Herzlich Willkommen beim Hattinger SV
                               Herzlich Willkommen beim Hattinger SV

Spielberichte Saison 2021/2022

Kreisliga C Staffel 4

8. Spieltag

FC Rot-Weiß Salem IV – Hattinger SV II      5:0 (2:0)

Am vergangenen Sonntag reiste die Zweite mit einem dezimierten Kader nach Beuren zum FC Rot-Weiß Salem 4.

In der Anfangsphase hielt man spielerisch und läuferisch gut mit und erspielte sich einige Torchancen durch Radu Grad und Adrian Ley, die aber am gegnerischen Schlussmann scheiterten. Nach 20 Minuten gingen dann die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Nur kurze Zeit später gelang Salem, durch etliche eigene Fehler, das 2:0. Im 2. Durchgang nahm das Spiel an Fahrt ab. Jonas Manz und Manuel Heinemann hatten noch die Chancen auf den Anschlusstreffer, doch leider erfolglos. Salem stellte noch auf den 5:0 Endstand, wobei das Ergebnis nicht die Leistung widerspiegelte.

Tore: 1:0 (18.) Giardello, 2:0 (25.) Temesgen, 3:0 (62.) Schwarz, 4:0 (68.) Bleicher, 5:0 (82.) Eigentor

Schiedsrichter: Lothar Auer

Es spielten: Manuel Heinemann, Erkam Adalar, Adrian Ley, Robin Schray, Alexander Schwarz, Radu Grad, Jonas Manz, Mario Speck, Jürgen Nolden, Marius Wrobel

 

Kreisliga C Staffel 4

7. Spieltag

Hattinger SV II – FV Walbertsweiler-Rengetsweiler III     0:4 (0:2)

Die Zweite erwischte am vergangenen Samstag einen gebrauchten Tag und musste am Ende eine 0:4 Niederlage hinnehmen. Der Gast aus Walbertsweiler-Rengetsweiler erwies sich an diesem Tag als effizienter und war über das Spiel gesehen die bessere Mannschaft.

Tore: 0:1 (21.) Lörch, 0:2 (25.) Krall, 0:3 (51.) Krall, 0:4 (76.) Restle

Schiedsrichter: Anton Kramer

Es spielten: Michael Baum, Adrian Ley, Erkam Adalar, Robin Schray, Alexander Schwarz, Radu Grad, Jonas Manz, Ronny Sterk, Uwe Stellmacher, Mario Speck, Jürgen Nolden, Marius Preis, Marius Wrobel

 

Kreisliga C Staffel 4

5. Spieltag

FC Hohenfels-Sentenhart II – Hattinger SV II 3:3 (2:0) 

In einem guten Kreisliga C Spiel war unsere Zweite zu Gast beim Tabellenführer, der bis dahin alle seine Spiele gewinnen konnte. Aber von Anfang an machte unser Team klar, dass es sich keinesfalls beeindruckt fühlte. Man übernahm von Beginn an die Initiative und drängte den Gastgeber in dessen Hälfte. Bereits in der Anfangsviertelstunde wäre die Führung möglich gewesen, doch Jürgen Nolden verpasste zweimal nur um Zentimeter. Allerdings hielt diese Überlegenheit nur bis zur 25. Minute. Erkam Adalar musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Die dadurch resultierende Unordnung nutzte Hohenfels-Sentenhart gnadenlos aus und ging durch einen Doppelpack von Hübschle mit 2:0 in Führung (26. und 27. Minute). Von da an war bis zur Pause Schadensbegrenzung angesagt.

Im zweiten Durchgang lief es gleich wie in Halbzeit eins. Die Mannschaft um Mario Speck übernahm von Anfang an die Regie. Was in Hälfte ein aber noch fehlte, kam aber nun endlich hinzu: Tore. Mit einer unfassbaren Einzelleistung traf Marius Preis zum Anschlusstreffer. Dabei lies er gleich sechs (!!!) Gegenspieler nicht ein, nicht zwei, nein dreimal hintereinander aussteigen!!! (50. Minute). Nur sechs Minuten später traf erneut Marius Preis zum 2:2. Er hämmerte den Ball aus zehn Metern unter die Latte. Wäre der Torwart drangekommen, sein Pech. Ein Wunder, dass das Netz ganz blieb. Der schönste Treffer aber kam noch: Ronny Sterk schoss das Tor des Monats. Aus 25 Metern zirkelte er das Leder millimetergenau in den Winkel (59. Minute). Aber wie in Durchgang eins überlies man unnötiger Weise dem Gastgeber wieder das Geschehen, sodass dieser durch Hahn in der 70. Minute zum letztlich verdienten 3:3 Endstand traf.

Tore: 1:0 (26.) Hübschle, 2:0 (27.) Hübschle, 2:1 (50.) Marius Preis, 2:2 (56.) Marius Preis, 2:3 (59.) Ronny Sterk, 3:3 (70.) Hahn

Schiedsrichter: Heiner Gleisberg

Es spielten: Michael Baum, Erkam Adalar, Adrian Ley, Robin Schray, Alexander Schwarz, Jonas Manz, Jürgen Nolden, Ronny Sterk, Uwe Stellmacher, Mario Speck, Marius Preis, Robin Marusits

 

Kreisliga C Staffel 4

5. Spieltag

Hattinger SV II – VfR Sauldorf II 6:4 (4:1)

Mit einem ungefährdeten 6:4 Heimerfolg über den VfR Sauldorf 2 konnte unsere Mannschaft in der Tabelle auf den 4. Platz vorklettern.

Von Beginn an nahm man das Heft in die Hand und kontrollierte das Spiel. Bereits in der 14. Minute gelang Jürgen Nolden nach Vorlage von Uwe Stellmacher die 1:0 Führung. In gewohnter Stürmermanier versenkte er das Leder unhaltbar im langen Eck. Ein perfekt getretener Freistoß aus 25 Metern von Kapitän Mario Speck fand den Weg zum 2:0 ins Tor. Durch eine kurze Unachtsamkeit gelang dem Gast in der 31. Minute durch Leyk der Anschlusstreffer zum 2:1. Im direkten Gegenangriff konnte Stephan Günzel mit einem schönen Volleyschuss den alten Abstand wieder herstellen. Kurz vor der Pause erhöhte Uwe Stellmacher auf den 4:1 Halbzeitstand.

Der eingewechselte Marius Preis schraubte die Führung, nach starker Vorarbeit von Jonas Manz, auf 5:1 in Höhe. Mit seinem zweiten sehenswerten Treffer konnte Mario Speck in der 61. Minute auf 6:1 erhöhen. Von da an ließ die Konzentration erheblich nach und man übergab dem Gast mehr Spielanteile. Ein Doppelschlag von Riedle (70.+74. Minute) sowie einem Treffer von Leyk (90. Minute) ließen die Gäste noch einmal hoffen. Doch mit dem Schlusspfiff behielt man den verdienten Sieg und die drei Punkte sicher in Hattingen.

