlag von Ibrahim Kaynar zum 6:2 verkürzen. Doch die Hausherren blieben weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und erhöhten auf 8:2. Kurz vor Schluss gelang Marius Preis noch der Treffer zum 8:3-Endstand.
Tore:1:0 (13.) Stocker, 2:0 (20.) Lauber, 3:0 (26.) Stocker, 4:0 (29) Lauber, 5:0 (38.) Kayantas, 6:0 (49.) Karaotcu, 6:1 (54,) Ibrahim Kaynar, 6:2 (55.) Ibrahim Kaynar, 7:2 (61.) Eckert, 8:2 (86.) Saku, 8:3 (88.) Marius Preis
Schiedsrichter: Selvet Filiz
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Jan Denzel, Ibrahim Bayram, Gökhan Bagci, Ferhat Özbek, Matthias Gaßner, Ergün Abinik, Yunus Emre Verep, Ibrahim Kaynar, Chris Brunner, Marius Preis
Bezirksliga Bodensee
28. Spieltag
Hattinger SV - Hegauer FV 1:7 (1:4)
Bei besten äußeren Bedingungen zeigten die Gäste gleich von Beginn an, wer in diesem Spiel die Nase vorne haben wird und sie gingen bereits nach zwei Minuten durch Schneider in Führung. Nur acht Minuten später folgte das 0:2 durch Jeckl. Die erste gute Gelegenheit hatte der HSV nach 15 Minuten, doch der Schuss von Ibrahim Kaynar war zu harmlos. Nach einem Angriff über die linke Seite konnte Chris Brunner nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden, den fälligen Strafstoß verwandelte Ibrahim Kaynar zum Anschlusstreffer. Nur fünf Minuten später setzte Müller auf Hegauer FV Seite seinen Strafstoß an die Latte. In der 38. Minute parierte HSV-Torwart Nico Gonzalez-Alonso den Schuss von Müller erst stark, gegen den Nachschuss von ihm war er dann machtlos. Wiederum Müller erzielte kurz vor dem Halbzeitpfiff das 1:4. 
Nach der Pause bestimmte der HFV weiter das Spielgeschehen und konnte durch drei weitere Treffer den Spielstand auf 1:7 stellen.
Tore: 0:1 (2.) Schneider, 0:2 (10.) Jeckl, 1:2 (21./Strafstoß) Kaynar,1:3 (38.) Müller, 1:4 (45.) Müller, 1:5 (60.) Raatz, 1:6 (71.) Sommer, 1:7 (78.) Weber
Schiedsrichter: Markus Helten (Emmingen-Liptingen)
Zuschauer: 80
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Amat Dibba, Ibrahim Bayram ab 54. Ibrahim Öztürk, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Jan Denzel ab 46. Fabio Giampa, Ergün Abinik, Yunus Emre Verep ab 70. Gökhan Bagci, Ibrahim Kaynar, Chris Brunner
 
Bezirksliga Bodensee
27. Spieltag
FC Uhldingen - Hattinger SV 1:2 (0:1)
In das Kellerduell starteten beide Mannschaften relativ verhalten, erst nach etwa 10 Minuten erspielte sich der HSV leichte Vorteile. Jedoch zunächst ohne sich ernsthafte Gelegenheiten heraus zu spielen. In der 21. Minute war Ibrahim Kaynar mit einem direkt verwandelten Freistoß erfolgreich. Der HSV drückte von nun an auf das 2:0, dies wollte aber zunächst nicht gelingen.
Nach der Pause traf der HSV dann nur die Latte. Nach einem Standardsituation in der 64. Minute konnte Chris Brunner dann auf 2:0 erhöhen. Die Gastgeber konnten dann in der 74. Minute eine Unachtsamkeit der HSV-Abwehr zum 2:1 nutzen. Letztendlich blieb es aber dann beim verdienten HSV-Sieg,
Tore: 0:1 (21.) Ibrahim Kaynar, 0:2 (64.) Chris Brunner, 1:2 (74.) Donner
Bes. Vorkommnis: 63. Minute Gelb-rot  FC Uhldingen
Schiedsrichter: Uwe Schaffart (Stockach)
Zuschauer: 70
Es spielten: Brian Fürderer, Jan Denzel, Ergün Abinik, Ferhan Beadini, Ferhat Özbek, Matthias Gaßner, Amat Dibba, Yunus Emre Verep ab 87. Nico Gonzalez-Alonso, Walter Bohnenstengel ab 76. Aaron Trutzl, Ibrahim Kaynar, Chris Brunner
 
Bezirksliga Bodensee
26. Spieltag
Hattinger SV – FC Öhningen-Gaienhofen 1:1 (1:0)
Beide Mannschaften begannen das Spiel recht druckvoll. Es gab kaum Fehlpässe und das Tempo war hoch, jedoch waren Torraumszenen zunächst Mangelware. Dies änderte sich mit fortlaufender Spieldauer auch nicht erheblich.
In der 39. Minute war dann eine Standardsituation der Ausgangspunkt für das 1:0 für den Hattinger SV. Nach einem Freistoß von Ibrahim Kaynar nutzte Amat Dibba das Durcheinander im Strafraum und traf mit einem Abstauber zur Hattinger Führung.
Nach der Pause erhöhten die Gäste zwar den Druck, doch ließ die gut organisierte HSV-Defensive kaum nennenswerte Chancen für die Gäste zu. Wenn es dann doch mal brenzlich vor dem HSV-Tor wurde, war Torhüter Brian Füderer mit guten Paraden zur Stelle. In der 85. Minute gelang den Gästen dann durch einen von Scheu verwandelten Elfmeter doch noch der 1:1-Ausgleich. (ow)
Tore: 1:0 (39.) Amat Dibba, 1:1 (85.) Scheu
Schiedsrichter: Antonino Lamanna (Salem)
Zuschauer: 75
Es spielten: Brian Fürderer, Jan Denzel, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Fabio Giampa, Yunus Emre Verep ab 86. Jonas Kladt, Amat Dibba, Ibrahim Kaynar ab 77. Nico Gonzalez-Alonso, Chris Brunner
 
Bezirksliga Bodensee
25. Spieltag
SG Reichenau/R.-Waldsiedlung – Hattinger SV 4:0 (2:0)
Der HSV konnte auch auf der Halbinsel Reichenau nicht punkten und verlor am Ende deutlich 0:4. Die Partie begann furios, was vor allem am Wetter lag, da ein Gewitter aufzog und das Spiel nach fünf Minuten unterbrochen werden musste. Danach geriet man wie schon so oft in dieser Saison früh in Rückstand. Die Gastgeber hatten daraufhin weitere Möglichkeiten. Die erste HSV-Chance konnte von Torwart Wolkow über die Latte gelenkt werden. In der 37. Minute konnten die Hausherren auf 2:0 erhöhen.
In der zweiten Halbzeit musste man in Unterzahl spielen und unterlag am Ende deutlich mit 4:0.
Tore: 1:0 (15. Minute) Trummler, 2:0 (43.) Flacker, 3:0 (51.) Trummler, 4:0 (64.) Gasser
Schiedsrichter: Stefan Teufel (Konstanz)
Bes. Vorkommnis: Rote Karte Hattinger SV (45. + 4).
Zuschauer: 100
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Bayram ab 61. Nico Gonzalez-Alonso, Ferhan Beadini, Ergün Abinik, Ferhat Özbek ab 46. Fabio Giampa, Amat Dibba, Matthias Gaßner, Yunus Emre Verep, Gökhan Bagci, Chris Brunner, Ibrahim Öztürk

 

Bezirksliga Bodensee

24. Spieltag
Hattinger SV - Türk. SV Singen 0:2 (0:1)
Der Hattinger SV ging das Spiel sehr motiviert  an und war auch in den Zweikämpfen sehr präsent.
Doch alles, was sich die Gastgeber vorgenommen hatten, war nach sechs Minuten hinfällig. Mit dem ersten Angriff der Gäste gelang Kugabi, bedingt durch einen Ausrutscher in der HSV-Abwehr, das 0:1. Danach waren die Hattinger mehr mit sich beschäftigt als mit den Gästen. Singen konnte die schwache Phase des Hattinger SV aber nicht nutzen. Nach rund 20 Minuten wurde das Spiel wieder ausgeglichener. Ein richtiger Spielfluss kam jedoch nicht zustande, da der Aufbau auf beiden Seiten immer wieder durch Fouls unterbunden wurde. Kurz vor der Halbzeit hatte der HSV die Großchance zum Ausgleich, doch diese konnte nicht genutzt werden.
Nach der Pause erhöhten die Hattinger den Druck, wobei sie im Abschluss zunächst recht harmlos agierten. Mit fortlaufender Spieldauer ließ das Niveau des Spiels deutlich nach. Für die Gäste hatte in der 70. Minute Kirmaci die Chance zum 0:2, sein Abstauber landete jedoch am Pfosten. In der 87. Minute gelang dann erneut Kugabi das 0:2. Eigentlich hatte das schwache Bezirksligaspiel keinen Sieger verdient, die Gäste waren allerdings im Abschluss effektiver. (ow)
Tore: 0:1 (6.) Kugabi, 0:2 (88.) Kugabi
Schiedsrichter: Philipp Weingarten (Radolfzell)
Zuschauer: 75
Es spielten: Brian Fürderer, Amat Dibba, Ergün Abinik, Ferhan Beadini, Gökhan Bagci, Ferhat Özbek, Matthias Gaßner, Yunus Emre Verep ab 81. Marcel Schilling, Ibrahim Kaynar, ab 53. Fabio Giampa, Chris Brunner, Ibrahim Öztürk
 
Bezirksliga Bodensee 
23. Spieltag
FC Rot-Weiß Salem - Hattinger SV 2:1 (0:1)
Die Erste musste sich vergangenen Samstag unglücklich in Salem geschlagen geben.
Von Beginn an war der HSV gut im Spiel und kam zu einigen Möglochkeiten. Nach 18 Minuten verhinderte die Querlatte die Führung nach einem Schuss von Ibrahim Kaynar. Brian Fürderer im Hattinger Tor musste erstmals nach 22 Minuten einen Freistoß der Gastgeber entschärfen. Ibrahim Bayram nutzte die Verwirrung im Strafraum der Hausherren und erzielte in der 31. Minute die längst verdiente Gästeführung.
Nach dem Seitenwechsel hatte zunächst Chris Brunner die Gelegenheit um die Gästeführung weiter auszubauen. Ab der 60. Minute wurden die Gastgeber etwas stärker. Brian Fürderer verhinderte (64.) mit guter Aktion den Ausgleich. Dann kamen die Gastgeber aus abseitsverdächtiger Position (84. Minute) zum glücklichen Ausgleich. Doch es sollte für den HSV noch schlimmer kommen, denn Reiser gelang in der 88. Minute noch der 2:1-Siegtreffer für Salem.
Tore: 0:1 (31.) Ibrahim Bayram, 1:1 (84.) Sabino, 2:1 (88.) Reiser
Schiedsrichter: Jonas Gumz (Rielasingen)
Zuschauer: 60
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Bayram, Ergün Abinik, Ferhan Beadini, Amat Dibba, Gökhan Bagci, Matthias Gaßner, Ferhat Özbek, Yunus Emre Verep, Ibrahim Kaynar, Chris Brunner


Bezirksliga Bodensee

22. Spieltag
Hattinger SV – BSV Nordstern Radolfzell 2:5 (1:3)
Das Spiel begann mit einem Paukenschlag aus Sicht des HSV. Mit dem ersten Eckball nach fünf Minuten gelang den Gästen das 1:0 durch ein Kopfballtor von Bader. Der HSV war komplett von der Rolle und fand nicht ins Spiel zurück. Als dann noch in der 20. Minute das 0:2 durch ein Eigentor von Bagci fiel, schien das Spiel gelaufen. Danach wurde es recht unterhaltsam. Dem HSV gelang in der 27. Minute durch ein Strafstoßtor von Ibrahim Öztürk der Anschlusstreffer zum 1:2. Im direkten Gegenzug erhöhte erneut Bader auf 3:1.
Nach der Pause erhöhte der HSV zunehmend den Druck, wobei Torraumszenen Mangelware blieben. Die Gäste beschränkten sich aufs Wesentliche und standen recht sattelfest in der Abwehr. Als sie dann in der 60. Minute durch einen Foulstrafstoß auf 4:1 erhöht hatten, war das Spiel gelaufen. Torschütze für die Gäste war Barrata. Eine Ergebniskorrektur gelang dann Ibrahim Kaynar in der 68. Minute mit dem 2:4 nach schöner Einzelleistung. Zwei Minuten später stellten die Gäste den alten Vorsprung wieder her, bedingt durch einen unglücklichen Abpraller von Bayram.
Tore: 0:1 (5.) Bader, 0:2 (20.) Bagci (ET), 1:2 (27.) Ibrahim Öztürk (FE), 1:3 (28.) Bader, 1:4 (60.) Baratta (FE), 2:4 (68.) Ibrahim Kaynar, 2:5 (70.) Bayram (ET)
Schiedsrichter: Kiekbusch (Aldingen)
Zuschauer: 100
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Bayram, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Gökhan Bagci, Yunus-Emre Verep, Matthias Gaßner, Fabio Giampa, Ibrahim Kaynar, Ibrahim Öztürk ab 46. Aaron Trutzl, Marcel Schilling

 

Bezirksliga Bodensee

21. Spieltag
FC Bodman-Ludwigshafen - Hattinger SV 4:0 (2:0)
Die ersatzgeschwächte Erste geriet bereits nach 4 Minuten beim direkten Kontrahenten durch einen direkt verwandelten Freistoß von Reuthebuch in Rückstand. Die Ausgleichsmöglichkeit von Ibrahim Kaynar in der 12. Minute  wurde in höchster Not auf der Torlinie geklärt. Ein Eigentor brachte die Hausherren mit 2:0 in Führung. Die stärkste Phase in dieser Partie hatte der HSV um die 35. Minute, doch der Anschlusstreffer wollte nicht gelingen. Nach dem Seitenwechsel verfehlte ein Kopfball von Ibrahim Öztürk nur knapp das Ziel. In der 68. Minute erhöhte Miedtank für die Gastgeber auf 3:0. Dabei hatte die HSV-Abwehr schlecht verteidigt. Reuthebuch besiegelte die Niederlage des HSV wiederum mit einem direkt verwandelten Freistoß.
Tore: 1:0 (4.) Reuthebuch, 2:0 (14.) Eigentor, 3:0 (68.) Miedtank, 4:0 (84.) Reuthebuch
Schiedsrichter: Svenja Neugebauer (Langenargen)
Zuschauer: 60
Es spielten: Manuel Heinemann, Ibrahim Bayram, Ferhan Beadini, Gökhan Bagci, Amat Dibba, Ergün Abinik, Matthias Gaßner, Fabio Giampa, Ibrahim Kaynar ab 80. Cem Bolat, Ibrahim Öztürk ab 73. Aaron Trutzl, Marcel Schilling
 