Tore: 1:0 (14.) Jürgen Nolden, 2:0 (26.) Mario Speck, 2:1 (31.) Leyk, 3:1 (31.) Stephan Günzel, 4:1 (40.) Uwe Stellmacher, 5:1 (50.) Marius Preis, 6:1 (61.) Mario Speck, 6:2 (70.) Riedle, 6:3 (74.) Riedle, 6:4 (90.) Leyk

Schiedsrichter: Markus Wetter

Es spielten: Marius Wrobel, Yunus Verep, Adrian Ley, Robin Schray, Alexander Schwarz, Stephan Günzel, Jonas Manz, Uwe Stellmacher, Mario Speck, Jürgen Nolden, Manuel Kienzler, Robin Marusits, Marius Preis

 

Kreisliga C Staffel 4

3. Spieltag

Hattinger SV II – SG Zoznegg/Winterspüren II 2:0 (2:0)

In einer umkämpften Partie fand unsere Zweite zurück in die Erfolgsspur.

Von Beginn an war die Mannschaft um Kapitän Mario Speck auf wieder Gutmachung aus. Es galt die Pleite aus dem letzten Spiel vergessen zu machen. Man erspielte sich einige gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Die beste davon hatte wie vor einer Woche, Uwe Stellmacher. Er scheiterte aber am Gästetorhüter Jöhl. In der 25. Minute durfte dann aber gejubelt werden. Namik Gülal erzielte das 1:0. In der Folgezeit wurde das Geschehen immer hektischer, was nicht nur an den 22 Akteuren lag. Quasi mit dem Pausenpfiff gelang abermals Namik Gülal dann aber doch noch das beruhigende 2:0.

Im zweiten Durchgang wurde die Begegnung immer zerfahrener. Spielfluss wollte sich auf keiner der beiden Seiten einstellen. Die Partie war geprägt von Nicklichkeiten. Eine der wenigen guten Möglichkeiten vergab Mario Speck in der 67. Minute. Danach verflachte die Partie total. Qualität hatten nur noch die Fouls beider Mannschaften. Am Ende stand ein im wahrsten Sinne des Wortes Arbeitssieg für unser Team, der auf Grund des größeren Willens auch verdient war.

Tore: 1:0 (25.) Namik Gülal, 2:0 (45.) Namik Gülal

Schiedsrichter: Florian Kissel

Es spielten: Ronny Sterk, Marius Wrobel, Radu Grad, Alexander Schwarz, Ercan Soysal, Jonas Manz, Jürgen Nolden, Uwe Stellmacher, Mario Speck, Namik Gülal, Matthias Haas, Manuel Kienzler

 

Kreisliga C Staffel 4

2. Spieltag

SG Boll/Krumbach/Biet./Gallmannsweil III – Hattinger SV 1:0 (0:0)

Die Zweite musste am Sonntag die erste Pflichtspielniederlage seitdem 23.11.2019 hinnehmen.

Die ersatzgeschwächte Zweite versuchte von Beginn an das Heft des Handels in die Hand zu nehmen. Bis zum Strafraum kombinierte man gefällig, jedoch war man im Abschluss zu harmlos.

In der 28. Minute setzte sich Radu Grad auf der rechten Seite stark durch und schloss aus 16 Metern ab, seinen Schuss konnte der Heimkeeper Schilling aber über die Torlatte abwehren. Wenig später parierte Schilling einen Schuss von Mario Speck. In der 35. Minute hatte die HSV-Reserve die beste Möglichkeit, Uwe Stellmacher wurde mit einem schönen Pass in den Strafraum freigespielt, sein Abschluss konnte wurde aber erneut stark von Schilling pariert. 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit blieb der Ballbesitz meist bei der Mannschaft von Karl-Heinz Trutzl, aber ohne sich nennenswerte Torchancen herauszuspielen. Die Heimmannschaft nutze in der 61. Minute einen Abspielfehler im Spielaufbau und setzte Riffler in Szene, welcher aus spitzem Winkel mit der gefühlt ersten Torchance der Hausherren zum 1:0 traf. In der Folgezeit bemühte sich die Zweite den Ausgleich zu erzielen, doch ein Torerfolg wollte bis zum Schluss nicht gelingen.

Tor: 1:0 (61.) Riffler

Schiedsrichter: Güven Doruk (Singen)

Es spielten: Marius Wrobel, Radu Grad, Adrian Ley, Manuel Kienzler, Alexander Schwarz, Matthias Gaßner, Jonas Manz, Jürgen Nolden, Uwe Stellmacher, Mario Speck, Matthias Haas, Robin Marusits

 
Kreisliga C Staffel 4

1. Spieltag

Hattinger SV II – SV Orsingen-Nenzingen III 5:1 (3:0)

In einer einseitigen Partie nahm unsere Mannschaft von Beginn an das Heft in die Hand. Fast im Minutentakt erspielte man sich beste Möglichkeiten, welche aber entweder vergeben oder durch einen sehr guten Gästekeeper gehalten wurden. Selbst sogenannte Hundert prozentige konnten in der Anfangsphase nicht genutzt werden. So dauerte es bis zur 34. Minute bis das 1:0 fiel. Burhan Pitzner traf aus zehn Metern zur überfälligen Führung. Von da an lief es besser. Denn nur vier Minuten später gelang Kapitän Mario Speck mit einem Traumtor das 2:0. Er traf aus 18 Metern in den Winkel. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang Jonas Manz noch das 3:0 (45.).

Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigte sich kurzeitig ein anderes Bild. Unser Team schaltete einen Gang zurück und überließ Orsingen-Nenzingen das Spiel. So konnte Rinderle aus abseitsverdächtiger Position zum 3:1 verkürzen (52.). Aber im Gegensatz zur Vorsaison nahm man wieder Fahrt auf und erspielte sich wieder zahlreiche Möglichkeiten. So sehr sich der Gast auch bemühte, Burhan Pitzner und Marius Preis waren nicht in den Griff zu bekommen. So war es auch nicht weiter verwunderlich das dieses Duo die Schlusspunkte setzte. In der 65. Minute krönte Burhan Pitzner seine starke Leistung. Mit seinem zweiten Treffer in der Begegnung erzielte er das 4:1. Der Leidensweg von Marius Preis endete in der 68. Minute. Mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze markierte er den 5:1 Endstand. Mit ein wenig mehr Glück (und vor allen Dingen mehr Konzentration) hätte der Sieg deutlich höher ausfallen können.

Der Siegeszug der Zweiten hält an!