Bezirksliga Bodensee
20. Spieltag
Hattinger SV – SV Bermatingen 1:2 (1:1)
Hattingen begann das Spiel sehr engagiert, denn es galt heute unbedingt die drei Punkte in Hattingen zu behalten, wollte man nicht aussichtslos im Abstiegskampf zurückfallen. Die Bemühungen erhielten bereits in der 15. Minute einen herben Dämpfer. Nach einem Schuss aus 30 Metern an den Pfosten verwandelte Demasi den Abpraller zur 0.1 Gästeführung. Hattingen erhöhte nun zunehmend den
Druck und hatte dann in der 21. Minute die große Chance zum Ausgleich, aber Öztürk scheiterte aus kurzer Distanz am gut reagierenden Gästetorwart. In der 31. Minute war es dann soweit. Nach einer scharfen Flanke schoss Chris Brunner zum verdienten 1:1 Ausgleich ein. Danach war der HSV die spielbestimmende Mannschaft, wobei die Gäste jederzeit gefährlich bei ihren Konterchancen waren.
Nach der Pause änderte sich nicht viel am Spielverlauf. Beide Mannschaften waren bemüht, aber Torraumszenen waren Mangelware. Gefahr kam dann nur bei den Standsituationen auf. In der 65. Minute ging dann Bermatingen durch einen schmeichelhaften Strafstoß durch Fink mit 1:2 in Führung. Danach dezimierten sich die Hattinger im zwei Minuten Takt selber durch drei Platzverweise. Zu acht bemühte sich der HSV weiterhin um den Ausgleichstreffer, doch dieser wollte nicht mehr fallen. (ow)
Tore: 0:1 (15.) Demasi, 1:1 (31.) Chris Brunner, 1:2 (64./Strafstoßtor) Fink
Bes. Vorkommnisse:  Gelb-rote Karten Özbek (65.) und M. Brunner (69.), Rote Karte C. Brunner (69.) 
Schiedsrichter: Klaus-Gjord Schneider (Konstanz)
Zuschauer: 65
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Bayram, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Amat Dibba, Matthias Gaßner, Fabio Giampa ab 79. Cem Bolat, Ibrahim Kaynar, Marco Brunner, Chris Brunner, Ibrahim Öztürk
 
Bezirksliga Bodensee
19. Spieltag
SV Mühlhausen - Hattinger SV 5:1 (3:0)
Drei Tore von Neziri besiegelten die nächste Niederlage für die erste Mannschaft. Das Endergebnis von 5:1 spiegelt jedoch nicht den Spielverlauf wider. Mühlhausen nutzte die Chancen konsequent, während beim HSV das nötige Glück fehlte und man mit ersatzgeschwächter Formation antreten musste. Die erste Chance für den HSV hatte Fabio Giampa (4. Minute). Dann landete ein abgefälschter Freistoß (19.) zum 1:0 Im Hattinger Gehäuse. Der HSV spielte auf den Ausgleich, doch diesen verhinderte der Pfosten beim Versuch von Chris Brunner. Die Möglichkeit zum Nachschuss verpasste Marco Brunner (29.) Beim 2:0 der Gastgeber wurde die HSV-Abwehr regelrecht ausgespielt. Den zweiten Aluminiumtreffer verzeichnete Chris Brunner nach 39 Minuten mit einem Freistoß. Im Angriff keine Tore und in der Abwehr ein stümperhaftes Verhalten des HSVs sorgten für einen 3:0-Pausenstand der Gastgeber. Unmittelbar nach dem Wiederbeginn legte Neziri mit seinem Treffer zum 4:0 vor. Der HSV verkürzte mit einem Strafstoß durch Kapitän Matthias Gaßner auf 4:1. Die Möglichkeit zu einer Resultatsverbesserung mit einem zweiten Strafstoß (82.) wurde nicht genutzt, Die ersatzgeschwächte HSV-Mannschaft zeigte zwar Moral, musste sich aber in der Höhe geschlagen geben, da abermals Neziri zum 5:1-Endstand traf. (hd)
Tore: 1:0 (19.) Neziri, 2:0 (36.) Schädler, 3:0 (41.) Benz, 4:0 (46.) Neziri, 4:1 (66./Strafstoß) Matthias Gaßner, 5:1 (87.) Neziri 
Bes. Vorkommnis: Hattingen vergibt Strafstoßmöglichkeit (82.) 
Schiedsrichter: Felix Baumert (Hilzingen)
Zuschauer: 200
Es spielten: Brian Fürderer. Ibrahim Bayram, Ferhat Özbek, Ergün Abinik, Yunus-Emre Verep, Aaron Trutzl, Matthias Gaßner, Chris Brunner, Marco Brunner ab 75. Nico Gonzalez-Alonso, Fabio Giampa, Manuel Heinemann
 
Bezirksliga Bodensee
18. Spieltag
Hattinger SV - TSV Aach-Linz 0:2 (0:1)
Bei guten äußeren Bedingungen gingen beide Mannschaften bestens motiviert in das Spiel. Für den HSV stand viel auf dem Spiel, denn es galt den Rückstand auf die Gäste zu minimieren. Aach-Linz kam besser ins Spiel hinein und ging bereits in den 11. Minute mit 0:1 in Führung. Nach einem Abstimmungsfehler in der HSV Abwehr hatte Scherer keine Mühe den Ball über die Linie zu bringen.
Der HSV war danach komplett von der Rolle und hatte mehrfach das Glück, dass die Gäste nicht im Stande waren die Führung auszubauen. Mitte der ersten Halbzeit kann sich der HSV etwas aus der Umklammerung der Gäste befreien, wobei die meisten Angriffe am Strafraum verpufften.
Nach der Pause bestimmte der HSV zunehmend das Spiel, aber nach wie vor war die Offensive zu harmlos im Abschluss. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte in der 56. Minute Matthias Gaßner. In der Folgezeit war der HSV dem Ausgleichstreffe näher als die Gäste dem 0:2. Aber es kam dann wie es kommen musste. Nach einem schnell vorgetragenen Konter, in der 80. Minute, ließ Slawig mit einem platzierten Kopfball dem HSV-Torwart keine Chance. Danach war das Spiel gelaufen, Hattingen bemühte sich zwar noch, aber letztendlich ging der Sieg für die Gäste in Ordnung. (ow)
Tore: 0:1 (11.) Scherer, 0:2 (80.) Slawig
Schiedsrichter: Christian Schneider (Weilen unter den Rinnen)
Zuschauer: 90
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Bayram ab 70. Cem Bolat, Ergün Abinik, Amat Dibba, Ferhat Özbek, Matthias Gaßner, Ibrahim Kaynar, Yunus-Emre Verep ab 39. Fabio Giampa, Marco Brunner, Chris Brunner, Gökhan Bagci
Bezirksliga Bodensee
17. Spieltag
Hattinger SV – SC Konstanz-Wollmatingen 2:2 (0:1)
Nach der unglücklichen Heimniederlage am vergangenen Wochenende, musste der HSV heute unbedingt punkten. Bei schwierigen Platzverhältnissen begann die Mannschaft von Trainer Gaßner sehr engagiert. Man hielt gut dagegen und und ließ die Gäste kaum zur Entfaltung kommen. Die erste gefährliche Aktion hatte dann in der 25. Minute die Hattinger Abwehr zu überstehen. Nach einem Stellungsfehler beim HSV kam plötzlich der Konstanzer Völklein völlig frei vor dem HSV-Torwart zum Schuss, setzte ihn jedoch neben das Tor. Nun übernahmen die Gäste das Kommando und setzten den HSV in der eigenen Hälfte zunehmend fest. In der 31. Minute war es dann soweit. Nach einem lang geschlagenen Freistoß in den HSV Strafraum unterlief dem Torwart ein Stellungsfehler, welchen die Gäste zur 0:1 Führung durch Plankert ausnutzen. Die größte Chance für den HSV zum Ausgleich hatte dann in der 45. Minute Brunner, aber er scheiterte am gut reagierenden Gästetorwart Roeder.
Die zweite Halbzeit konnte aus Sicht des HSV nicht schlimmer beginnen. Mit einem direkt verwandelten Freistoß in den Winkel gelang Junker das 0:2. Der Anschlusstreffer ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Handspiel der Gäste verkürzte Ibrahim Öztürk den fälligen Strafstoß zum 1:2. Hattingen erhöhte nun zunehmend den Druck und schürte die Gäste in deren Hälfte fest. Es dauerte dann bis zu 85. Minute bis die Hattinger Angriffsbemühungen belohnt wurden. Nach einem Eckball gelang Amat Dibba mit einem platzierten Schuss der vielumjubelte und verdiente Ausgleichstreffer zum 2:2.
Tore: 0:1 (31.) Plankert, 0:2 (46.) Junker, 1:2 (49./Strafstoß) Öztürk, 2:2 (85.) Dibba
Besondere Vorkommnisse: 85. Minute Rote Karte Ibrahim Öztürk (Hattinger SV)
Schiedsrichter: Jakob Bosch (Markdorf)
Zuschauer: 70
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhat Özbek ab 73. Fabio Giampa, Ergün Abinik, Gökhan Bagci, Amat Dibba, Matthias Gaßner, Ibrahim Kaynar ab 84. Cem Bolat, Sören Seyfried ab 68. Yunus Emre Verep, Marco Brunner, Chris Brunner, Ibrahim Öztürk
 
Bezirksliga Bodensee
10. Spieltag Nachholspiel
Hattinger SV – SG Reichenau/R.-Waldsiedlung 0:1 (0:0)
In den Anfangsminuten hatten beide Mannschaften so ihre Schwierigkeiten mit den äußeren Bedingungen. Das Spiel fand überwiegend im Mittelfeld statt, wobei Torraumszenen zunächst Mangelware waren. Nach etwa einer Viertelstunde wurden die Angriffsversuche der Gäste von der Reichenau zielstrebiger, jedoch stand die HSV-Abwehr gut. Der HSV wurde vor der Pause etwas stärker und hatte durch Chris Brunner die beste Chance, indem er alleinstehend vor dem Gästekeeper Wolkow scheiterte.
Nach der Pause war der HSV die spielbestimmende Mannschaft. Die größte Chance hatte in der 53. Minute Ibrahim Öztürk, als er nach scharfer Flanke von Chris Brunner, den Ball im Fünfmeterraum nur knapp verfehlte. Zwei Minuten später hatte erneut Öztürk den Führungstreffer auf dem Fuß, er scheiterte jedoch am glänzend reagierenden Gästetorwart. Die Gäste blieben in der Folgezeit bei
ihren wenigen Gegenangriffen stets gefährlich. In der 68. Minute war es dann soweit. Als nach einem schnell ausgeführten Einwurf, die HSV Abwehr nicht im Bilde war, gelang Manuel Blum mit einem platzierten Schuss aus 10 Metern der schmeichelhafte Führungstreffer für die SG Reichenau. Der HSV erhöhte danach nochmals den Druck, hatte jedoch nicht das nötige Glück für den Ausgleichstreffer,
wobei die Chancen da waren. Letztendlich blieb es beim schmeichelhaften 0:1-Sieg der Gäste. (ow)
Tor: 0:1 (68.) M. Blum
Besonderes Vorkommnis: (90+1.) Gelb-Rote Ma. Eiermann (SG Reichenau)
Schiedsrichter: Thomas Renner (Meßkirch)
Zuschauer: 100
Es spielten: Brian Fürderer, Yunus-Emre Verep ab 79. Marcel Schilling, Ergün Abinik, Gökhan Bagci, Amat Dibba, Matthias Gaßner, Fabio Giampa ab 46. Ibrahim Kaynar, Sören Seyfried, Ibrahim Öztürk, Chris Brunner, Marco Brunner
 

Bezirksliga Bodensee

16. Spieltag
SC Gottmadingen-Bietingen - Hattinger SV 8:3 (4:3)
Der Hattinger SV hat im ersten Rückrundenspiel beim Tabellenführer SC Gottmadingen-Bietingen 3:8 (3:4) verloren. Zur Halbzeit hatte es noch nicht nach einer so deutlichen Niederlage ausgesehen.
Der HSV erwischte einen super Start führte nach sieben Minuten mit 2:0. Mit schnellem Angriffsfußball überraschte der HSV die Gastgeber. Chris Brunner erzielte nach guten Kombinationen beide frühen Tore. Doch dann kam der Kopfballtreffer zum 1:2 von Adrian Hellwig viel zu schnell. Schiedsrichter Viceconte erkannte ein Foulspiel im Strafraum und Magro nutzte die Gelegenheit (25.) zum 2:2 Ausgleich. Jetzt war auch der SC Go-Bi mit dem besten Sturm der Bezirksliga in der Partie und ging 3:2 in Führung. Nach dem Pass von Ibrahim Öztürk in die Tiefe gelang Marco Brunner der 3:3-Ausgleich. Kurz vor dem Seitenwechsel netzte Yannick Kurz zur 4:3-Führung für den Tabellenführer ein.
Die entscheidende Szene im Spiel der Gäste war die gelb-rote Karte nach 51 Minuten für Ergün Abinik. Die Hausherren spielten nun mit ihren schnellen Außenstürmern gegen eine allzu offene HSV-Abwehr. In fast regelmäßigen Abständen musste der HSV vier weiteree Gegentore hinnehmen, von denen zwei aus abseitsverdächtigen Positionen erzielt wurden. Es war ein schwarzer Tag für die HSV-Defensive um Ersatztorwart Manuel Heinemann.
Tore: 0:1 (2.) Chris Brunner, 0:2 (7.) Chris Brunner, 1:2 (13.) Hellwig, 2:2 (25.) Magro (FE), 3:2 (32.) Hock, 3:3 (36.) Marco Brunner, 4:3 (43.) Kurz, 5:3 (58.) Roth, 6:3 (62.) Hellwig, 7:3 (71.) Staiger, 8:3 (78.) Gruber
Schiedsrichter: Domenico Viceconte (Wellendingen)
Zuschauer: 95
Bes. Vorkommnis: Gelb/Rot (51.) Ergün Abinik (HSV)
Es spielten: Manuel Heinemann, Yunus-Emre Verep, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Chris Brunner, Ibrahim Kaynar ab 14. Ibrahim Öztürk, Gökhan Bagci, Marco Brunner
 
Bezirksliga Bodensee
15. Spieltag
CFE Indep. Singen – Hattinger SV 2:0 (0:0)
Der HSV musste beim punktgleichen Tabellennachbarn eine bittere Niederlage einstecken. Die Hausherren waren über weite Strecken die spielstärkere Mannschaft. Es war nur einem guten Torwart Brian Fürderer zu verdanken, dass der HSV nicht früh (21.,22. Minute) in Rückstand geriet. Nach 26 Minuten hatte Ibrahim Öztürk die erste Gästechance. Sein Schuss auf das Tor prallte ab, den Nachschuss setzt Ercan Soysal über den Kasten. Ein Tor von Chris Brunner (38.) wurde wegen angeblicher Abseitsstellung nicht anerkannt. Marcel Simsek machte den Unterschied bei den Hausherren aus. Im Anschluss an einen Eckball erzielte er den Führungstreffer und forderte ständig die Aufmerksamkeit der HSV-Defensive. Der HSV verpasste dann den Ausgleich. Ibrahim Öztürk (81.) scheiterte an Torwart Amann. In den letzten Minuten drängten die Gastgeber auf die Entscheidung. Einen Konter (90.) fing die HSV-Abwehr noch ab, konnte aber den zweiten Gegentreffer nach einem erneuten Konter nicht verhindern.
Tore: 1:0 (60.) Marcel Simsek, 2:0 (90.+4) Marco Stefanelli
Schiedsrichter: Thomas Renner (Leibertingen-Thalheim)
Zuschauer: 80
Es spielten: Brian Fürderer, Yunus-Emre Verep, Ergün Abinik ab 75. Aaron Trutzl, Ferhan Beadini, Ferhat Özbek, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Chris Brunner, Marco Brunner, Bernard Suker ab 66. Gökhan Bagci, Ibrahim Öztürk
 