Tore: 1:0 (34.) Burhan Pitzner, 2:0 (38.) Mario Speck, 3:0 (45.) Jonas Manz, 3:1 (52.) Rinderle, 4:1 (65.) Burhan Pitzner, 5:1 (68.) Marius Preis

Schiedsrichter: Emrah Bektas

Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Ibrahim Bayram, Stephan Günzel, Marius Wrobel, Alexander Schwarz, Adrian Ley, Uwe Stellmacher, Marius Preis, Jonas Manz, Mario Speck, Burhan Pitzner, Jürgen Nolden, Robin Marusits

 
 
Spielberichte Saison 2020/2021
 
Kreisliga C Staffel 4
9. Spieltag
Hattinger SV II - SG Aach-Eigelt./Heudorf-Honst. III 2:1 (1:1)
Im ersten Spiel der Wochen der Wahrheit war der Viertplatzierte zu Gast. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung ging unser Team in die Begegnung und zeigte von Anfang an, dass man auch im neunten Spiel ungeschlagen bleiben wollte. Die erste Hälfte war mit das Beste, was die Mannschaft um Kapitän Mario Speck in dieser Saison ablieferte. Nur durch Fouls konnte der Gast die Spiellaune unserer Mannschaft stören. Es gab sehenswerte Spielzüge und gute Chancen zu bestaunen, die aber durch einen starken Gästetorwart zu nichte gemacht wurden. In der 28. Minute dann aber verkehrte Welt auf dem Hattinger Sportplatz: Mit dem ersten Schuss aufs Tor gelang Villing die Führung für die SG Aach-Eigeltingen/Heudorf-Honstetten. Nico Gonzalez Alonso wurde durch einen Hammer aus 12 Metern überrascht. Der HSV brauchte etwa fünf Minuten bis er wieder ins Spiel fand. Danach lief es aber wieder wie gewohnt und man übernahm die Kontrolle über das Geschehen. Durch eine Ampelkarte wegen wiederholtem Foulspiel (33. Minute) dezimierte sich der Gast und wurde zusehends unsicherer. In der 39. Minute viel dann der Ausgleich. Aaron Trutzl fasste sich nach schöner Einzelleistung ein Herz und traf aus 17 Metern zum überfälligen 1:1. Mit diesem Remis ging es in die Pause. 
Im zweiten Durchgang dasselbe Bild. Spielerische Dominanz, aber kaum noch Tormöglichkeiten. Es dauerte bis zur 70. Minute. Aaron Trutzl setzte sich auf der linken Angriffsseite gegen die halbe Gästemannschaft durch, passte nach innen, Radu Vasile Grad verpasste zwar noch völlig freistehend, doch Mister zuverlässig, Manuel Heinemann, zog aus dem Rückraum ab und versenkte die Kugel zum 2:1 unter die Latte. Völlig überraschend kam es danach zum Bruch im Spiel. Der Gast wurde mit zunehmender Spielzeit immer besser, konnte aber keine nennenswerten Chancen herausspielen. Am Ende stand ein knapper aber verdienter Sieg zu Buche.
Am kommenden Sonntag steht das absolute Spitzenspiel auf dem Programm. Unser Team tritt beim verlustpunktfreien Tabellenführer Salem 4 an. Wenn die Leistung der ersten Halbzeit wiederholt werden kann, wird unser Team hoffentlich als neuer Spitzenreiter nach Hause zurückkehren. Trainer Karl-Heinz Trutzl meint: „Ich glaube die Mannschaft ist bereit für großes. Verstecken brauchen wir uns vor niemandem.“ Man darf gespannt sein! Viel Erfolg!!!
Tore: 0:1 (28.) Villing, 1:1 (37.) Aaron Trutzl, 2:1 (70.) Manuel Heinemann
Besonderes Vorkommnis: 33. Minute Gelb-rote Karte SG AE-Heudorf-Honst. III
Schiedsrichter: Emre Atilla (Radolfzell)
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Radu-Vasile Grad, Marius Wrobel, Erkam Adalar, Alexander Schwarz, Daniel Gonzalez-Alonso, Jonas Manz, Aaron Trutzl, Adrian Ley, Mario Speck, Manuel Heinemann, Ronny Sterk, Robin Schray, Jürgen Nolden
 
Kreisliga C Staffel 4
8. Spieltag
FSG Zizenhausen/Hi./Ho. III - Hattinger SV II 0:2 (0:1)
Um es mit einem bekannten Ausspruch der Filmgeschichte auf den Punkt zu bringen: The same procedure as last week? The same procedure as every week!
Wie in den vorangegangenen Partien war unser Team dem Gegner überlegen und erspielte sich auf einem schwer zu bespielenden Rasen beste Möglichkeiten. Es dauerte aber bis zur 21. Minute bis Manuel Heinemann zum 0:1 verwerten konnte. Zwar hatte man das Geschehen stets im Griff, doch Platzverhältnisse und die doch etwas ungewohnte Enge des Spielfeldes waren nicht gerade förderlich für unsere Edeltechniker. So ging es mit einem knappen Vorsprung in die Kabinen.
Im zweiten Spielabschnitt dasselbe Bild: Totale Feldüberlegenheit unserer Mannschaft. Entschieden wurde die Partie aber erst in der 79. Minute als erneut Manuel Heinemann zum beruhigenden 2:0 Endstand traf. Mit diesem Sieg bleibt die beachtliche Serie von nun 8 Spielen ohne Niederlage bestehen (7 Siege, 1 Unentschieden). Doch die Wochen der Wahrheit kommen erst noch!!
Tore: 0:1 (21.) Manuel Heinemann, 0:2 (79.) Manuel Heinemann
Schiedsrichter: Marco Traber (Gallmannsweil)
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Adrian Ley, Marius Wrobel, Daniel Gonzalez-Alonso, Alexander Schwarz,Jonas Manz, Mario Speck, Aaron Trutzl, Uwe Stellmacher, Manuel Heinemann, Marius Preis, Jürgen Nolden, Stephan Günzel, Marcel Wagner, Robin Marusits
 
Kreisliga C Staffel 4
7. Spieltag
Hattinger SV II - SG Boll-Krumb.-Biet./Gallmannsw. III 1:1 (0:0)
Im siebten Spiel der Saison konnte unsere Zweite zum ersten Mal den Platz nicht als Sieger verlassen. Spielerisch waren zwar deutliche Verbesserungen zur Vorwoche zu erkennen, die eklatante Chancenverwertung blieb aber leider erhalten oder um es mit einer Schulzensur zu bewerten: Ungenügend. Das Spiel verlief zu unseren Gunsten einseitig und eigentlich erwartete man die Führung für unser Team, aber es passierte:  NICHTS. Und so ging man mit einem völlig unnötigen 0:0 in die Pause.
Im zweiten Durchgang dasselbe Spiel. Allerbeste Möglichkeiten wurden liegengelassen. Und so kam es wie es im Fußball kommen muss. Mit dem zweiten Schuss aufs Tor (wir reden hier nicht von zwingenden Tormöglichkeiten) ging der Gast in der 75. Minute mit 1:0 in Führung. Ab diesem Zeitpunkt kam auch noch Hektik auf, die alles andere als förderlich für das Spiel war. Eigentlich sind solche Spiele verloren, aber vier Minuten vor Schluss schlug Erkam Adalar einen perfekt getimten Ball aus der eigenen Hälfte an die Strafraumkante, an der Manuel Heinemann lauerte und absolut genial volley zum 1:1 traf. In den letzten Minuten wäre unserem Team zwar fast noch der Siegtreffer gelungen, aber alles in allem hat sich der aufopferungsvoll kämpfende Gast den Punkt verdient.
Positiv zu bemerken bleibt das die Zweite nach sieben Spielen immer noch ungeschlagen ist. Um das zu bleiben muss aber eine deutlich bessere Chancenverwertung her. Die schwersten Begegnungen stehen noch aus!
Tore: 0:1 (75.) Brucker, 1:1 (86.) Manuel Heinemann
Schiedsrichter: Markus Helten (Emmingen-Liptingen)
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Radu-Vasile Grad, Aaron Trutzl, Erkam Adalar, Alexander Schwarz, Daniel Gonzalez-Alonso, Adrian Ley, Marius Wrobel, Uwe Stellmacher, Mario Speck, Manuel Heinemann, Robin Schray, Jürgen Nolden
 
Kreisliga C Staffel 4
6. Spieltag
Hattinger SV II - FC Hohenfels-Sentenhart II 3:2 (2:1)
Bereits nach drei Minuten ging der Gast, der als Tabellenletzter angereist war, in Führung. Dies sollte auch die einzige Chance für den FC Hohenfels-Sentenhart im ersten Durchgang bleiben. Unsere Mannschaft nahm das Heft in die Hand und erspielte sich Möglichkeiten im Minutentakt. Trotz allerbester Gelegenheiten gelang aber lange nichts Zählbares. Unzählige Großchancen wurden entweder leichtfertig vergeben oder durch den sehr guten Gästekeeper zunichtegemacht. Es dauerte bis zur 34. Minute bis der Bann gebrochen wurde. Aaron Trutzl glich zum 1:1 aus. Quasi mit dem Halbzeitpfiff gelang Jonas Manz der hochverdiente Führungstreffer.
Im zweiten Durchgang bot sich ein ähnliches Bild. Zwar war die Mannschaft um Kapitän Mario Speck nicht mehr so dominant, doch weiterhin spielbestimmend. In der 52. Minute konnte Manuel Heinemann nach schöner Einzelleistung auf 3:1 erhöhen. Doch dieser zwei Tore Vorsprung war noch lange nicht der Sieg. Wieder ging man zu fahrlässig mit den Möglichkeiten um. So kam es wie es kommen musste: Das Gästeteam konnte in der 77. Minute durch einen sehenswerten Freistoß auf 3:2 verkürzen. In der Folgezeit geriet unsere Mannschaft nochmals gehörig unter Druck, konnte den knappen Vorsprung zum letztlich verdienten Sieg über die Zeit retten.
Fazit: Unsere Zweite konnte im sechsten Spiel den sechsten Sieg einfahren. Egal wie eng es am Ende war, die Leistung des Teams verdient allerhöchsten Respekt. Noch nie stand das Team zu Beginn einer Saison besser da. Glückwunsch!!!
Tore: 0:1 (3.) Schreiber, 1:1 (34.) Aaron Trutzl, 2:1 (45.) Jonas Manz, 3:1 (52.) Manuel Heinemann, 3:2 (77.) Brugger
Schiedsrichter: Stefan Lösch (Pfullendorf)
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Ronny Sterk, Marius Wrobel, Erkam Adalar, Alexander Schwarz, Daniel Gonzalez-Alonso, Jonas Manz, Aaron Trutzl, Manuel Heinemann, Mario Speck, Marius Preis, Adrian Ley, Stephan Günzel, Jürgen Nolden, Marcel Wagner
 
Kreisliga C Staffel 4
5. Spieltag
VfR Sauldorf II - Hattinger SV II 3:6 (0:1)
Die Zweite, die stellvertretend für Karl-Heinz Trutzl am vergangenen Sonntag von Harald Marusits gecoacht wurde, erwischte keinen guten Start in die Partie. Die Hausherren waren in den Zweikämpfen aggressiver und erspielten sich nach acht Minuten die erste Torchance, doch Nico Gonzalez-Alonso konnte das 1:1-Duell stark für sich entscheiden. Das war der Hallo-wach-Effekt für die Mannschaft. Ein lang gespielter Ball von Erkam Adalar nutzte Manuel Heinemann zur 0:1-Führung. Von nun an war man das spielbestimmende Team und ließ keine Chancen der Gastgeber mehr zu. Jedoch tat man sich in der Offensive schwer, der letzte Pass fand meistens nicht den gewünschten Abnehmer oder man scheiterte am Heimkeeper Gabele. Dies sollte sich aber nach der Halbzeitpause ändern. Erkam Adalar gelang in der 47. Minute das 0:2. Nur zwei Minuten später entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für die Heimmannschaft. Diesen verwandelte Restle. Eine Zeigerumdrehung später stellte Jonas Manz den alten Abstand wieder her (1:3). Manuel Heinemann erhöhte in der 67. Minute nach Vorlage von Philipp Gaßner auf 1:4. Wiederum Manuel Heinemann traf in der 78. Minute nach gelungenem Kombinationsspiel zum 1:5. Daraufhin schaltete die Mannschaft drei Gänge zurück und leistete sich mehrere Unkonzentriertheiten, sodass die Heimelf binnen vier Minuten auf 3:5 verkürzen konnte. In der Schlussminute machte Manuel Heinemann seinen Viererpack nach Vorlage von Jonas Manz perfekt und traf zum 3:6-Endstand. Mit diesem Sieg ist die Zweite nun Tabellenführer.
Tore: 0:1 (13.) Manuel Heinemann, 0:2 (47.) Erkam Adalar, 1:2 (49./Strafstoß) Restle, 1:3 (50.) Jonas Manz, 1:4 (67.) Manuel Heinemann, 1:5 (78.) Manuel Heinemann, 2:5 (80.) Abreder, 3:5 (84.) Restle, 3:6 (89.) Manuel Heinemann
Schiedsrichter: Niklas Schuble (Singen)
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Marius Wrobel, Marcel Wagner, Erkam Adalar, Philipp Gaßner, Daniel Gonzalez-Alonso, Jonas Manz, Uwe Stellmacher, Aaron Trutzl, Mario Speck, Manuel Heinemann, Robin Schray, Jürgen Nolden, Robin Marusits

 