Bezirksliga Bodensee
14. Spieltag
Hattinger SV - FC Anadolu Radolfzell 3:0 (2:0)
Beim Gastgeber war von Beginn an zu spüren, dass er die drei Punkte in Hattingen behalten wollte. So war der HSV in der Anfangsphase klar am Drücker. In der zwölften Minute setzte Chris Brunner einen Schuss erst an die Latte, im Anschluss an die darauf folgende Flanke von Bernard Suker war er dann mit dem Kopfball erfolgreich. Zwei Minuten später kamen die Gäste zu ihrer ersten Gelegenheit, Eckert köpfte über das Tor. In der Folgezeit drängte der HSV auf das 2:0. Dies gelang in der 27. Minute Bernard Suker nach gutem Zuspiel von Marco Brunner. Kurz darauf schoss Chris Brunner knapp übers Tor.
Im zweiten Abschnitt gehörte die erste Chance den Gästen. Nach einem Eckball köpfte Cesur den Ball an den Pfosten. Nur eine Minute später setzte sich Ibrahim Öztürk stark gegen mehrere Abwehrspieler der Gäste durch und vollendete zum 3:0. In der 60. Minute war Öztürk wieder alleine durch, konnte die Gelegenheit aber nicht nutzen. Auch in der Schlussphase blieb der HSV weiterhin gefährlich. Ibrahim Öztürk scheiterte am Gästekeeper Orth (74.) und Kapitän Matthias Gaßner an der Latte (88.). So blieb es beim verdienten Heimsieg. (pg)
Tore: 1:0 (12.) Chris Brunner, 2:0 (27.) Bernard Suker, 3:0 (55.) Ibrahim Öztürk
Schiedsrichter: Felix Streibert (Konstanz)
Zuschauer: 150
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Kaynar, ab 20. Yunus Emre Verep, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini ab 90. Ruben Grosser, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Chris Brunner, Marco Brunner, Bernard Suker ab 42. Cem Bolat, Ibrahim Öztürk ab 81. Aaron Trutzl
 
Bezirksliga Bodensee
13. Spieltag
Hegauer FV - Hattinger SV 2:0 (1:0)
Die Erste musste vergangenen Sonntag die achte Saisonniederlage hinnehmen. 
Der HSV musste in letzter Minute auf weitere Stammspieler verzichten und ersatzgeschwächt nach Welschingen fahren. In der ersten halben Stunde sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Beim HSV stimmte die Einstellung. Nach zwei Chancen der Gastgeber (30./36. Minute) hatte Ibrahim Kaynar die erste Gästemöglichkeit, doch er scheiterte an Torwart Yannick Büche. Nach einem verlorenen Zweikampf des HSV im Mittelfeld waren die Hausherren in Überzahl. Das Zuspiel brachte Antonio Greco in Position, der kurz vor der Pause das 1:0 erzielte. Nur wenige Sekunden später vergab Marcel Schilling den möglichen Ausgleich.
Auch im zweiten Durchgang spielte der HSV ordentlich, es fehlte jedoch an der Durchschlagskraft im Sturm. Antonio Greco baute nach einer guten Stunde die Führung seiner Mannschaft weiter aus. In der Schlussphase drängte der HSV noch auf den Anschlusstreffer, doch Ferhat Özbek verfehlte per Kopfball nach Freistoßflanke von Spielführer Matthias Gaßner knapp das Tor (83.). So blieb es beim 2:0-Sieg der Hausherren.
Tore: 1:0 (44.) Greco, 2:0 (63.) Greco
Schiedsrichter: Maximilian Würzer (Salem)
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Kaynar, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Chris Brunner, Cem Bolat ab 64. Yunus-Emre Verep, Marco Brunner, Marcel Schilling, Ibrahim Öztürk ab 82. Aaron Trutzl

 

Bezirksliga Bodensee
12. Spieltag
Hattinger SV - FC Uhldingen 2:1 (1:0)
Hattingen war von Beginn an gewillt, unbedingt die drei Punkte zu behalten. Einsatz und Wille stimmten und der HSV bestimmte das Spielgeschehen in der Anfangsphase. In der 20. Minute war es soweit: Nach einem Foul an Ibrahim Öztürk verwandelte Bernard Suker den Strafstoß zum 1:0 für den Gastgeber. Hattingen erhöhte den Druck, aber im Abschluss waren die Aktionen zu unkonzentriert. Uhldingen hielt dagegen, war aber im Sturm zu harmlos. Gefahr bestand bei den Gästen nur bei ihren Freistößen in Strafraumnähe. In der 42. Minute hatte Gzim Selaci Pech, als sein 20-m-Schuss nur die Latte traf. Nach der Pause verkehrte Welt in Hattingen. Die Gäste übernahmen das Kommando und waren die spielbestimmende Mannschaft. Hattingen fand nicht mehr ins Spiel und hatte in mehreren Situationen das Glück auf seiner Seite. In der 67. Minute hatte Matur nach einer Flanke, völlig freistehend, kein Problem zum 1:1 einzuköpfen. Danach wurde das Spiel deutlich hektischer, die Fouls häuften sich. Pech hatte der HSV in der 86. Minute, als Chris Brunner nur die Latte traf. Zwei Minuten später gelang Ibrahim Kaynar mit einem platzierten Schuss aus 20 Metern der Siegtreffer. (ow)
Tore: 1:0 (21.) Bernard Suker, 1:1 (67.) Matur, 2:1 (88.) Ibrahim Kaynar
Schiedsrichter: Felix Baumert (Hilzingen)
Zuschauer: 80
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Kaynar, Marco Brunner ab 81. Cem Bolat, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Chris Brunner, Ibrahim Öztürk ab 63. Ruben Grosser, Bernard Suker ab 21. Marcel Schilling, Gzim Selaci ab 90+3. Aaron Trutzl
 

Bezirksliga Bodensee
11. Spieltag
FC Öhningen-Gaienhofen - Hattinger SV 5:0 (3:0)
Das Spiel begann ausgeglichen, den ersten Warnschuss gab der HSV durch Gökhan Bagci ab. Die Heimelf kam nach zehn Minuten besser ins Spiel, zunächst wurde eine Hereingabe von Agostino geblockt, dann köpfte Gutzentat eine Flanke von Stegmann ins Toreck, doch HSV-Torhüter Brian Fürderer lenkte den Ball um den Pfosten. Den Abpraller aus dem folgenden Eckstoß konnte der HSV nicht entscheidend klären, sodass Gutzentat mit einem Flachschuss aus 16 Metern zum 1:0 ins Netz traf. Nur zwei Minuten später drückte Stegmann im Anschluss an einen Eckball das Leder zum 2:0 über die Linie. Dieser Doppelschlag setzte dem HSV gewaltig zu. Bei mangelndem Zweikampfverhalten hatte die Erste gegen eine aggressive Spielweise der Hausherren wenig Zugriff auf das Spiel. Der Siegeswille der Gastgeber war erkennbar, die nach einer halben Stunde den dritten Treffer nachlegten. Marcel Schilling vergab den Anschlusstreffer, als er das Tor verfehlte. Bernard Suker traf in der letzten Minute vor dem Pausenpfiff die Oberkante der Latte.
Im zweiten Durchgang hatte der HSV zwar mehr Ballbesitz, brachte aber nichts Zählbares zustande. Nach einer guten Stunde erzielte Scheu mit einem Volleyschuss das 4:0. Die Hausherren waren über 90 Minuten zielstrebiger. Zwangsläufig fiel der Treffer zum 5:0-Endstand.
Tore: 1:0 Gutzentat (11.), 2:0 Stegmann (13.), 3:0 Hoffmann (32.), 4:0 Scheu (62.), 5:0 Loosmann (79.)
Schiedsrichter: Axel Amann (Stühlingen)
Zuschauer: 190
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Ergün Abinik, Ibrahim Özbek ab 66. Aaron Trutzl, Ibrahim Kaynar, Matthias Gaßner, Gökhan Bagci ab 81. Cem Bolat, Gzim Selaci ab 46. Ercan Soysal, Bernard Suker ab 50. Yunus-Emre Verep, Marcel Schilling
 
Bezirksliga Bodensee
9. Spieltag
Türk. SV Singen - Hattinger SV 3:0 (2:0)
Der HSV zeigte über 90 Minuten eine schwache Leistung. Es fehlten Laufbereitschaft und aggressives Zweikampfverhalten, hinzu kamen Fehler im Spielaufbau. Der Führungstreffer wurde den Hausherren regelrecht aufgelegt. Ferhan Beadini (14.) und Ferhat Özbek (29.) hatten für den HSV Gelegenheiten zum Ausgleich. Zwingendes brachte der HSV auch nach dem Seitenwechsel nicht zu Stande. Mit dem 3:0 im Anschluss an einen Freistoß von der rechten Seite war die Entscheidung gefallen.
Tore: 1:0 (8.) Kugabi, 2:0 (35.) Pranjic, 3:0 (77.) Kirmaci 
Schiedsrichter: Markus Helten (Emmingen)
Zuschauer: 140
Es spielten: Manuel Heinemann, Ergün Abinik ab 86. Cem Bolat, Marco Brunner ab 77. Aaron Trutzl, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini ab 46. Marcel Schilling, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Ibrahim Öztürk, Bernard Suker, Gökhan Bagci ab 86. Ruben Grosser, Gzim Selaci
 
Bezirksliga Bodensee
8. Spieltag
Hattinger SV - FC Rot-Weiß Salem 1:2 (0:1)
Der HSV wollte unbedingt an die gute Leistung des vergangenen Wochenendes anknüpfen. Die ersten Minuten wurden auch druckvoll angegangen, wobei die Salemer Abwehr die Räume geschickt zumachte und keine zwingenden Chancen zuließ. Mit fortlaufender Spieldauer verflachte das Spiel zunehmend. Torraumgefahr entstand nur bei den vereinzelten Standardsituationen beider Mannschaften. Als sich alles auf den Halbzeitpfiff freute, gelang dem Salemer Müller mit einem schönen 25-Meter-Schuss in den Winkel die 1:0-Führung. Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte Hattingen den Druck und kam auch zu mehreren Chancen, wobei die letzte Konsequenz im Abschluss noch fehlte. Die größte Chance für den Gastgeber hatte Bernard Suker in der 70. Minute auf dem Fuß, als er völlig frei vor dem Tor auftauchte, aber am glänzend reagierenden Gästetorwart Krübl scheiterte. Dann fiel wie aus dem Nichts das 2:0 für die Gäste. Für einen kurzen Moment war die HSV-Defensive nach einem Eckball unsortiert und Bröski gelang per Kopfball das vorentscheidende 2:0. Hattingen verkürzte noch in der 88. Minute zum 1:2 durch Ibrahim Öztürk. Letztendlich blieb es beim glücklichen Sieg für die Gäste. (ow)
Tore: 0:1 (43.) Müller, 0:2 (78.) Bröski, 1:2 (88.) Ibrahim Öztürk
Schiedsrichter: Sven Pacher (Brigachtal)
Zuschauer: 90
Es spielten: Manuel Heinemann, Ibrahim Kaynar ab 82. Ruben Grosser, Marco Brunner, Ferhan Beadini, Ferhat Özbek, Matthias Gaßner, Ercan Soysal ab 82. Ibrahim Öztürk, Chris Brunner ab 18. Ergün Abinik, Bernard Suker, Gökhan Bagci, Marcel Schilling ab 58. Cem Bolat
 
Bezirksliga Bodensee
7. Spieltag
BSV Nordstern Radolfzell - Hattinger SV 1:3 (1:1)
Der HSV hat mit einer disziplinierten Mannschaftsleitung dem Gastgeber die erste Saison-Heimniederlage zugefügt. Die Mannschaft von Trainer Slobodan Maglov bestimmte über weite Strecken das Geschehen und ließ Radolfzell kaum zur Entfaltung kommen. Bernard Suker (13.) und Gzim Selaci (15.) hatten früh gute Chancen. Nach einem Foulspiel an Ferhan Beadini im Anschluss an einen Eckball verwandelte Bernard Suker einen Strafstoß zur HSV-Führung. Einem Ballverlust des HSV im Mittelfeld folgte ein Foulspiel. Der fulminante Freistoß von Daniel Fiore Tapia aus 25 Metern schlug im Torwinkel zum Ausgleich ein. Davon unbeeindruckt kam aber wieder der HSV zu klaren Chancen. Bernard Suker und Chris Brunner hatten weitere Tore auf dem Fuß.
Im zweiten Spielabschnitt profitierte der HSV nach einem Freistoß von einer schlechten BSV-Abwehr. Ein versuchter Befreiungsschlag landete direkt vor den Füßen von Ercan Soysal, der keine Mühe hatte die erneute Führung zu erzielen. Mit dem zweiten Treffer von Bernard Suker zum 3:1 schien die Partie bereits gelaufen. Die Hausherren drängten auf den Anschlusstreffer, den Torhüter Brian Fürderer mit zwei starken Paraden gegen Spielende verhinderte.
Tore: 0:1 (18./Foulelfmeter) Bernard Suker, 1:1 (25.) Fiore Tapia, 1:2 (49.) Ercan Soysal, 1:3 (71.) Bernard Suker
Schiedsrichter: Fabian Baiz (Wangen/Allgäu)
Zuschauer: 140
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Kaynar, Marco Brunner, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal ab 90+3. Yunus-Emre Verep, Gökhan Bagci ab 83. Ergün Abinik, Chris Brunner ab 89. Aaron Trutzl, Bernard Suker, Gzim Selaci ab 81. Ibrahim Öztürk
 
Bezirksliga Bodensee
6. Spieltag
Hattinger SV - FC Bodman-Ludwigshafen 2:0 (1:0)
Dem HSV gelang ein Start nach Maß. Nach einem Einwurf setzte sich Chris Brunner im Strafraum durch und traf per Schlenzer ins lange Eck zur 1:0-Führung. In der Folgezeit blieb das Spiel recht ausgeglichen, wobei die Gäste etwas mehr Ballbesitz hatten. In der 24. Minute hatte erneut Brunner die große Chance auf das 2:0, aber er scheiterte aus kurzer Distanz am gut reagierenden Gästetorwart Gieß. Fünf Minuten später war das Glück auf Hattinger Seite, als nach einem Eckball Reutebuch seinen Kopfball knapp neben den Pfosten setzte. Die Gäste erhöhten den Druck und setzten Hattingen in seiner Hälfte fest. Die HSV-Abwehr stand jedoch recht gut und ließ kaum gefährliche Chancen zu. Die zweite Halbzeit begann aus HSV-Sicht genauso furios wie die erste. Es dauerte nur fünf Minuten, dann fiel das 2:0. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld köpfte Ferhan Beadini ein. Danach war Hattingen die bessere Mannschaft. Durch zahlreiche Verletzungsunterbrechungen kam in der Folgezeit kein richtiger Spielfluss zustande. Das Spiel verflachte zunehmend, Hattingen hatte keine Mühe mehr, den ersten Saisonsieg einzufahren. (ow)
Tore: 1:0 (2.) Chris Brunner, 2:0 (50.) Ferhan Beadini
Schiedsrichter: Dario Litterst (Rielasingen-Worblingen)
Zuschauer: 110
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Kaynar, Marco Brunner, Ferhan Beadini, Ferhat Özbek, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Chris Brunner, Bernard Suker, Gzim Selaci ab 58. Gökhan Bagci, Ibrahim Öztürk ab 58. Cem Bolat
 