Kreisliga C Staffel 4
4. Spieltag
Hattinger SV II - FC Wahlwies II 6:2 (4:1)
Das Positive vorweg: Im vierten Spiel gab es den vierten Sieg. Der Gast aus Wahlwies ging zwar in der 12. Minute in Führung, doch davon ließ man sich nicht beeindrucken. Bereits sechs Minuten später glich Marius Preis mit einem sehenswerten Treffer aus. Von da an lief es gut für unser Team. In der 22. Minute konnte Jonas Manz zum umjubelten 2:1 einnetzen. Nur 60 Sekunden später erhöhte Radu-Vasile Grad auf 3:1. Als schließlich Aaron Trutzl in der 36. Minute zur 4:1 Pausenführung traf, schien die Messe gelesen. In den Köpfen der Spieler schien es sich nur noch darum zu drehen, wie hoch der Sieg ausfallen würde. Schwerer Fehler!!! In Durchgang zwei glich die Partie der vor einer Woche in Göggingen. Es ging nichts mehr zusammen. Die Partie entglitt unserer Mannschaft zusehends. Die verletzungsbedingte Auswechslung von Alexander Schwarz machte sich sehr stark bemerkbar. Das Mittelfeld war tot und über die Außen wurde gar nicht mehr gespielt. Nur gut, dass Wahlwies mit der Überlegenheit nichts anzufangen wusste. Erst in der 83. Minute konnte der Gast verkürzen. Das Gegentor schien aber ein Weckruf zu sein, denn plötzlich kam doch noch mal Schwung in die Bude. Mit seinem zweiten Treffer erhöhte Aaron Trutzl zum erlösenden 5:2. Uwe Stellmacher konnte in der 89. Minute zwar noch zum 6:2 vollenden, der Sieg fiel aber auf Grund der erneut ganz schwachen zweiten Hälfte deutlich zu hoch aus. Noch etwas Positives: Mit diesem Sieg steht man weiterhin auf Platz zwei und hat nur ein Tor Rückstand auf den Tabellenführer aus Salem.
Tore: 0:1 (12.) Jung, 1:1 (18.) Marius Preis, 2:1 (22.) Jonas Manz, 3:1 (23.) Radu-Vasile Grad, 4:1 (36.) Aaron Trutzl, 4:2 (83.) Hager, 5:2 (87.) Aaron Trutzl, 6:2 (89.) Uwe Stellmacher
Schiedsrichter: Maximilian Jeckl (Rielasingen)
Es spielten: Manuel Heinemann, Erkam Adalar, Alexander Schwarz, Aaron Trutzl, Marius Wrobel, Radu-Vasile Grad, Daniel Gonzalez-Alonso, Uwe Stellmacher, Jonas Manz, Mario Speck, Marius Preis, Robin Schray, Jürgen Nolden, Marcel Wagner, Robin Marusits

 

Kreisliga C Staffel 4

3. Spieltag

SC Göggingen II - Hattinger SV II 0:2 (0:2)

In einem zu Beginn guten Spiel erwischte unsere Mannschaft den besseren Start und ging in der 13.Minute durch Aaron Trutzl mit 1:0 in Führung. Nur sechs Minuten später konnte Christoph Reich auf 2:0 erhöhen. Alles schien einen guten Verlauf für unser Team zu nehmen. Doch außer bei Standards ging in der ersten Hälfte nicht viel. So ging man mit einer einigermaßen komfortablen Führung in die Pause.

Im zweiten Durchgang wurde es deutlich schlechter. Der bis dahin schwache Gegner übernahm das Kommando und erspielte sich Torchancen im Minutentakt. Nur Torwart Manuel Heinemann und das Unvermögen von Göggingen verhinderten schlimmeres. Wahrscheinlich hätte man unser komplettes Team vom Platz nehmen können und es wäre trotzdem kein Tor gefallen. In der gesamten zweiten Hälfte brachte es unsere Mannschaft auf genau eine Möglichkeit durch Marius Preis. Dies lässt erahnen, wie glücklich der Sieg am Ende war.

Tore: 0:1 (13.) Aaron Trutzl, 0:2 (19.) Christoph Reich

Schiedsrichter: Klaus Bungartz (Illmensee)

Es spielten: Manuel Heinemann, Radu-Vasile Grad, Alexander Schwarz, Aaron Trutzl, Marius Wrobel, Daniel Gonzalez-Alonso, Adrian Ley, Robin Schray, Christoph Reich, Mario Speck, Marius Preis, Jürgen Nolden, Marcel Wagner, Uwe Stellmacher

 
Kreisliga C Staffel 4
2. Spieltag
Hattinger SV II - SG Zoznegg/Winterspüren II 2:1 (0:1)
Auch in der zweiten Begegnung in der neuen Staffel konnte unser Team einen Dreier einfahren. Im Gegensatz zur Begegnung vor einer Woche stand aber ein Gegner auf dem Platz, der wesentlich stärker war und der Mannschaft um Spielführer Mario Speck alles abverlangte. Zum robusten Gegner kam eine eklatante Abschlussschwäche hinzu. In der 25. Minute bekam man dann die Quittung: Nach einer eigenen Chance fing man sich durch einen Konter das 0:1 ein. Sichtlich angeschlagen rettete man sich mit einem knappen Rückstand in die Halbzeit. Deutlich verbessert ging es in die zweite Hälfte. Die Härte des Gegners wurde angenommen und ein deutlich aggressiveres Zweikampfverhalten an den Tag gelegt. Torchancen gab es genügend, zählbares war aber trotz bester Möglichkeiten nicht dabei. Im Gegenteil: Der Gast wäre durch einen weiteren Konter fast zum zweiten Treffer und somit zur Vorentscheidung gekommen. Doch glücklicherweise waren diese im Abschluss ähnlich schwach und brachten den Ball nicht im Gehäuse unter. Ein Foulspiel an Uwe Stellmacher im Strafraum brachte die Wende. Mario Speck übernahm Verantwortung und traf per Strafstoß zum 1:1. Nun wurde auf Sieg gespielt. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Gehäuse von Zoznegg/Winterspüren zu. Der Siegtreffer gelang Christoph Reich in der 76. Minute. Nach guter Vorarbeit von Aaron Trutzl war er zur Stelle und netzte ein. Am Schluss stand ein hart erkämpfter, aber verdienter Heimerfolg zu Buche, der für die nächsten Spiele hoffen lässt.
Tore: 0:1 (25.) Degdo, 1:1 (70./Strafstoß) Mario Speck, 2:1 (76.) Christoph Reich
Schiedsrichter: Alfred Rudolf (Buchheim)
Es spielten: Manuel Heinemann, Erkam Adalar, Alexander Schwarz, Aaron Trutzl, Marius Wrobel, Daniel Gonzalez-Alonso, Matthias Gaßner, Christoph Reich, Mario Speck, Jürgen Nolden, Marcel Wagner, Adrian Ley, Uwe Stellmacher
 
Kreisliga C Bodensee Staffel 4

1. Spieltag

SV Meßkirch III - Hattinger SV II 1:6 (1:3)

Nachdem unsere Zweite durch die Einteiler von Staffel 2 in Staffel 4 versetzt wurde, wusste keiner wie der SV Meßkirch III einzuschätzen war. Also wurde eine einfache, aber wirkungsvolle Taktik ausgegeben: Den Gegner von Anfang an unter Druck setzen. Dies wurde von der Mannschaft zu Beginn auch bestens umgesetzt. Nach einigen guten Chancen gelang dann Marius Preis in der 18. Minute die 1:0-Führung. Nur sechs Minuten später erhöhte Maris Wrobel auf 2:0. Vorausgegangen war, wie bereits beim 1:0, eine gute Vorlage. Doch wer nun auf ein Torfestival unseres Teams hoffte, wurde in der Folgezeit eines Besseren belehrt. Denn man ging fahrlässig mit den eigenen Möglichkeiten um. Dies sollte sich rächen. In der 29.Minute konnte Meßkirch aus dem Nichts zum 1:2 verkürzen. Dies blieb aber die einzig nennenswerte Aktion der Hausherren in Halbzeit eins. Marius Preis konnte in der 35. Minute durch seine unkonventionelle Art wieder den zwei Tore Abstand zum 1:3 herstellen. Im zweiten Durchgang zeigte sich zu Beginn ein völlig anderes Bild. Meßkirch wurde immer spielbestimmender und drückte mit aller Macht auf den Anschluss, war aber im Abschluss komplett harmlos. Die beste Chance dafür ergab sich in der 57. Minute. Ein Meßkircher Spieler wurde im Strafraum zu Fall gebracht, worauf der gut leitende Schiedsrichter zurecht auf Strafstoß entschied. Doch unser Schlussmann, Manuel “Panther“ Heinemann, parierte glänzend. Von da an nahm das Team um Kapitän Mario Speck wieder Fahrt auf. Durch seinen dritten Treffer erhöhte Marius Preis in der 65. Minute zum alles entscheidenden 1:4 und bewies ein weiteres Mal wie wertvoll er für das Team ist. In der 70. Minute konnte sich Adrian Ley nach schöner Einzelleistung mit dem 1:5 in die Torschützenliste eintragen. Fünf Minuten vor dem Spielende war es dann soweit: Der zwei Minuten zuvor eingewechselte Jürgen Nolden erzielte sein erstes Tor für den HSV. Dabei traf der als Kopfballungeheuer bekannte Spieler mit rechts zum 1:6-Endstand, mit dem die Hausherren alles in allem noch gut bedient waren.

Tore: 0:1 (18.) Marius Preis, 0:2 (24.) Marius Wrobel, 1:2 (29.) Halder, 1:3 (35.) Marius Preis, 1:4 (68.) Marius Preis, 1:5 (70.) Adrian Ley, 1:6 (85.) Jürgen Nolden

Schiedsrichter: Simon Muffler (Ostrach)

Es spielten: Manuel Heinemann, Radu-Vasile Grad, Marius Wrobel, Erkam Adalar, Aaron Trutzl, Alexander Schwarz, Daniel Gonzalez-Alonso, Christoph Reich, Mario Speck, Marius Preis, Adrian Ley, Marcel Wagner, Uwe Stellmacher, Jürgen Nolden

 
 
Saison 2019/2020
 
Kreisliga C Staffel 2 
13. Spieltag
Hattinger SV II - SV Volkertshausen II 1:3 (1:1)
Einen absolut gebrauchten Tag erwischte die Zweite am vergangenen Samstag.
Trotz drückender Überlegenheit verlor man eine Begegnung die eigentlich ein sicherer Dreier sein sollte. Die einfachsten Dinge wollten nicht glücken. Selbst aus Elf-Metern, sprich bei einem Strafstoß, traf man nur den Fangzaun. Als dann in der 28. Minute der Gast auch noch durch ein Eigentor in Führung ging, war klar, dass an diesem Tag nichts klappen wollte. Zwar konnte Aaron Trutzl durch eine schöne Vorarbeit von Walter Bohnenstengel in der 39. Minute den Ausgleich erzielen, aber in der Folgezeit konnten selbst beste Möglichkeiten nicht verwertet werden.
Im zweiten Durchgang bot sich dasselbe Bild: Totale Feldüberlegenheit, aber vor dem Tor absolut harmlos. Als man sich schon mit einem Remis abgefunden hatte, fing die bis dahin wenig beschäftigte aber sicher agierende Abwehr an zu schwimmen. Durch einen haarsträubenden Fehler wurde der Gast eingeladen das Spiel völlig auf den Kopf zu stellen. So fiel in der 86. Minute die erneute Gästeführung. Nur zwei Minuten später kassierte man durch einen Konter sogar noch das dritte Gegentor.
Im letzten Spiel in diesem Jahr trifft man mit Riedheim 2 auf eines der stärksten Teams. Trotzdem ist jetzt ein Sieg Pflicht.
Tore: 0:1 (28.) Eigentor, 1:1 (39.) Aaron Trutzl, 1:2 (86.) F. Bechler, 1:3 (88.) D. Bechler
Schiedsrichter: Dieter Holz
Es spielten: Manuel Heinemann, Jan Denzel, Uwe Stellmacher, Manuel Kienzler, Alexander Schwarz, Robin Schray, Ronny Sterk, Christoph Reich, Aaron Trutzl, Mario Speck, Walter Bohnenstengel, Adrian Ley, Marius Wrobel

 

Kreisliga C Staffel 2

12. Spieltag
SV Orsingen-Nenzingen III - Hattinger SV II 1:2 (0:1)
Der Zweiten gelang am vergangenen Sonntagmorgen der vierte Sieg in Folge.
Die Mannschaft von Trainer Karl-Heinz Trutzl tat sich anfangs schwer, um ins Spiel zu kommen. So leistete man sich zu viele leichte Ballverluste und Fehler im Spielaufbau. Manuel Heinemann parierte die erste gefährliche Torchance der Gastgeber nach 15 Minuten stark. Wenig später kam die Zweite zur ersten guten Torchance, als nach einer Flanke von der linken Seite Walter Bohnenstengel aus kurzer Distanz am Heimkeeper Schweizer scheiterte. In der Folgezeit blieb das Spiel ausgeglichen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde Aaron Trutzl im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Mario Speck souverän.
Nach der Pause wurde die Zweite stärker. Gleich zu Wiederbeginn setzte sich Walter Bohnenstengel über rechts durch und legte den Ball nach innen, den darauffolgenden  Schuss parierte allerdings der Heimtorwart. Die Zweite drängte auf das 2:0, doch die Chancen blieben ungenutzt. Einen Ballverlust im Spielaufbau konnten die Hausherren durch Anselment ausnutzen und den Ausgleich erzielen. Doch die Zweite setzte alles daran die drei Punkte mitzunehmen. Ein lang gespielter Ball von Philipp Gaßner verlängerte Marius Preis in den Lauf von Christoph Reich, welcher den Torwart bezwang und zum 2:1-Auswärtssieg einschob.
Tore: 0:1 (45./Strafstoß) Mario Speck, 1:1 (72.) Anselment, 1:2 (83.) Christoph Reich
Besonderes Vorkommnis: 87. Minute Gelb-rote Karte SV ON III
Schiedsrichter: Damjan Vranjkovic 
Es spielten: Manuel Heinemann, Matthias Haas, Uwe Stellmacher, Jan Denzel, Philipp Gaßner, Alexander Schwarz, Robin Schray, Aaron Trutzl, Christoph Reich, Mario Speck, Walter Bohnenstengel, Marius Wrobel, Adrian Ley, Marius Preis, Jürgen Nolden
 