Bezirksliga Bodensee
5. Spieltag
SV Bermatingen - Hattinger SV 2:1 (0:0)
Der HSV war fast über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft, doch die herausgespielten Möglichkeiten führten im Abschluss nicht zum erwünschten Torerfolg. Ibrahim Öztürk traf nach sechs Minuten nur den Innenpfosten und schoss in der 13. Minute nach Zuspiel von Bernard Suker knapp am Tor vorbei.
Im zweiten Spielabschnitt fiel dann durch einen direkt verwandelten Freistoß von Bernhard Suker aus knapp 25 Metern die Führung für den HSV. Nach 77 Minuten verzeichneten die Gastgeber die erste nennenswerte Gelegenheit. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld gelang den Bermatingern in der 86. Minute das 1:1. In der 90. Minute konnten der HSV einen Freistoß nicht entscheidend klären und Krieger erzielte den 2:1-Siegtreffer für die Gastgeber.
Tore: 0:1 (57. Minute) Bernard Suker, 1:1 (86.) Lukas Bartknecht, 2:1 (90.) Adrian Krieger
Schiedsrichter: Michael Klaiber (Steißlingen)
Zuschauer: 70
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Kaynar, Marco Brunner, Ferhan Beadini, Ferhat Özbek, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Chris Brunner ab 78. Cem Bolat, Ibrahim Öztürk ab 75. Gzim Selaci, Bernard Suker, Marcel Schilling
 
Bezirksliga Bodensee
4. Spieltag
Hattinger SV - SV Mühlhausen 0:1 (0:0)
Bei besten äußeren Bedingungen fanden beide Teams recht zäh ins Spiel und neutralisierten sich im Mittelfeld. Das Spiel war geprägt von vielen Zweikämpfen dort, gefährlich wurde es auf beiden Seiten vor allem nach Standardsituationen. Die erste große Chance auf den Führungstreffer hatten die Gäste aus Mühlhausen, als nach einem Angriff über die linke Seite der Gästestürmer im Zentrum freigespielt wurde. Sein Schuss aus acht Metern wurde aber in letzter Sekunde noch geblockt. Danach nahm das Spiel an Fahrt auf, wobei Strafraumszenen zunächst Mangelware blieben. Mühlhausen erspielte sich ein optisches Übergewicht, konnte die HSV-Hintermannschaft aber nicht wirklich in Bedrängnis bringen. Nach der Pause kam der HSV besser ins Spiel. In der 54. Minute entschied der Unparteiische nach einem normalen Zweikampf zur Überraschung aller Beteiligten auf Strafstoß für die Gäste. Dieser wurde von Maximilian Klausmann souverän verwandelt. In einer hektischen Schlussphase gelang es dem HSV nicht mehr, den Ausgleichstreffer zu erzielen. (mp)
Tor: 0:1 (54.) Klausmann
Bes. Vork.: Gelb-Rote Gökhan Bagci (88.), Rot Ergün Abinik (93.) beide HSV
Schiedsrichter: Kükler (Pfullendorf)
Zuschauer: 170
Es spielten: Brian Fürderer, Marco Brunner ab 46. Ibrahim Kaynar, Chris Brunner, Ferhat Özbek ab 75. Ercan Soysal, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Gökhan Bagci, Ergün Abinik, Ibrahim Öztürk ab 46. Marcel Schilling, Gzim Selaci, Bernard Suker

 

Bezirksliga Bodensee
3. Spieltag
TSV Aach-Linz - Hattinger SV 4:0 (2:0)
Bereits nach fünf Minuten nutzte Dukart im Zusammenspiel mit Schnetzler einen Fehler in der HSV-Abwehr zur Führung. In der 15. Minute bot sich dem HSV die Chance zum Ausgleich, doch diese blieb ungenutzt. Durch zu viele leichte Ballverluste im Mittelfeld brachte sich die Erste immer wieder in Bedrängnis. Auch beim zweiten Gegentreffer half man mit. Das durchschnittliche Niveau setzte sich auch nach der Pause fort.  In der 55. Minute dann die Vorentscheidung durch Daehne, der eine Vorbereitung von Dukart zum 3:0 im Eins-gegen-eins verwertete. Dem HSV fehlte insgesamt das Tempo und der Zug zum gegnerischen Tor. Mit seinem zweiten Treffer (74.) erzielte Dukart das Tor zum Endstand.
Tore:  1:0 (5.) Dukart, 2:0 (37.) Slawig, 3:0 (55.) Daehne, 4:0 (74.) Dukart
Schiedsrichter: Klaus Dieter Kienle (Meckenbeuren)
Zuschauer: 150
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ergün Abinik ab 63. Cem Bolat, Yunus-Emre Verep, Marco Brunner, Chris Brunner, Ibrahim Öztürk ab 46. Ruben Grosser, Bernard Suker, Gzim Selaci ab 76. Manuel Heinemann, Marcel Schilling
 
Bezirksliga Bodensee
2. Spieltag
SC Konstanz-Wollmatingen - Hattinger SV 1:0 (0:0)
Der gastgebende Landesliga-Absteiger war die spielstärkere Mannschaft. Ein glänzend reagierender HSV-Keeper Brian Fürderer bewahrte seine Elf im ersten Abschnitt vor einem Rückstand. Der HSV versteckte sich keinesfalls. Ein Schuss von Bernard Suker (5.) wurde noch an die Latte gelenkt, ein Drehschuss von Ferhan Beadini (16.) abgeblockt. Im zweiten Durchgang mussten die Gastgeber zwei Ampelkarten verkraften. Im Anschluss an einen Eckball fiel das einzige Tor der Begegnung. Brian Fürderer wehrte einen Kopfball zunächst noch ab, gegen den Nachschuss von Yaghoobi war er ohne Chance (66.). Der HSV spielte die personelle Überzahl nicht konsequent aus. Kurz vor Spielende hatte Ferhat Özbek die große Chance zum Ausgleich. Sein Schuss ging aber über das Gehäuse.
Tor: 1:0 (66.) Yaghoobi
Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rot (57.) für Jehle und (75.) Ben Chaieb (beide Konstanz) sowie (79.) für Ferhan Beadini (HSV)
Schiedsrichter: Manuel de Vito (Stetten a.k.M.)
Zuschauer: 70
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhan Beadini, Ruben Grosser, Matthias Gaßner, Ferhat Özbek, Marco Brunner, Ergün Abinik, Chris Brunner, Gzim Selaci, Bernard Suker, Ibrahim Öztürk ab 46. Marcel Schilling 
 
Bezirksliga Bodensee
1. Spieltag
Hattinger SV - SC Gottmadingen-Bietingen 2:2 (0:2)
Der Hattinger SV und der SC Gottmadingen-Bietingen waren hoch motiviert, was jedoch in der Anfangsphase dem Spiel nicht guttat. Etliche Abspielfehler prägten die Partie. Kurze Aufregung dann in der 25. Minute. Nach einem Foul am Hattinger Torwart wurde den Gästen der Führungstreffer aberkannt. In der 36. Minute durften die Gäste dann jubeln, als Heuel das 1:0 erzielte. In der 39. Minute rettete Füderer mit einer Glanzparade auf der Linie. Nach einem verlorenen Zweikampf der Hattinger am Strafraum gelang Roth das 2:0.
Nach der Pause wachte der HSV auf und erhöhte den Druck. In der 54. Minute stand Ibrahim Kaynar nach einem Eckball richtig und hatte keine Mühe, den Ball über die Linie zu köpfen. Jetzt nahm das Spiel an Fahrt auf und in der 65. Minute durfte Hattingen erneut jubeln. Nach einem Foul an HSV-Neuzugang Marcel Schilling verwandelte Bernard Suker den Strafstoß sicher zum 2:2. Jetzt war es ein ausgeglichenes Spiel, indem beide Mannschaften auf Sieg spielten. Letztendlich blieb es beim verdienten Unentschieden. (ow)
Tore: 0:1 (36.) Heuel, 0:2 (45.) Roth, 1:2 (54.) Ibrahim Kaynar, 2:2 (65./FE) Bernard Suker
Schiedsrichter: Thomas Renner (Meßkirch)
Zuschauer: 140
Es spielten: Brian Fürderer, Ruben Grosser, Ergün Abinik, Matthias Gaßner, Ibrahim Kaynar, Marco Brunner, Ferhat Özbek, Chris Brunner, Yunus-Emre Verep ab 79. Mario Markusic, Marcel Schilling, Bernard Suker

 

 

Spielberichte Saison 2017/2018

 

Bezirksliga Bodensee

34. Spieltag
SC Gottmadingen-Bietingen - Hattinger SV 5:1 (1:0)
Nach ausgeglichener erster Hälfte mit Chancen auf beiden Seiten lag der HSV  knapp 0:1 zurück. Mit dem Wiederbeginn schöpfte der HSV sein volles Einwechselkontingent aus. Diese vier Auswechslungen, weder verletzungsbedingt noch leistungsbezogen, waren eingeplant, um möglichst vielen Spielern die Mitwirkung zu ermöglichen. Nach dem zweiten Treffer von Faude (50.) nahm das Schicksal für Hattingen seinen Lauf. Die HSV-Abwehr half bei den Gegentoren kräftig mit. Die Gastgeber, hochmotiviert aus der zurückliegenden Siegesserie, nutzten ihre Gelegenheiten zu Torerfolgen. Beim HSV fehlt seit einigen Partien die nötige Spannung, der dritte Tabellenplatz war sicher und die Teilnahme an der Relegation um den Aufstieg schon länger abgehakt. Burhan Pitzner erzielte mit dem letzten Tor der Begegnung den Ehrentreffer der Gäste.
Tore: 1:0, 2:0 (29./50. Minute) Faude, 3:0 (54.) Gruber, 4:0 (65.) Eigentor, 5:0 (75,) Hock, 5:1 (79.) Burhan Pitzner.
Schiedsrichter: Timo Salwik (Salem)
Zuschauer: 100 
Es spielten: Brian Fürderer, Philipp Gaßner, Milos Vujovic, Fatih Verep ab 46. Ferhan Beadini, Ibrahim Bayram ab 46. Ruben Grosser, Matthias Gaßner, Ibrahim Kaynar ab 46. Ercan Soysal, Chris Brunner, Yunus-Emre Verep ab 46. Sören Seyfried, Bernard Suker, Burhan Pitzner
 
Bezirksliga Bodensee
33. Spieltag
Hattinger SV – FC Uhldingen 2:4 (2:1)
Bei besten äußeren Bedingungen entwickelte sich in der Anfangsphase ein munteres Bezirksligaspiel. Der HSV war bemüht gleich das Heft in die Hand zu nehmen. Der erste Warnschuss kam dann von Bernard Suker in der 7. Minute. Die Gäste hielten dagegen und die Hattinger Abwehr musste auf der Hut sein
vor den schnellen Gästestürmern. Glück hatte Uhldingen in der 22. Minute, als nach einem schnellen Angriff Sören Seyfried nur den Pfosten traf und Isa Sabuncuo den Abpraller nicht über die Linie brachte. Der HSV erhöhte den Druck, wobei die letzte Konsequenz im Abschluss noch fehlte. In der 35. Minute war es dann soweit. Als nach einem Eckball der Gästespieler den Ball mit der Hand auf der Linie klärte,
und mit Rot vom Platz musste, verwandelte Bernard Suker den fälligen Elfmeter zur verdienten 1:0 Führung. In der 44 Minute war es erneut Bernard Suker, der mit einem wunderschönen Schlenzer aus 25 Metern auf 2:0 erhöhte. Als sich der HSV schon in der Halbzeit wähnte, gelang den Uhldingern durch Dimitrov der überraschende Anschlusstreffer zum 1:2.
Nach der Pause war der HSV wie ausgewechselt. Zwei Großchancen der Gäste innerhalb einer Minute, in denen Hattingen viel Glück hatte. Als kurz darauf der HSV-Keeper mit einer Glanzparade die Führung verteidigte, drohte das Spiel den Hattinger aus den Händen zu gleiten. In der 57. Minute war es dann soweit. Nach einem Pfostenschuss der Gäste stand erneut Dimitrov richtig und verwandelte den Abpraller zum verdienten 2:2-Ausgleich. In der 63. Minute hatten dann die Gäste
das Spiel in Unterzahl gedreht. Ein direkt verwandelter Freistoß von Scheitler brachte den Uhldingern die 3:2 Führung. Dann in der 78. Minute wieder ein Lebenszeichen vom HSV. Ibrahim Kaynar scheiterte mit einem Distanzschuss am Pfosten. Den endgültigen Schlusspunkt setzte dann in der 85. Minute Ceesay
mit dem 4:2 für Uhldingen. Dadurch ist ein Sprung auf Tabellenplatz zwei am letzten Spieltag nicht  mehr möglich.
Tore: 1:0 (35.) Suker, 2:0 (43.) Suker, 2:1 (45.) Dimitrov, 2:2 (57.) Dimitrov, 2:3 (62.) Dimitrov, 2:4 (85.) Ceesay
Bes. Vorkommnis: 34. Min. Rote Karte Sinanovic (FC Uhldingen)
Zuschauer: 120
Schiedsrichter: Wolfgang Tietze (Radolfzell)
 
Bezirksliga Bodensee
32. Spieltag
SV Deggenhausertal - Hattinger SV 0:1 (0:0)
Es wurde das erwartet schwere Auswärtsspiel im Deggenhausertal. Gleich zu Beginn drückte der Gastgeber den HSV in die eigene Hälfte. Mit tollen Paraden konnte HSV-Torwart Brian Fürderer, der an diesem Tag bester Mann gewesen ist, mehrfach die Führung des SVD verhindern. Der HSV kam in Hälfte eins nur einmal gefährlich vor das Tor, als Burhan Pitzner gut freigespielt wurde, sein Heber allerdings in den Händen von Keeper Bentele landete. Nach dem Seitenwechsel parierte erneut Brian Fürderer überragend. Zunächst einen Kopfball von Rilli aus kürzester Distanz, den Nachschuss von Herbert klärte er über die Querlatte. Kurz darauf setzte sich Ergün Abinik über die linke Seite durch und flankte in die Mitte. Die Flanke rutschte SVD-Torhüter unglücklich durch die Hände und Anil Bagci hatte somit keine Mühe die HSV-Führung zu erzielen. Nun war der HSV am Drücker. Einen Konter über Sören Seyfried parierte Bentele stark. In der Schlussphase sah Anil Bagci aus Sicht aller Beteiligten eine überzogene rote Karte, indem er seinem Schuss nachsetzte und dabei Mutter im Kampf um den Ball am Fuß getroffen hatte. Die Gäste warfen nun alles nach vorne, aber die HSV-Abwehr  um Brian Fürderer ließ nichts mehr zu, sodass es beim glücklichen HSV-Auswärtssieg im Deggenhausertal blieb.
Tor: 0:1 (52.) Anil Bagci
Besonderes Vorkommnis: Rot (83.) für Bagci (Hattinger SV).
Schiedsrichter: Ben Jeising (Gailingen)
Zuschauer: 80
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Kaynar ab 72. Milos Vujovic, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini ab 46. Ercan Soysal, Matthias Gaßner, Fatih Verep, Sören Seyfried, Chris Brunner ab 46. Isa Sabuncuo, Burhan Pitzner ab 46. Anil Bagci, Bernard Suker
 
Bezirksliga Bodensee
31. Spieltag
Hattinger SV - Hegauer FV 1:3 (1:1)
Der Hegauer FV hatte im Spiel beim Hattinger SV bereits in der 1. Minute eine gute Torchance durch Müller, doch Torhüter Brian Fürderer blockte den Ball ab. Nur vier Minuten später traf Ibrahim Kaynar zum 1:0. In der 9. Minute hätte Chris Brunner erhöhen können, doch er traf per Flugkopfball nur das Außennetz. Die nächsten beiden Möglichkeiten hattenBarke per Kopf (16.) und Toth (20.) mit einem Weitschuss für die Gäste. Nachdem der Hattinger Ibrahim Kaynar mit einem Weitschuss die Latte getroffen (26.) und der Hegauer Toth neben das Tor (33.) geschossen hatte, erzielte  Care den Ausgleich (34.). Isa Sabuncuo hätte den HSV vor der Pause in Führung bringen können, doch er traf per Freistoß nur den Pfosten. Nach der Pause vergab Sören Seyfried eine gute Chance für den HSV (51.), ehe erneut Raffaele Care für die Gäste erfolgreich war (53.). Eine Riesenchance vergab Anil Bagci für die Gastgeber (62.), dann erzielte Raffaele Care mit seinem dritten Tor den 1:3-Endstand (84.). Fast hätte er in der Nachspielzeit noch einen vierten Treffer draufgesetzt, doch es blieb beim 1:3.
Tore: 1:0 (5.) Ibrahim Kaynar, 1:1 (34.) Care, 1:2 (53.) Care, 1:3 (84.) Care
Schiedsrichter: Julian Gumz
Zuschauer: 135
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhan Beadini, Ergün Abinik (ab 89. Minute Philipp Gaßner), Ferhat Özbek, Chris Brunner, Halil Ibrahim Kaynar (ab 89. Milos Vujovic), Bernard Suker, Burhan Pitzner (ab 62. Anil Bagci), Sören Seyfried, Isa Sabuncuo (ab 62. Fatih Verep), Matthias Gaßner
 
Bezirksliga Bodensee
20. Spieltag / Nachholspiel
Hattinger SV - FC Öhningen-Gaienhofen 2:0 (0:0)
Die erste gute Chance hatte der HSV in der 12. Minute, doch nach einem Pass in die Tiefe scheiterte Sören Seyfried allein vor FC-Torhüter Weiermann. Drei Minuten später wurden die Gäste erstmals gefährlich, doch der Kopfball von Amann ging aus zwölf Metern neben das Tor. Das Geschehen spielte sich nun im Mittelfeld ab, ehe kurz vor der Pause ein Tor des HSV von Burhan Pitzner wegen Foulspiels von Ergün Abinik nicht gegeben wurde.
Direkt nach der Halbzeit spielte Bernard Suker auf Sören Seyfried, der aus acht Metern am FC-Tor vorbei schoss (47.). In der 65. Minute konnte Burhan Pitzner im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den Strafstoß verwandelte Bernard Suker zum 1:0. Zwei Minuten später hätte er erhöhen können, doch er traf per Drehschuss aus 25 Metern nur die Latte. In der 81. Minute wurde an Anschluss eines Freistoßes ein Kopfball vom Torhüter Weiermann abgewehrt, doch Ferhat Özbek drückte den Nachschuss zum 2:0 über die Linie. Öhningen-Gaienhofen drängte auf den Anschlusstreffer und wurde durch einen Freistoß von Wäschle nochmals gefährlich, doch es blieb beim verdienten Heimsieg gegen ersatzgeschwächte Gäste.
Tore: 1:0 (65./FE) Bernard Suker, 2:0 (81.) Ferhat Özbek
Schiedsrichter: Weingarten (Konstanz)
Zuschauer: 70
Es spielten: Brian Fürderer, IbrahimKaynar ab 82. Philipp Gaßner, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal ab 53. Fatih Verep, Isa Sabuncuo ab 90. Ruben Grosser, Sören Seyfried, Burhan Pitzner ab 86. Yunus-Emre Verep, Bernard Suker
 
Bezirksliga Bodensee
30. Spieltag
Türk. SV Konstanz - Hattinger SV 2:1 (0:1)
In Konstanz setzte es vergangenen Sonntag nach drei Siegen in Folge eine unterm Strich verdiente Niederlage.
HSV-Torwart Brian Fürderer war bereits nach vier Minuten gefordert, mit einem Reflex parierte er einen Nachschuss. Nach und nach kamen auch der HSV ins Spielgeschehen. Die erste gute Möglichkeit ergab sich für Ercan Soysal nach einer Ablage von Burhan Pitzner, doch der Abschluss ging über das Gehäuse. Isa Sabuncuo schlug in der 35. Minute einen Freistoß auf die lange Torecke. Der vom Abwehrspieler abgefälschte Ball fand den Weg zur Führung ins Tor. Kurz vor und gleich nach der Pause hatte der HSV zwei gute Möglichkeiten für den zweiten Torerfolg.
Das schnelle Spiel nach einem Einwurf und der unhaltbare Schuss von Wohlfahrt führte zum Ausgleich der Gastgeber. In dem nun abwechslungsreichen Spiel hatten beide Mannschaften weitere Chancen, die aber nicht genutzt wurden. Fehlende Aufmerksamkeit der HSV-Hintermannschaft ging dem 2:1-Siegtreffer der Platzherren durch Konaj voraus.
Tore: 0:1 (35.) Eigentor, 1:1 (65.) Wohlfahrt, 2:1 (82.) Konaj
Schiedsrichter: Nicolas Dorss (Markdorf)
Zuschauer: 70
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Kaynar, Ergün Abinik, Fatih Verep, Ferhan Beadin, Ferhat Özbek ab 79. Ferhat Özbek, Matthias Gaßner, Ercan Soysal ab 51. Milos Vujovic, Burhan Pitzner, Isa Sabuncuo ab 89. Yunus-Emre Verep, Bernard Suker
 
Bezirksliga Bodensee
29. Spieltag
Hattinger SV - SV Mühlhausen 1:0 (0:0)
Bei besten äußeren Bedingungen fanden beide Teams recht zäh ins Spiel und neutralisierten sich im Mittelfeld. Das erste Zeichen setzten die Gäste in der 12. Minute, als nach schnellem Direktspiel Labusch am Pfosten scheiterte. Danach nahm das Spiel an Fahrt auf, wobei Strafraumszenen zunächst Mangelware blieben. Mühlhausen erspielte sich ein optisches Übergewicht und hatte in der
25. Minute Pech als Marks freistehend über das Tor zielte. Hattingen fand nicht so richtig ins Spiel und hatte dadurch in der Folgezeit die ein oder andere brenzlige Situation zu überstehen. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam dann der HSV auch zu einigen Torraumszenen, wobei die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte.
Nach der Pause agierte der HSV etwas besser, aber die Gästeabwehr stand gut und ließ nicht viel zu. Im weiteren Verlauf blieb das Spiel ausgeglichen und als sich eigentlich alle auf ein Unentschieden einstellten, gelang Anil Bagci nach schönem Direktspiel der Treffer zum 1:0. Die Gäste warfen daraufhin alles nach vorne, doch die HSV-Abwehr ließ an diesem Tag nichts mehr zu, sodass es beim 1:0 blieb.
Tor: 1:0 (82.) Anil Bagci
Schiedsrichter: Maximilian Würzer (Salem)
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Kaynar, ab 73. Fatih Verep, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal ab 57. Isa Sabuncuo, Sören Seyfried ab 76. Anil Bagci ab 88. Philipp Gaßner, Chris Brunner, Burhan Pitzner, Bernard Suker
 
Bezirksliga Bodensee
22. Spieltag / Nachholspiel
Hattinger SV - VfR Stockach 2:0 (0:0)
In einem guten Bezirksligaspiel hatten die Gäste aus Stockach die erste Chance durch Henkel, doch HSV-Keeper Brian Fürderer konnte parieren. Der HSV kam in der 8. Minute zur ersten Gelegenheit. Der Drehschuss von Bernard Suker landete aber in den Armen von Gästetorwart Schreng. Daraufhin war Stockach nach Standardsituationen gefährlich. In der Folgezeit gab es Chancen hüben wie drüben, jedoch ohne Torerfolg. Als kurz vor der Halbzeitpause Milia mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen wurde, bestimmte der HSV von da an das Spielgeschehen. In der 53. Minute konnte der HSV eine Doppelchance nicht zur Führung nutzen. Glück hatte der Gastgeber in der 66. Minute, als Pröhl mit einem Linkschuss das Aluminium traf. Im Anschluss an einen Eckball gelang Ibrahim Kaynar mit einem Schuss aus 18 Metern die 1:0-Führung. Danach drängten die Gäste auf den Ausgleich. Mit Glück und Geschick verteidigte der HSV die Führung. Brian Fürderer verhinderte im Nachsetzen den möglichen Ausgleich. Kurz darauf vergab Suker eine gute Konterchance. In der Nachspielzeit nutzte der HSV einen Konter. Nach Zuspiel von Yunus-Emre Verep hatte Chris Brunner leichtes Spiel, als er den Ball zum 2:0-Endstand ins leere Tor schob.
Tore: 1:0 (73.) Ibrahim Kaynar, 2:0 (90.) Chris Brunner
Schiedsrichter: Michael Speh (Meßkirch/Rengetsweiler)
Zuschauer: 120
Bes. Vork.: Gelb-Rot (45.+1) Milia (VfR Stockach/wiederholtes Foulspiel)
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Kaynar ab 74. Yunus-Emre Verep, Ergün Abinik, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Sören Seyfried ab 65. Philipp Gaßner, Chris Brunner, Burhan Pitzner ab 90. Ruben Grosser, Bernard Suker ab 90+2. Manuel Heinemann
 
Bezirksliga Bodensee
27. Spieltag
Hattinger SV - TSV Aach-Linz 1:0 (1:0)
Bei besten äußeren Bedingungen begann das Spiel recht verhalten. Beide Teams tasteten sich im Mittelfeld ab, wobei Torraumszenen zunächst Mangelware war. Die Gäste aus Aach-Linz kamen nach 20 Minuten besser in Spiel und tauchten vereinzelt gefährlich vor dem HSV Tor auf. HSV-Torwart Brian Fürderer musste mehrmals auf der Hut sein. Hattingen fand nicht richtig ins Spiel, zu behebig agierte man im Spielaufbau. Als das Spiel so vor sich hin plätscherte, sprang nach einem Eckball einem Aach-Linzer Spieler der Ball unglücklich an die Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelte Bernard Suker souverän zum 1:0- Halbzeitstand.In der 52. Minute hatte der HSV dann Glück als ein Schuss der Gäste von Yildiz nur die Unterkannte der Latte traf. Aach-Linz war nun die klar spielbestimmende Mannschaft. Hattingen kam kaum aus der eigenen Hälfte heraus und hatte auch in der 62. Minute Glück, als nach einem Eckball Ergün Abinik in höchster Not auf der Linie klärte. In der Folgezeit konnte sich der HSV wieder ein wenig  aus der Umklammerung lösen, aber die Angriffsbemühungen verpufften in der Hälfte des Gegners. Als mit fortlaufender Spielzeit die Kräfte der beiden Teams schwanden, verflachte das Spiel zunehmend. Schlussendlich blieb es dann beim glücklichen Heimsieg des HSV.
Tor: 1:0 (45.) Bernard Suker
Besondere Vorkommnisse: Gelb-rot (90.) Fatih Verep /wiederholtes Foulspiel (Hattinger SV)
Schiedsrichter: Fotis Josifidis (Albstat)
Zuschauer: 90
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Kaynar ab 40. Philipp Gaßner, Ergün Abinik, Fatih Verep, Ferhat Özbek, Matthias Gaßner, Chris Brunner ab 69. Ferhan Beadini, Isa Sabuncuo, Sören Seyfried ab 77. Milos Vujovic, Burhan Pitzner, Bernard Suker
 
Bezirksliga Bodensee
19. Spieltag / Nachholspiel
SG Illmensee/Heiligenberg - Hattinger SV 1:1 (0:1) 
Im Nachholspiel beim Tabellenletzten in Illmensee kam die Erste nicht über ein Remis hinaus. 
Die Hausherren hatten bereits kurz nach Anpfiff die erste Gelegenheit, nachdem die HSV-Abwehr nach einem langen Ball nicht im Bilde war. Brian Fürderer konnte den Schuss jedoch zum Eckball abwehren. Kurz darauf landete ein Schuss von Isa Sabuncuo aus 22 Metern am Pfosten. Von nun an spielte nur noch der HSV. In der 20. Minute bediente Sören Seyfried Burhan Pitzner mustergültig, doch letzterer schaffte es nicht Heimtorwart Stöferle zu überwinden. Nur zwei Minuten später ging ein Schuss von Anil Bagci knapp am Pfosten vorbei. Nach einem Eckball in der 27. Minute stand Burhan Pitzner am langen Pfosten frei und erzielte das 0:1. In der Folgezeit drängte der HSV auf das 2:0, doch der Treffer wollte nicht gelingen.
In der 55. Minute scheiterte die Heimelf mit einem Freistoß am HSV-Torwart. 5 Minuten später lief Burhan Pitzner alleine auf den Torwart zu, konnte diesen aber nicht überwinden. Kurz darauf parierte der Heimkeeper einen Freistoß von Bernard Suker glänzend. In der 72. Minute wurde der HSV für die schlechte Chancenauswertung bestraft. Nach einem langen Einwurf schaffte es die HSV-Abwehr nicht zu klären, sodass Mutter aus dem Gewühl heraus das 1:1 erzielte. In der Schlussphase kam die Elf von Slobodan Maglov zu weiteren Möglichkeiten, doch der Siegtreffer wollte nicht gelingen.
Tore: 0:1 (28.) Burhan Pitzner, 1:1 (72.) Mutter
Schiedsrichter: Alessandro Mac-Nelly (Konstanz)
Zuschauer: 50
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrahim Kaynar ab 55. Ercan Soysal,, Philipp Gaßner ab 55. Milos Vujovic, Fatih Verep, Ferhat Özbek, Matthias Gaßner, Bernard Suker, Isa Sabuncuo, Burhan Pitzner ab 77. Burhan Pitzner, Sören Seyfried, Anil Bagci ab 88. Yunus-Emre Verep
 
Bezirksliga Bodensee
26. Spieltag
FC Anadolu Radolfzell -Hattinger SV 2:2 (1:0)
Der HSV hat sich nach einem 0:2-Rückstand wenigstens noch einen Punkt gesichert. Aufgrund der besseren Chancen im zweiten Spielabschnitt war sogar ein Sieg möglich. In einer dezimierten HSV-Elf stand Manuel Heinemann als Ersatzmann für Brian Fürderer zwischen den Pfosten.
Nach anfänglichem Abtasten verpasste Anil Bagci (17.) die erste HSV-Gelegenheit. Nach einem Hattinger Abwehrfehler gingen die Gastgeber durch Karaotcu in Führung.
Nach der Pause köpfte Anil Bagci freistehend den Ball nach einer Flanke von der linken Seite am Tor vorbei. Beim HSV fehlte der Torerfolg. Diesen bejubelten die Hausherren nach 57 Minuten. Nach einem Freistoß war man sich in der Hattinger Hintermannschaft uneins, sodass Kale keine Mühe hatte per Kopf das 2:0 zu erzielen. Der HSV zeigte aber Moral und kam mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 20 Meter durch Sören Seyfried zum Anschluss. Die Hausherren ließen kräftemäßig nach. Eine Doppelchance (75.) nutzte der HSV zunächst nicht. Erst kurz vor Ende traf erneut Sören Seyfried mit einem wuchtigen Schuss unter die Latte zum Ausgleich. In der Nachspielzeit hatte die Mannschaft von Slobodan Maglov noch die Möglichkeit zum Siegtreffer.
Tore: 1:0 (36.) Karaotcu, 2:0 (57.) Kale, 2:1 (63.) Sören Seyfried, 2:2 (89.) Sören Seyfried
Schiedsrichter: Axel Amann (Stühlingen)
Zuschauer: 150
Es spielten: Manuel Heinemann, Philipp Gaßner, Ergün Abinik ab 39. Milos Vujovic, Fatih Verep, Ferhat Özbek, Matthias Gaßner, Chris Brunner, Ibrahim Kaynar, Sören Seyfried, Burhan Pitzner, Anil Bagci 