Kreisliga C Staffel 2
10. Spieltag
FC Wahlwies II - Hattinger SV II 1:5 (0:3)
Auf tiefem Geläuf bestimmte die Zweite von Beginn an das Spielgeschehen. Es dauerte jedoch bis zur 25. Minute ehe die Elf von Trainer Karl-Heinz Trutzl mit 1:0 in Führung ging. Nach einem Lauf von Aaron Trutzl über die linke Außenbahn bediente dieser Oliver Heiß im Zentrum, welcher den Ball in die Maschen setzte. Nur zwei Zeigerumdrehungen später war erneut Oliver Heiß erfolgreich. Dieses Mal nach Vorlage von Walter Bohnenstengel. Sechs Minuten vor der Pause erhöhte der eingewechselte Marius Preis auf 3:0.  
Nach der Pause schnürte Marius Preis seinen Doppelpack, indem er den Ball links am Torhüter vorbei ins Eck schob. Danach schaltete die Zweite einen Gang zurück. Nach einer Unstimmigkeit in der Hintermannschaft konnten die Gastgeber durch Hager auf 4:1 verkürzen. Die Schlussphase bestimmte dann wieder die HSV-Reserve, ein Schuss von Aaron Trutzl rettete in der 77. Minute ein Verteidiger knapp vor der Torlinie. Kurz darauf fand der Querpass von Philipp Gaßner nicht den gewünschten Abnehmer. In der 87. Minute vollendete Aaron Trutzl einen gut gespielten Angriff zum 5:1-Endstand.
Tore: 0:1 (25.) Oliver Heiß, 0:2 (27.) Oliver Heiß, 0:3 (39.) Marius Preis, 0:4 (48.) Marius Preis, 1:4 (55.) Hager, 1:5 (87.) Aaron Trutzl
Schiedsrichter: Nico Waibel (Krumbach)
Es spielten: Manuel Heinemann, Matthias Haas, Marius Wrobel, Alexander Schwarz, Jan Denzel, Robin Schray, Philipp Gaßner, Walter Bohnenstengel, Aaron Trutzl, Mario Speck, Oliver Heiß, Marius Preis

 

Kreisliga C Staffel 2
9. Spieltag
Hattinger SV II - SV Mühlhausen III 4:1 (1:1)
Die Zweite startete am Samstagnachmittag furios, es wurden etliche Torchancen herausgespielt. In der ersten- sowie in der zweiten Halbzeit, jedoch konnte der Großteil der Chancen nicht genutzt werden. Die Offensivabteilung lief teilweise allein auf den Torwart zu, konnte aber nichts verwertbares vorweisen. Dies war an dem Spieltag das Hauptproblem der Zweiten. In der 30. Minute war es dann aber trotzdem soweit, Torjäger Marius Preis nutzte nach einem "Gewusel" im Strafraum die Gelegenheit, als der Torwart den Ball aus der Hand fallen lies und schob ein zum 1:0 für die Hausherren. Leider war dann die Überlegenheit der Heimelf vorbei, Pässe kamen nicht mehr an, Zweikämpfe konnten nicht mehr so wie am Anfang gewonnen werden. Quasi zum Halbzeitpfiff war es dann soweit, es galt: Wer die Tore vorne nicht macht, bekommt diese hinten... Der SV Mühlhausen glich zum 1:1 aus, Torwart Manuel Heinemann hatte keine Chance bei dem Ausgleichstreffer, ansonsten hielt er alles, was auf sein Tor kam.
Nach der Halbzeit hat sich die Heimelf dann wieder zusammengerissen, die notwendige Mentalität um dieses Spiel zu gewinnen, war wieder vorhanden. In der 56. Minute konnte Aaron Trutzl nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden, den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Mario Speck kompromisslos. Leider gab das Führungstor nicht die notwendige Sicherheit, jedoch stimmte wie bereits erwähnt die Mentalität und so konnte in der 83. Minute zum 3:1 durch Walter Bohnenstengel erhöht werden. Den Schlusspunkt setzte Aaron Trutzl mit seinem 1. Saisontor zum 4:1. (ms)
Tore: 1:0 (30.) Marius Preis, 1:1 (45.) Treutle, 2:1 (56./Strafstoß) Mario Speck, 3:1 (83.) Walter Bohnenstengel, 4:1 (90.) Aaron Trutzl
Schiedsrichter: Giuseppe Sutera (Überlingen)
Es spielten: Manuel Heinemann, Jan Denzel, Aaron Trutzl, Stephan Günzel, Alexander Schwarz, Uwe Stellmacher, Heiko Ginter, Walter Bohnenstengel, Christoph Reich, Mario Speck, Marius Preis, Jonas Kladt, Oliver Heiß, Robin Schray, Jürgen Nolden

 

Kreisliga C Staffel 2

8. Spieltag
FC Hilzingen III - Hattinger SV II  2:3 (1:1)
Kapitän Uwe Stellmacher durfte zu gewöhnungsbedürftiger Einlaufmusik zwei alte Bekannte aufs Feld führen. Neben Torhüter Michael Baum gab Stephan Günzel sein Comeback.
Die Anfangsviertelstunde gehörte klar unserem Team, das sich aber außer einem schönen Schuss aus der Drehung durch Marius Preis keine nennenswerten Möglichkeiten herausspielen konnte.
Ab Minute 20 verlor man dann vollständig den Faden. Es war nur eine Frage der Zeit, wann Hilzingen den ersten Treffer erzielen würde. In der 26. Minute war es dann so weit. Der kurz zuvor eingewechselte Tobias Haßel erzielte das 1:0. Der Gastgeber war nun klar am Drücker. Doch statt des zweiten Treffers fiel wie aus dem Nichts der Ausgleich. Tormaschine Marius Preis hatte in der 30. Minute wieder zugeschlagen. Dies änderte aber nichts an der Hilzinger Überlegenheit. Die Abwehr
um Jan Denzel und Aaron Trutzl musste Höchstleistungen vollbringen, um das Ergebnis in die Halbzeitpause zu retten. In Halbzeit zwei änderte sich die Partie zunächst komplett. Unser Team nahm das Heft in die Hand und hatte durch Marius Preis gleich drei Mal die Chance zur Führung.
Doch unsere Tormaschine entwickelte sich plötzlich zum Chancentod. Drei Mal lief er alleine auf den Torhüter zu, drei Mal vergab er. Aber diese Schmach konnte er natürlich nicht auf sich sitzen lassen. In der 56. Minute stocherte er den Ball aus einem Gewühl im Fünf-Meterraum in Gerd-Müller-Manier
ins Netz.
Die Freude war allerdings nur von kurzer Dauer. In der 60. Minute hatte der Gastgeber die bis dahin erste Möglichkeit im zweiten Spielabschnitt und nutzte diese gnadenlos aus. Wer vorne seine Dinger nicht macht, bekommt sie halt hinten.
Als man sich auf beiden Seiten schon mit dem Unentschieden abgefunden hatte, schlug Mentalitätsmonster Walter Bohnenstengel zu. Er verwertete einen Zuckerpass von Uwe Stellmacher in der 88. Minute zum glücklichen aber nicht unverdienten 3:2-Auswärtssieg. (kht)
Tore: 1:0 (20.) Haßel, 1:1 (30.) Marius Preis, 1:2 (56.) Marius Preis, 2:2 (60./ Strafstoß) Einsiedler, 2:3 (88.) Walter Bohnenstengel
Schiedsrichter: Uwe Schaffart (Stockach)
Es spielten: Michael Baum, Jan Denzel, Aaron Trutzl, Alexander Schwarz, Marius Wrobel, Stephan Günzel, Manuel Kienzler, Christoph Reich, Walter Bohnenstengel, Uwe Stellmacher, Marius Preis, Robin Schray, Jürgen Nolden
 