 

Bezirksliga Bodensee

25. Spieltag
Hattinger SV - SG Reichenau/R.-Waldsiedlung 0:0
In einem durchwachsenen Bezirksligaspiel hatte der HSV bereits in der 1. Minute durch einen Freistoß von der linken Seite die erste Chance. Die Gäste kamen nur zwei Minuten später zu ihrer ersten Möglichkeit, einen Kopfballrückgabe geriet zu kurz, sodass HSV-Keeper Brian Fürderer Kopf und Kragen riskieren musste und sich dabei verletzte. Nach gutem Zuspiel von Anil Bagci traf Isa Sabuncuo mit einem Schuss aus 12 Metern in der 8. Minute nur die Latte. In der 19. Minute kamen
die Gäste über die linke Seite gefährlich nach vorne, doch der Schuss von Sorger ging über das Tor. Pech hatte der HSV in der 21. Minute, als ein Freistoß von Ercan Soysal nur die Unterkante der Latte traf. Bis zur Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften.
In der zweiten Halbzeit (57.) wurde ein Schuss von Anil Bagci gerade noch abgeblockt. Kurz darauf fand der Kopfball von Sören Seyfried nach Freistoßflanke von Chris Brunner nicht das Ziel. In der 72. Minute parierte Gästekeeper Wolkow einen Schuss von Chris Brunner aus halbrechter Position. In der Schlussphase waren beide Mannschaften mit dem Unentschieden zufrieden.
Tore: Fehlanzeige
Schiedsrichter: Felix Ehing (Welschingen)
Zuschauer: 100
Es spielten: Brian Fürderer, Ibrhahim Kaynar ab 70. Ibrahim Bayram, Chris Brunner, Fatih Verep, Ferhat Özbek, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Isa Sabuncuo ab 41. Philipp Gaßner, Sören Seyfried, Burhan Pitzner ab 86. Milos Vujovic, Anil Bagci
 
Bezirksliga Bodensee
18. Spieltag / Nachholspiel
Hattinger SV - SV Denkingen 1:2 (1:0)
In einem guten Bezirksligaspiel am Mittwochabend neutralisierten sich beide Teams zunächst im Mittelfeld. Die erste Chance hatte der HSV durch Isa Sabuncuo. Dessen Schuss strich, nach einer schönen Kombination im Strafraum freigespielt, knapp über das Tor. Die Gäste kamen in der ersten Halbzeit nur selten in die Nähe des HSV-Tores. In der 38. Minute erzielte Anil Bagci mit einem sehenswerten Schuss aus 25 Metern das 1:0 für die Gastgeber. In der zweiten Halbzeit kam Denkingen besser ins Spiel, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Dennoch gelang den Gästen der Ausgleich. Nach einem Standard köpfte Oberdorfer am zweiten Pfosten den Ball ins Tor. Kurz nach dem Ausgleich gingen die Denkinger dann sogar in Führung. Scheike kam in der 67. Minute im Strafraum frei zum Schuss und ließ dem HSV-Torhüter keine Chance. Die Angriffsbemühungen des HSV in der Schlussphase blieben erfolglos und so blieb es beim 1:2, das aufgrund der starken zweiten Hälfte der Gäste in Ordnung geht.
Tore: 1:0 (38.). Anil Bagci, 1:1 (59.) Oberdorfer, 1:2 (67.) Scheike
Besonderes Vorkommnis: Gelb-rote Karte (90.+1) Ergün Abinik
Schiedsrichter: Nicolas Dorss (Markdorf)
Zuschauer: 75
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhat Özbek ab 81. Ibrahim Bayram, Ergün Abinik, Fatih Verep, Sören Seyfried, Ibrahim Kaynar, Matthias Gaßner, Ercan Soysal ab 77. Ahmet Samardzic, Burhan Pitzner ab 63. Riad Halkic, Isa Sabuncuo, Anil Bagci
 
Bezirksliga Bodensee
24. Spieltag
SV Allensbach - Hattinger SV 0:1 (0:1)
In einem umkämpften Spiel hatte der HSV die erste Chance in der 2. Minute, als ein Schussvon Anil Bagci von der halblinken Positionaus 14 Metern über das Tor ging. Eine zu kurze HSV Abwehr durch Kapitän Matthias Gaßner landete bei den Gästen, doch der Schuss aus 16 Metern klärte Torhüter Brian Fürderer per Fußabwehr. Der Heimelf merkte man deutlich an, dass sie im Abstiegskampf nichts zu verschenken haben und sehr engagiert und präsent in den Zweikämpfen waren. Dabei  schlichen sich doch einige Fehler ein, die die HSV Offensive nicht nutzen konnte. Einen Freistoß von der Strafraumgrenze setzte Ibrahim Kaynar in der 12. Minute knapp über das Tor. Durch einen mustergültigen Angriff ging der HSV in der 35. Minute durch Bernard Suker mit 0:1 in Führung. Anil Bagci hatte Burhan Pitzner angespielt und dieser bediente Bernard Suker mit einem schönen Pass in die Tiefe, woraufhin Suker dem Torhüter aus 12 Metern keine Chance ließ. Nur 2 Minuten später verhinderte Brian Fürderer mit einer Glanzparade den nötigen Ausgleich als die HSV-Abwehr abermals nicht resolut klärte. Bis zum Halbzeitpfiff verpasste der HSV die Chance das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Nach einem Eckball von Suker köpfte Bagci in der 42. Minute über das Tor. In der 44. Minute tauchte der sehr agile Bagci alleine vor dem Torwart auf und scheiterte. Dabei übersah er einen besser postierten Mitspieler.
Auch in der 2. Hälfte hatte der HSV die besseren Möglichkeiten. In einem weiterhin zerfahrenen Spiel verpasste der HSV durch den eingewechselten Halkic in der 70. Minute die Führung auszubauen. Die Heimelf war zwar weiterhin um den Ausgleich bemüht, doch nennenswerte Tormöglichkeiten waren nicht zu verzeichnen, sodass es beim Sieg für den HSV blieb.
Tor: 0:1 (16.) Bernard Suker

Schiedsrichter: Wolfgang Jäger (Orsingen-Nenzingen)

Zuschauer: 60
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhan Beadini, Ergün Abinik, Fatih Verep, Sören Seyfried ab 46. Ercan Soysal, Ibrahim Kaynar, Matthias Gaßner, Isa Sabuncuo, Burhan Pitzner ab 64. Ferhat Özbek, Bernard Suker, ab 60. Riad Halkic, Anil Bagci ab 87. Philipp Gaßner

 

Bezirksliga Bodensee

17. Spieltag / Nachholspiel
Hattinger SV – SC Gottmadingen-Bietingen 5:0 (2:0)
Der Hattinger SV zeigte sich in der gestrigen Partie gegen den SC GoBi von der sonntäglichen Heimniederlage gegen den BSV Nordstern Radolfzell gut erholt und war über 90 Minuten die überlegene Mannschaft.
Die erste Chance der Begegnung hatten die Gäste. In der ersten Minute verfehlte ein Schuss aus 23 Metern das Tor nur knapp. Danach erhöhte der HSV den Druck und hatte durch Anil Bagci die erste Möglichkeit, der Gästekeeper entschärfte seinen Schuss. In der Folge drängte die Heimelf weiter auf den Führungstreffer. Dieser fiel (15.) durch einen direkt verwandelten Freistoß von Ergün Abinik. Das Geschehen spielte sich nun immer mehr in der Hälfte der Gäste ab. Die Folge war das 2:0, Anil Bagci köpfte einen Freistoß von Isa Sabuncuo wuchtig in die Maschen. Mit der 2:0-Führung im Rücken schaltete der HSV einen Gang zurück. Auf dem immer tiefer werdenden Geläuf war die restliche Halbzeit geprägt von intensiv geführten Zweikämpfen im Mittelfeld ohne nennenswerte Tormöglichkeiten. Auch nach der Pause war Hattingen die bessere Mannschaft und baute wenige Minuten nach Wiederbeginn die Führung auf 3:0 aus. Nach weiteren guten Einschussmöglichkeiten für die Elf von Trainer Slobodan Maglov gelang Sören Seyfried der Treffer zum 4:0. In der Schlussphase spielte die Heimmannschaft weiterhin munter nach vorn und kam durch eine schöne Einzelleistung von Anil Bagci zum 5:0-Endstand.

Tore: 1:0 (16. Minute) Ergün Abinik, 2:0 (28.) Anil Bagci, 3:0 (53.) Anil Bagci, 4:0 (75.) Sören Seyfried, 5:0 (88.) Anil Bagci
Schiedsrichter: Wolfgang Tietze (Radolfzell)
Zuschauer: 90
Es spielten: Brian Fürderer, Fatih Verep, Ferhan Beadini ab 69. Ibrahim Bayram, Ergün Abinik, Sören Seyfried ab 75.Yunus-Emre Verep, Isa Sabuncuo, Matthias Gaßner, Ercan Soysal ab 56. Riad Halkic, Burhan Pitzner ab 56. Philipp Gaßner, Bernard Suker, Anil Bagci
 

Bezirksliga Bodensee
23. Spieltag
Hattinger SV - BSV Norstern Radolfzell 2:3 (1:2)
Endlich klappte es beim HSV mit dem ersten Heimspiel 2018. Bei besten äußeren Bedingungen war die Anfangsphase geprägt von gegenseitigem Abtasten. Als das Spiel an Fahrt aufnahm, gingen die Gäste durch einen fatalen Rückpass mit 0:1 in Führung. Der HSV war kurz von der Rolle, fing sich aber wieder und war fort an die spielbestimmende Mannschaft. Die beste Chance zum Ausgleich hatte in der 18. Minute Riad Halkic. Nach einem Fehlpass quer vor dem Tor gelang Bader per Lupfer in der 24. Minute das 2:0 für die Gäste. Vor der Halbzeit erhöhte der HSV den Druck und drängte auf den Anschlusstreffer. Dieser gelang Halkic, der nach einem Zuspiel aus dem Mittelfeld den gegnerischen Torhüter umkurvte und den Ball einschob. Nach der Pause blieb das Spiel ausgeglichen, wobei die HSV-Abwehr nicht immer sattelfest wirkte. Dies war auch in der 54. Minute der Fall. Nachdem Halkic den Ausgleich auf den Fuß hatte, wurde der HSV klassisch ausgekontert. Erneut Bader erhöhte für die Gäste auf 1:3. Glück hatte dann der HSV in
der 63. Minute, als der eingewechselte Fiore mit einem Distanzschuss nur die Latte traf. In der 81. Minute gelang dann Burhan Pitzner der Anschluss zum 2:3. Der HSV bemühte sich noch um den Ausgleich, es sprangen jedoch keine zwingenden Chancen mehr heraus, sodass es beim letztendlich verdienten Sieg der Gäste blieb.
Tore: 0:1 (9.) Eigentor, 0:2 (24.) Bader, 1:2 (41.) Riad Halkic, 1:3 (54.) Bader, 2:3 (81.) Burhan Pitzner
Schiedsrichter: Jonas Gumz (Rielasingen-Worblingen)
Zuschauer: 110
Es spielten: Brian Fürderer, Fatih Verep, Ferhat Özbek ab 57. Ibrahim Kaynar, Ferhan Beadini ab 71. Ercan Soysal, Sören Seyfried, Ergün Abinik ab 57. Anil Bagci, Matthias Gaßner, Isa Sabuncuo, Bernard Suker, Chris Brunner, Riad Halkic ab 79. Burhan Pitzner
Bezirksliga Bodensee 
21. Spieltag
SV Orsingen-Nenzingen - Hattinger SV 2:3 (0:1)
In einem ausgeglichenen Spiel hatte der HSV am Ende das Glück auf seiner Seite und konnte das erste Pflichtspiel nach der Winterpause durch den Treffer von Neuzugang Riad Halkic gewinnen.
Bei gutem Beginn erzielte Ergün Abinik mit einem direkt verwandelten Freistoß nach 16 Minuten die Führung. Danach schlich sich jedoch eine Unkonzentriertheit ein, sodass der SVON besser in die Partie kam und einen Pfostentreffer verzeichnete. Nur kurz darauf traf Ergün Abinik per Freistoß nur den Pfosten. HSV-Torwart Brian Fürderer konnte im Anschluss an einen Eckball den wuchtigen Schuss von Stemmer mit einer Glanzparade parieren. 
Nach der Pause machte der SVON weiterhin Druck und erzielte in der 64. Minute durch Knobelspies den verdienten Ausgleich. 11 Minuten später gelang den Hausherren sogar die 2:1 Führung per Kopfball durch Trisner. In der 80. Minute gelang Ferhan Beadini ebenfalls per Kopfball der 2:2-Ausgleichstreffer. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit konnte der HSV dann noch den Siegtreffer erzielen.
Tore: 0:1 (16.) Ergün Abinik, 1:1 (64.) Knobelspies, 2:1 (75.) Trisner, 2:2 (80.) Ferhan Beadini, 2:3 (87.) Riad Halkic
Schiedsrichter: Philipp Weingarten (Radolfzell)
Zuschauer: 160
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Fatih Verep, Sören Seyfried, Ergün Abinik, Matthias Gaßner, Isa Sabuncuo ab 90. Philipp Gaßner, Ercan Soysal ab 74. Burhan Pitzner, Bernard Suker, Anil Bagci ab 72. Riad Halkic

 
Bezirksliga Bodensee
16. Spieltag
FC Uhldingen- Hattinger SV 1:0 (0:0)
Die Erfolgsserie des HSV nach 9 Spielen ohne Niederlage (02.09. 3:0 in Stockach) ist beim Aufsteiger FC Uhldingen gerissen. 
In einer umkämpften Bezirksligapartie auf dem Nebenplatz war der Gastgeber am Ende das glücklichere Team.
Der HSV hatte gleich zu Beginn (3.) durch Bernard Suker die Kopfballmöglichkeit zur Führung. Allerdings verfehlte der Ball knapp das Ziel. Uhldingen setzte dagegen und verpasste seinerseits die Führung nur drei Minuten später. Lange Zeit wogte das Spiel hin und her. Beide Mannschaften hatten ihre Möglichkeiten. Kurz vor der Halbzeitpause gab es die beste HSV-Gelegenheit. Burhan Pitzner legte den Ball nach einer Flanke von Ergün Abinik auf Ferhat Özbek ab, aber dieser visierte aus acht Metern das Tor zu hoch.
Auch im zweiten Durchgang blieb die Partie kampfbetont. Die Chancen verteilten sich auf beide Seiten. Beide Mannschaften suchten die Entscheidung. Als der Ball in der Vorwärtsbewegung des HSV von Uhldingen abgefangen wurde, nutzten die Gastgeber diese Gelegenheit. Trotz Überzahl in der Abwehr war Brian Fürderer gegen den abgefälschten Schuss von Ceesay (81. Minute) machtlos. In den verbleibenden zehn Minuten drängte der HSV noch auf den Ausgleich, der aber die Offensive nicht mehr in Szene setzen konnten. 
Tor: 1:0 (81. Minute) Omar Bun Cessay
Schiedsrichter: Julian Gumz (Rielasingen-Worblingen)
Zuschauer: 80
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhat Özbek, Ergün Abinik ab 56. Ibrahim Kaynar, Fatih Verep, Sören Seyfried, Chris Brunner, Matthias Gaßner, Milos Vujovic, Burhan Pitzner, Bernard Suker, Anil Bagci ab 86. Ercan Soysal

 

Bezirksliga Bodensee
15. Spieltag
Hattinger SV - SV Deggenhausertal 8:1 (3:0)
Bei schwierigen äußeren Bedingungen konnte man am Sonntag keinen hochklassigen Fußball erwarten. Beide Teams mussten auf dem tiefen Platz versuchen über dem Kampf ihr Spiel zu gestalten, wobei Hattingen leichte Vorteile hatte. Die beste Möglichkeit hatte in der 26. Minute Burhan Pitzner, der mit einem Schuss aus 8 Metern am glänzend reagierenden Gästetorwart Bentele scheiterte. Vier Minuten später war es dann soweit. Nach schönem Alleingang gelang Bernard Suker die 1:0-Führung für den HSV. Danach musste das Spiel, aufgrund von starkem Regen für 15 Minuten unterbrochen werden. Durch einen Doppelschlag in der 41.- und 44.Minute durch Sören Seyfried und Anil Bagci gelang dem HSV die verdiente 3:0 Führung.
Nach der Pause hatte der HSV einen kurzen Durchhänger und den Gästen gelang in 47. Minute durch Maag der Anschlusstreffer zum 1:3. Der HSV wachte wieder auf und stellte in der 49. Minute durch Anil Bagci den drei Tore Vorsprung wieder her. Sören Seyfried erhöhte dann in der 61.- und 66. Minute auf 5:1 und 6:1. Die Schlusspunkte setzten in der 75. Minute Magnus Matejka und in der 83. Minute Bernard Suker zum 8:1-Endstand. 
Aufgrund der schlechten Witterung wurde auf die Zuschauereinnahmen verzichtet.
Tore: 1:0 (30.) Bernard Suker, 2:0 (41.) Sören Seyfried, 3:0 (44.) Anil Bagci, 3:1 (49.) Maag, 4:1
(50.) Anil Bagci, 5:1 (61.) Sören Seyfried, 6:1 (66.) Sören Seyfried, 7:1 (75.) Magnus Matejka, 8:1 (83.)
Bernard Suker
Schiedsrichter: Tobias Küchler (Mühlhausen-Ehingen)
Zuschauer: 80
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhat Özbek, Ergün Abinik ab 65. Philipp Gaßner, Fatih Verep, Sören Seyfried, Chris Brunner ab 72. Magnus Matejka, Matthias Gaßner, Ercan Soysal ab 53. Milos Vujovic, Burhan Pitzner ab 78. Yunus Emre Verep, Bernard Suker, Anil Bagci

 

Bezirksliga Bodensee
14. Spieltag
Hegauer FV - Hattinger SV 0:1 (0:1)
Im Spitzenspiel der Bezirksliga entführte der HSV mit einer kompakten Abwehr- und einer disziplinierten Gesamtleistung die Punkte aus Welschingen. Die Gastgeber versuchten, Hattingen gleich zu Beginn zu überraschen. Aber ein aufmerksamer HSV-Schlussmann Brian Fürderer war der sichere Rückhalt seiner Mannschaft. Der Hegauer FV hatte zwar mehr Spielanteile, fand aber gegen eine gut gestaffelte Hattinger Abwehr kaum ein Durchkommen. Die beste Gelegenheit hatte Antonio Greco mit einem 22-Meter-Freistoß, der knapp am Hattinger Tor vorbeiging. Bis zur Führung hatte der HSV praktisch keine zwingende Gelegenheit. Nach einemFreistoß wurde Anil Bagci im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Bernard Suker sicher zur Führung. Brian Fürderer hielt die Null mit einem parierten Strafstoß kurz vor der Halbzeitpause fest. Auch im zweiten Durchgang hatten die Gastgeber mehr Ballbesitz. Der HSV besaß jedoch die zwingenderen Gelegenheiten nach Kontern. Die Hausherren drängten immer mehr auf den Ausgleich. Dabei öffneten sie – auch wegen der Auswechslungen – ihre Abwehr zusehends. Trotz aller Offensivbemühungen verfehlten die Versuche der Hegauer das Ziel. Mayer (72.) scheiterte aus spitzem Winkel, als der Ball am langen Pfosten vorbeistrich. Der HSV brachte den knappen Vorsprung über die Zeit und hätte am Ende gar ein 2:0 in den letzten Minuten erzielen können.
Tore: 0:1 (25./FE) Bernard Suker
Besonderes Vorkommnis: HSV-Torwart Brian Fürderer pariert Strafstoß (42.)
Schiedsrichter: Thomas Renner (Thalheim)
Zuschauer: 180
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhat Özbek, Ergün Abinik, Fatih Verep, Sören Seyfried, Chris Brunner ab 90+3. Nurhat Erzengin, Ercan Soysal ab 46. Milos Vujovic, Matthias Gaßner, Burhan Pitzner ab 63. Ibrahim Kaynar, Bernard Suker, Anil Bagci ab 84. Philipp Gaßner
 
Bezirksliga Bodensee
13. Spieltag
Hattinger SV - Türk. SV Konstanz 0:0
Trotz Regenwetters entwickelte sich in der Anfangsphase zwischen dem Hattinger SV und dem TSV Konstanz eine intensiv geführte Bezirksligapartie. Beide Abwehrreihen standen gut und ließen kaum gefährliche Strafraumszenen zu. Nach einer guten Viertelstunde erhöhte Hattingen den Druck, wobei die Gäste mit geschicktem Abwehrspiel den Hattinger SV ein ums andere mal ins Abseits laufen ließen. In der 22. Minute scheiterte Anil Bagci völlig freistehend vor dem Torwart mit einem Lupfer an die Latte. Zwei Minuten später hatte Bernard Suker die Möglichkeit, den HSV in Führung zu bringen, aber auch ihm fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss. Mit stärker werdendem Regen verflachte nun das Spiel ein wenig, es blieb aber kampfbetont. Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten in der 57. Minute durch Konaj die Chance zur Führung. Er scheiterte jedoch am glänzend reagierendem HSV-Keeper Brian Fürderer. Hattingen wachte danach wieder auf und hielt das Spiel wieder offen. Die große Chance zur HSV-Führung hatte dann in der 72. Minute Ahmet Samardzic, aber die Gäste klärten mit zwei Mann auf der Linie. Beide Mannschaften hatten in der Folgezeit noch ihre Torraumszenen, aber letztendlich blieb es beim gerechten Unentschieden.
Schiedsrichter: Antonino Lamanna
Zuschauer: 80
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhat Özbek ab 82. Milos Vujovic, Ergün Abinik, Fatih Verep, Matthias Gaßner, Ibrahim Kaynar ab  69. Philipp Gaßner, Ahmet Samardzic, Ercan Soysal, Burhan Pitzner, Bernard Suker, Anil Bagci
 
Bezirksliga Bodensee
12. Spieltag
SV Mühlhausen - Hattinger SV 1:2 (1:0)
Die Partie begann mio einem Paukenschlag: In die zu kurze Kopfballabwehr sprintete Mühlhausens Marks und erzielte bereits nach 40 Sekunden die Führung für die Hausherren. Der HSV kam durch Burhan Pitzner zweimal zur Ausgleichschance (5. und 12. Minute) und wurde mehr und mehr spielbestimmend. Ahmet Samardzic setze den Ball an die Latte (32.), den Abpraller köpfte Ferhat Özbek in die Arme von SVM-Keeper Heizmann. Die seltenen Gelegenheiten der Gastgeber klärte Brian Fürderer ohne Mühe. Die beste HSV-Chance verhinderte die SV-Abwehr nach einem Kopfball von Ahmet Samardzic auf der Linie (38.). Erst die 69. Minute brachte den längst überfälligen Ausgleich für den HSV: Bernard Suker traf aus der Drehung aus 16 Metern in die rechte Ecke. Die Gastgeber hatten zwei Zeigerumdrehungen später die Chance zum 2:1, verfehlten aber knapp. Danach übernahm der HSV wieder das Kommando . Den schönsten Spielzug der Partie vollendete Bernard Suker, der den Ball aus 14 Metern zum 2:1-Auswärtssieg in den Winkel drosch.
Tore: 1:0 (1.) Marks, 1:1 (69.) Bernard Suker, 1:2 (81.) Bernard Suker
Schiedsrichter: Maximilian Würzer (Salem)
Zuschauer: 250
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhat Özbek, Ergün Abinik ab 60. Philipp Gaßner, Fatih Verep, Ibrahim Kaynar ab 57. Chris Brunner, Ahmet Samardzic, Matthias Gaßner, Ercan Soysal, Burhan Pitzner ab 90+2. Yunus Emre Verep, Bernard Suker, Anil Bagci ab 73. Magnus Matejka
 
Bezirksliga Bodensee
10. Spieltag
TSV Aach-Linz - Hattinger SV 1:1 (1:0)
Das Unentschieden war ein leistungsgerechtes Ergebnis. Der HSV-Keeper Brian Fürderer erwischte einen guten Tag und verhinderte schon in der ersten Minute einen Gegentreffer von Alexander Daehne, der von Alexander Schnetzler in Szene gesetzt worden war. In einem munteren Spiel gab es Chancen auf beiden Seiten. Für den HSV verfehlte Bernard Suker (5. Minute) aus 18 Metern knapp das Gehäuse, der Kopfball von Anil Bagci (20.) ging ebenfalls nur knapp daneben. Bis zum Gegentreffer in der 38. Minute stand die HSV-Abwehr gut, wurde dann aber aus abseitsverdächtiger Position nach einem lang gespieltem Ball von Manuel Fitz überwunden.
Die Maglov-Elf kam dann aber zur zweiten Hälfte gut aus der Kabine. Burhan Pitzner nutzte einen Torwartfehler von Patrick Lohr außerhalb des Strafraumes in der 52. Minute und schob den Ball zum 1:1-Ausgleich ins leere Tor. In der Schlussphase wurde es hektisch und die Partie wurde durch viele Fouls mehrfach unterbrochen. Die gefährlichen Freistöße der Gastgeber verlangten eine aufmerksame HSV-Abwehr.
Tore: 1:0 (38.) Fitz, 1:1 (54.) Burhan Pitzner
Schiedsrichter: Jonas Gumz (Rielasingen-Worblingen)
Zuschauer: 120
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhat Özbek, Ergün Abinik, Fatih Verep, Sören Seyfried ab 84. Ruben Grosser, Ahmet Samardzic ab 74. Philipp Gaßner, Matthias Gaßner, Ercan Soysal ab 67. Ibrahim Kaynar, Bernard Suker ab 80. Chris Brunner, Burhan Pitzner, Anil Bagci
 
Bezirksliga Bodensee
9. Spieltag
Hattinger SV - FC Anadolu Radolfzell 4:2 (2:1)
Der Hattinger SV wollte in der Partie gegen den FC Anadolu Radolfzell unbedingt die Siegesserie aus den letzten Spielen weiter ausbauen. Dies merkte man der Mannschaft von der ersten Minute an an. Bereits in der 2. Minute gelang Anil Bagci mit einem platzierten Schuss nach schönem Direktspiel aus dem Mittelfeld die 1:0-Führung. Die Gäste waren anfangs noch nicht richtig im Spiel, dies konnte der HSV jedoch nicht weiter ausnutzen. In der 13. Minute gelang dann den Radolfzellern durch einen direkt verwandelten Freistoß durch Karaotcu der 1:1-Ausgleich. Danach spielte sich das Geschehen zunehmend im Mittelfeld ab und Torraumszenen waren Mangelware. In der 39. Minute war es erneut Anil Bagci, der nach einem Eckball den Abpraller mit einem platzierten Schuss ins lange Eck versenkte. Nach der Pause waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft. Hattingen war komplett von der Rolle und ließ sich in die eigene Hälfte einschnüren. In der 65. Minute wurde Karaotcu im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Cenk Cesur zum verdienten 2:2-Ausgleich. Das Spiel wurde nun hektischer und ein vernünftiger Spielfluss kam durch zahlreiche Fouls nicht mehr zustande. Mit einem Doppelpack in der 87. und 90. Minute durch den überragenden Anil Bagci gelang dem HSV ein glücklicher Heimsieg.
Tore: 1:0 (2.) Anil Bagci, 1:1 (13.) Karaotcu, 2:1 (39.) Anil Bagci, 2:2 (66./FE) C. Cesur, 3:2 (87.) Anil Bagci, 4:2 (90.) Anil Bagci
Schiedsrichter: Ömer Sari (VS-Schwenningen)
Zuschauer: 90
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhat Özbek ab 77. Ibrahim Kaynar, Ferhan Beadini, Fatih Verep, Sören Seyfried, Ahmet Samardzic ab 86. Philipp Gaßner, Matthias Gaßner, Erol Biscevic ab 58. Ergün Abinik, Ercan Soysal ab 58. Burhan Pitzner, Bernard Suker, Anil Bagci
 
Bezirksliga Bodensee
8. Spieltag
SG Reichenau/Waldsiedlung - Hattinger SV 1:3 (0:0)
Durch eine gewaltige Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt kam der HSV zu einem hoch verdienten Auswärtssieg.
Die Anfangsphase war ausgeglichen, die Heimelf stand sehr tief und versuchte über Konter zum Torerfolg zu kommen. Das Spiel des HSV war im Spielaufbau zu langsam und dadurch konnte man sich nur wenige Chancen in der ersten Spielhälfte erarbeiten. In der 28. Minute verzeichneten die Gastgeber einen gefährlichen Freistoß von der rechten Seite durch Felix Eiermann, der aber in der Mitte keinen Abnehmer fand. In der 30. Minute wurde ein Freistoß von Bernard Suker gefährlich abgefälscht. Nur zwei Minuten später zielte Ibrahim Kaynar nach Zuspiel von Anil Bagci neben das Tor. Kurz vor der Halbzeit wurde eine Hereingabe von Sören Seyfried abgeblockt und Ibrahim Kaynar scheiterte mit seinem Schuss aus 14 Metern am Torwart.
In der zweiten Hälfte kam der HSV wie verwandelt aus der Kabine. Ein lang getretener Eckball in der 47 Minute landete bei Sören Seyfried, der den Ball auf Erol Biscevic zurücklegte und dieser mit einem satten Schuss aus 18 Metern die 0:1-Führung erzielte. In der 50. Minute verhinderte der Gastgeberschlussmann Wolkow das 0:2 als er einen Schuss von Anil Bagci gerade noch entschärfen konnte. Nach schönem Zuspiel von Sören Seyfried erhöhte der HSV in der 52. Minute auf 0:2. Bernard Suker ließ dem Torhüter mit einem platzierten Schuss aus 14 Metern ins lange Eck keine Chance. Danach schaltete der HSV nach Belieben. Erol Biscevic und Bernard Sukers Torabschlüsse wurden von Torhüter Wolkow entschärft (60., 62. Minute). Nach Zuspiel von Bernhard Suker erzielte Sören Seyfried mit einem gekonnten Schuss per Außenrist von der Strafraumgrenze ins lange Eck das 0:3. Danach verpasste der HSV gute Möglichkeiten das Ergebnis noch zu erhöhen. Die größte Möglichkeit vergab Bernard Suker in der 88. Minute als er nach Pass von Ercan Soysal aus kurzer Distanz am Torwart scheiterte. Durch die überzeugende Spielweise des HSV war von den Gastgebern im zweiten Spielabschnitt nichts zu sehen. Im Anschluss eines vermeidbaren Freistoßes nach unnötigem Ballverlust erzielte die Heimelf in der 89. Minute noch den Treffer zum 1:3 durch Frederik Keller.
Tore: 0:1 (47. ) Erol Biscevic, 0:2 (52) Bernard Suker, 0:3 (71.) Sören Seyfried,1:3 (89.) Keller
Schiedsrichter: Detlef Margraf (Gottmadingen)
Zuschauer: 60
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini,ab 75. Ergün Abinik, Fatih Verep, Sören Seyfried, Ahmet Samardzic, Matthias Gaßner ab 78. Ercan Soysal, Erol Biscevic, Ibrahim Kaynar ab 66. Chris Brunner, Bernard Suker, Anil Bagci ab 59. Burhan Pitzner
 
Bezirksliga Bodensee
7. Spieltag
Hattinger SV - SV Allensbach 5:1 (2:0)
Die erste große Chance des Spieles hatten die Gäste aus Allensbach nach fünf Minuten durch Ymele mit einem Lattenschuss aus kurzer Distanz. Danach kam der Hattinger SV besser ins Spiel und erhöhte den Druck. In der 12. Minute gelang Sören Seyfried mit einem satten Schuss die Führung. Danach war der Spielverlauf ausgeglichen, doch der Gastgeber war vor dem Tor kaltschnäuziger und baute so mit seiner zweiten Chance durch Sören Seyfried die Führung weiter aus. Bis zum Pausenpfiff hatte der HSV mehr Spielanteile, konnte die Führung aber nicht weiter ausbauen.
Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste die erste nennenswerte Chance, doch HSV-Keeper Brian Fürderer konnte diese mit einer schönen Parade entschärfen. Danach folgte eine fünfminütige Spielunterbrechung wegen starken Regens. Nach der kurzen Erfrischung fanden die Hausherren wieder besser ihren Rhythmus und erhöhten durch Ibrahim Kaynar auf 3:0. In der 68. Minute krönte Sören Seyfried seine Leistung mit seinem dritten Tor. Nur zwei Minuten später konnten die Gäste zwar verkürzen, doch der Hattinger SV blieb bis zum Spielende die spielbestimmende Mannschaft. Chris Brunner gelang in der 78. Minute nach Vorlage von Sören Seyfried der Treffer zum 5:1-Endstand.
Tore: 1:0 (12.) Sören Seyfried, 2:0 (26.) Sören Seyfried, 3:0 (59.) Ibrahim Kaynar, 4:0 (68.) Sören Seyfried, 4:1 (70.) Fricke, 5:1 (78.) Chris Brunner
Schiedsrichter: Wolfgang Jäger (Orsingen-Nenzingen)
Zuschauer: 120
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Fatih Verep, Sören Seyfried ab 81. Magnus Matejka, Amet Samardzic, Matthias Gaßner, Burhan Pitzner ab 57. Ibrahim Kaynar, Erol Biscevic, Bernard Suker, Anil Bagci ab 75. Chris Brunner
 
Bezirksliga Bodensee
6. Spieltag
BSV Nordstern Radolfzell - Hattinger SV 2:4 (0:1)
Bei strömenden Regen entwickelte sich ein Bezirksligaspiel auf mäßigem Niveau. Die erste Chance hatte nach drei Minuten der BSV Nordstern Radolfzell, aber der Abschluss von Fiore-Tapia war kein Problem für HSV- Torwart Brian Fürderer. Der HSV hatte in der 10. Minute die erste Gelegenheit durch Anil Bagci. In der 31. Minute hatte der HSV Glück, als nach einem Eckball der Klärungsversuch misslang und der Ball am Pfosten landete. Fünf Minuten vor der Pause bediente Erol Biscevic Bernard Suker, der den Torwart umspielte und zur HSV-Führung einschob.
Nach der Pause hatten zunächst die Gastgeber die besseren Gelegenheiten, doch blieb ihnen bis dato ein Torerfolg verwert. Ein Konter in der 67. Minute ließ den HSV auf 2:0 erhöhen. Burhan Pitzner legte mustergültig quer auf Anil Bagci, der keine Mühe hatte den Ball ins Tor zu schieben. Nur fünf Minuten später gelang den Hausherren der Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß und anschließendem Kopfball konnte HSV-Keeper Brian Fürderer den Ball nicht festhalten, sodass Quendrim Fetaj zum 2:1 abstaubte. In der 75. Minute war Anil Bagci im Strafraum nur durch ein Foulspiel zu stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Bernard Suker sicher. Die Nachlässigkeiten der HSV-Abwehr ermöglichten dem BSV nochmals den Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit machte Bernard Suker mit seinem dritten Tor den Sieg dann endgültig klar.
Tore: 0:1 (40.) Bernard Suker, 0:2 (67.) Anil Bagci, 1:2 (72.) Q. Fetaj, 1:3 (75./FE) Bernard Suker, 2:3 (77.) F. Fetaj, 2:4 (90+2.) Bernard Suker
Schiedsrichter: Markus Helten (Emmingen)
Zuschauer: 80
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhan Beadini, Matthias Gaßner, Fatih Verep, Ergün Abinik, Amet Samardzic ab 87. Ruben Grosser, Chris Brunner ab 27. Erol Biscevic, Sören Seyfried, Burhan Pitzner ab 90. Magnus Matejka, Bernard Suker, Anil Bagci
 
Bezirksliga Bodensee
5. Spieltag 
VfR Stockach - Hattinger SV 3:0 (0:0)
Von Beginn an stand die HSV-Abwehr unter Druck und konnte mit Glück den frühen Rückstand verhindern. Für den HSV hatte Anil Bagci nach Zuspiel von Erol Biscevic in der 4. Minute den Torerfolg auf dem Fuß. Danach spielte der VfR mit hohem Tempo und klugen Pässen gegen eine HSV-Mannschaft, die sich nur selten befreien konnte.
Bis zur 55. Minute blieb der Kasten sauber, ehe Renner nach einem Eckball zur Führung einnetzte. Die Gäste waren nun die klar bessere Mannschaft und konnten mit zwei Treffern von Henkel auf 3:0 erhöhen. Die Möglichkeit zur Ergebniskorrektur vergab Anil Bagci per Strafstoß nachdem Chris Brunner im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde.
Tore: 1:0 (55.) Renner, 2:0 (69.) Henkel, 3:0 (78.) Henkel
Bes. Vorkommnis: VfR-Torwart Schreng hält Strafstoß von Anil Bagci (85.)
Schiedsrichter: Timo Salwik (Salem)
Zuschauer: 200
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhan Beadini, Milos Vujovic ab 46. Ahmet Samardzic, Fatih Verep ab 60. Ibrahim Kaynar, Sören Seyfried, Ergün Abinik, Matthias Gaßner, Erol Biscevic, Burhan Pitzner ab 71. Chris Brunner, Bernard Suker, Anil Bagci
 
Bezirksliga Bodensee
4. Spieltag
Hattinger SV - SV Orsingen-Nenzingen 4:0 (2:0)
Im Vergleich zum ersten Heimspiel war der HSV heute nicht wiederzuerkennen. Speziell im läuferischen und kämpferischen Bereich merkte man den Hattingern an, dass sie heute als Sieger den Platz verlassen wollten. Die Gäste vom SV ON waren von Beginn an damit beschäftigt den HSV nicht ins Spiel kommen zu lassen. Immer wieder tauchte der HSV nach schnellem Kombinationspiel gefährlich im Gästestrafraum auf, jedoch haperte es noch im Abschluss. In der 16. Minute war es dann soweit. Nach einer Flanke von Fatih Verep und anschließender Kopfballverlängerung stand Anil Bagci richtig und hatte keine Mühe den Ball über die Linie zu drücken. Bagci hatte dann in der 20. Minute nach einem verunglückten Abschlag des Gästetorwarts Schweizer die große Chance auf 2:0 zu erhöhen,
scheiterte aber leichtfertig. Acht Minuten später hatte Ibrahim Kaynar Pech als er mit einem Freistoß am Pfosten scheiterte. In der Schlussminute der ersten Halbzeit dann das 2:0 für den HSV. Nach scharfer Hereingabe von Ergün Abinik traf erneut Anil Bagci zur verdienten 2:0 Pausenführung.
Nach der Pause verstärkten die Gäste ihre Angriffsbemühungen brachten aber die sicher stehende HSV-Defensive nicht in Bedrängnis. Ab der 60. Minute übernahm dann der HSV wieder das Kommando. In der 62. Minute scheiterte Sören Seyfried mit einem Kopfball am glänzend reagierenden Gästetorwart Schweizer. Zwei Minuten später war der dann machtlos beim Kopfballtor vom völlig freistehenden Anil Bagci. Danach war das Spiel gelaufen. Die Gäste bemühten sich noch,
aber zu stark war der HSV heute um noch in Bedrängnis zu kommen. Denn Schlusspunkt zum 4:0 setzte dann in der 88. Minute Amet Samardzic mit einem Schlenzer in den Torwinkel.
Tore: 1:0 (16.) Anil Bagci, 2:0 (45.) Anil Bagci, 3:0 (64.) Anil Bagci, 4:0 (88.) Amet Samardzic
Schiedsrichter: Edwin Rebholz(Albstadt)
Zuschauer: 160
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhan Beadini, Milos Vujovic, Fatih Verep ab 67. Ruben Grosser, Matthias Gaßner, Sören Seyfried, Ergün Abinik, Erol Biscevic, Burhan Pitzner ab 46. Amet Samardzic, Ibrahim Kaynar ab 67. Philipp Gaßner, Anil Bagci ab 80. Erkan Demirci

 

Bezirksliga Bodensee

2. Spieltag
Hattinger SV - SG Illmensee/Heiligenberg 2:3 (1:3)
So hatte sich der HSV den Beginn des ersten Heimspiels der neuen Saison sicherlich nicht vorgestellt.
Bereits nach sechs Minuten stand es 0:2 für die Gäste. Nach katastrophalem Abwehrverhalten nutzten die Gäste ihre Chancen durch Hoyer (3.) und Colley (5 Minute) eiskalt. Der HSV war nun völlig von der Rolle und fand nur schwer ins Spiel zurück. Die Großchance zum Anschlusstreffer hatte in der 17. Minute Sören Seyfried, aber das Zuspiel von Chris Brunner war zu ungenau. Praktisch im
Gegenzug gelang den Gästen dann mit dem dritten Torschuss durch Lettieri das 0:3. Danach raufte sich der HSV zusammen und kam dann in der 42. Minute durch Sören Seyfried zum 1:3 Anschluss.
Nach der Halbzeitpause bemühte sich der HSV zunehmend um den Anschluss, aber zu viele Abspielfehler und Unkonzentriertheiten ließen einen druckvollen Spielaufbau nicht zu. Im weiteren Verlauf verflachte das Spiel zunehmend, Torraumszenen waren Mangelware. Die Gäste verwalteten dann mit Geschick ihre Führung, denn zu schwach war der HSV heute, um die Gäste noch in Bedrängnis zu bringen. In der Nachspielzeit gelang dann noch Bernard Suker mit einem verwandelten Elfmeter zum 2:3 Ergebniskosmetik.
Tore: 0:1 (3.) Hoyer, 0:2 (5.) Colley, 0:3 (19.) Lettieri, 1:3 (42.) Sören Seyfried, 2:3 (90.) Bernard Suker
Schiedsrichter: Dario Litterst ( Rielasingen –Worblingen)
Zuschauer: 95
Es spielten: Brian Fürderer, Ferhat Özbek, Ibrahim Bayram ab 15. Danny Heidenfelder, Fatih Verep ab 88. Ruben Grosser, Philipp Gaßner, Ergün Abinik, Matthias Gaßner, Chris Brunner ab 80 Yunus-Emre Verep, Sören Seyfried, Magnus Matejka ab 55. Ibrahim Kaynar, Bernard Suker
 
Bezirksliga Bodensee

1. Spieltag

SV Denkingen - Hattinger SV 1:0 (0:0)

Der HSV ist mit einer Niederlage in die neue Saison der Bezirksliga Bodensee gestartet. Beim SV Denkingen verlor der HSV durch ein spätes Tor in der Nachspielzeit unglücklich mit 1:0.

Die ersatzgeschwächte Erste präsentierte sich gut und erspielte sich zahlreiche Einschussmöglichkeiten. Allerdings fand der Ball nicht den Weg ins gegnerische Tor.

Die erste Möglichkeit hatte der Gastgeber, doch die HSV-Abwehr blockte den Versuch des SVD nach einer Viertelstunde ab. Eine Minute später verpasste Sören Seyfried eine Flanke von Nurhat Erzengin nur knapp. Kurz darauf wurde ein Schuss von Chris Brunner zur Ecke abgelenkt (21.) und Sören Seyfried schoss nach Pass von Ibrahim Bayram knapp am Tor vorbei (25.). Hin und wieder kamen auch die Gastgeber vor das Hattinger Gehäuse, doch der HSV war überraschend weitaus aktiver. So hatte Chris Brunner eine Chance nach 30 Minuten.

Gleich nach dem Wiederbeginn entschärfte SV-Torwart Schwägler zwei HSV-Möglichkeiten.

Das Spiel zehrte an den Kräften der Spieler. In der Schlussviertelstunde war der Hattinger SV dann darauf bedacht, dass torlose Remis über die Zeit zu bringen. Doch Manuel Rothmund machte diesem Ansinnen einen Strich durch die Rechnung. Sein Distanzschuss wurde in der letzten Minute der Nachspielzeit für Brian Fürderer  unglücklich und unhaltbar abgefälscht und schlug zum Siegtreffer des SV Denkingen im Gehäuse ein.

Tor: 1:0 (92 Minute) Manuel Rothmund

Schiedsrichter: Philipp Weingarten (Radolfzell)

Zuschauer: 100

Es spielten: Brian Fürderer, Ferhat Özbek, Ferhan Beadini, Ibrahim Bayram, Philipp Gaßner, Ergün Abinik, Matthias Gaßner, Sören Seyfried, Chris Brunner ab 81. Manuel Heinemann, Bernard Suker, Nurhat Erzengin ab 68. Yunus-Emre Verep

 

 

 

 

 
 

 

Termine

Kreisliga A Staffel 2

Sonntag, 24.10.2021

Hattinger SV - SG Tengen-Watterdingen

15:00 Uhr

 

Kreisliga C Staffel 4

Samstag, 23.10.2021

Hattinger SV II -

SV Meßkirch III

16:00 Uhr

 

A-Junioren Bezirksliga

Samstag, 23.10.2021

SG Möhringen - SG Bonndorf

16:00 Uhr

 

B-Junioren Bezirksliga 

Samstag, 23.10.2021

SG Immendingen -

SG Löffingen

14:15 Uhr

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hattinger SV e.V. Alle Rechte vorbehalten.