Kreisliga C Staffel 2
7. Spieltag
Hattinger SV II - SV Hausen a.d. Aach II Spielabbruch
Das Spiel der Zweiten begann ausgeglichen, musste aber bereits nach 20 Minuten vom Schiedsrichter abgebrochen werden, da dieser von einem Gästespieler angegriffen wurde.
Schiedsrichter: Denis Leibfritz (Schlatt unterm Krähen)
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Matthias Haas, Marius Wrobel, Manuel Kienzler, Aaron Trutzl, Alexander Schwarz, Jürgen Nolden, Christoph Reich, Uwe Stellmacher, Mario Speck, Walter Bohnenstengel
 
Kreisliga C Staffel 2
6. Spieltag
Hattinger SV II - SV Schlatt a.R. 1:3 (1:0)
Leider konnte der HSV 2 seine Siegesserie nicht ausbauen und musste verdient den Gästen die drei Punkte lassen. 
Bereits von Beginn an fehlte es der Zweiten an der nötigen Konzentration. Auch der Führungstreffer durch Walter Bohnenstengel, sollte dies nicht ändern. Chancen wurden leichtfertig vergeben und die Gäste erhöhten die Schlagzahl. 
Zum Anpfiff der zweiten Halbzeit behielten die Gäste ihr Tempo bei, während die Hausherren mit Ungenauigkeit diese immer besser in das Spiel kommen ließen. Mit einem Doppelschlag von Ullrich drehten die Gäste innerhalb von fünf Minuten die Partie. In der 78. Minute folgte das 1:3, dies war dann auch der Endstand.
Tore: 1:0 (20.) Walter Bohnenstengel, 1:1 (65.) Ullrich, 1:2 (70.) Ullrich, 1:3 (78.) Glätsch
Schiedsrichter: Dieter Holz (Sigmaringen)
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Marius Wrobel, Uwe Stellmacher, Aaron Trutzl, Robin Schray, Alexander Schwarz, Jonas Kladt, Christoph Reich, Walter Bohnenstengel, Mario Speck, Marius Preis, Adrian Ley, Oliver Heiß
 
Kreisliga C Staffel 2
5. Spieltag
SG Stahringen/Espasingen II - Hattinger SV II 0:5 (0:4)
Der Mannschaft von Karl-Heinz Trutzl gelang am vergangenen Sonntagmorgen ein ungefährdeter Auswärtserfolg beim Tabellennachbarn.
Die Zweite war von Beginn an hochkonzentriert, präsent in den Zweikämpfen und ließ der Heimelf wenig Platz und Zeit zum Spielaufbau. Nach lang gespieltem Ball von Philipp Gaßner auf Walter Bohnenstengel nutze Uwe Stellmacher den Abpraller von Heimkeeper Sick gekonnt per Lupfer zur 1:0-Führung. Sechs Minuten später war Marius Preis von der Heimabwehr nicht zu stoppen und vollendete zum 2:0. Kurz darauf kam die Heimelf per Freistoß zu ihrer einzig wirklich gefährlichen Torchance, diesen parierte HSV-Keeper Nico Gonzalez-Alonso stark. Weitere Torchancen ließ die an diesem Tag starke HSV-Abwehr nicht zu. Per direkt verwandeltem Freistoß von der Strafraumgrenze ließ Mario Speck"ham" dem Heimtorwart in der 26. Minute keine Abwehrchance. Nur drei Minuten später war Marius Preis erneut nicht zu stoppen und traf zum 4:0-Halbzeitstand. 
Nach der Pause ließ es die Zweite etwas gemütlicher angehen, ließ aber weiterhin keine Torchancen des Gastgebers zu. Ein Freistoß von Uwe Stellmacher landete in der 65. Minute an der Latte. In der 78. Minute gelang Marius Preis sein dritter Treffer des Tages. Nach einem Eckball schaffte er es auch trotz Haltens des Gegenspielers den Ball per Kopf zum 5:0-Endstand in die Maschen zu drücken. Auf die gezeigte Leistung der Mannschaft von Karl-Heinz Trutzl lässt sich in den nächsten Spielen aufbauen.
Tore: 0:1 (11.) Uwe Stellmacher, 0:2 (17.) Marius Preis, 0:3 (26.) Mario Speck, 0:4 (29.) Marius Preis, 0:5 (78.) Marius Preis
Schiedsrichter: Egon Metzler (Deggenhausertal)
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Marius Wrobel, Uwe Stellmacher, Philipp Gaßner, Aaron Trutzl, Jonas Kladt, Robin Schray, Christoph Reich, Walter Bohnenstengel, Mario Speck, Marius Preis, Adrian Ley, Manuel Kienzler, Matthias Haas

 

Kreisliga C Staffel 2

4. Spieltag
Hattinger SV II - SV Büsslingen 10:2 (4:1)
Am Samstag beim Heimspiel zeigte sich die 2. Mannschaft von Karl-Heinz Trutzl in Spiellaune.
Bereits nach 8 Minuten konnte Walter Bohnenstengel eine Ecke von Mario Speck im Tor unterbringen. Nur 2 Minuten später pfiff der Schiedsrichter einen Elfmeter für die Gäste aus Büsslingen, welcher zum 1:1 Ausgleich verwandelt wurde. Der Schiedsrichter der Partie erwischte am Samstag nicht seinen besten Tag, es gab fragwürdige Entscheidungen auf beiden Seiten. Im weiteren Spielverlauf war die 2. Mannschaft drückend überlegen. Nach 24 Minuten konnte Marius Preis nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden, den fälligen Elfmeter verwandelte Jonas Kladt sicher zum 2:1. Das 3:1 fiel nach einem Gewusel im Strafraum durch Marius Preis, welcher einen Sahnetag erwischte. Das nächste Tor erzielte Mario Speck ebenfalls nach einem Strafstoß, dies war dann auch der 4:1 Halbzeitstand.
Zur 2. Halbzeit feierte Oliver Heiß seinen Einstand beim HSV 2, weitere 8 Minuten später feierte Heiko Ginter sein Comeback bei der zweiten Mannschaft, beide spielten ansprechend. Wir freuen uns, dass beide jetzt zum Kader unserer Mannschaft gehören. In der 60. und 63. Minute gelang Christoph Reich ein Doppelschlag, welcher das Spiel endgültig entschied und keine Fragen mehr offen ließ, wer als Gewinner vom Platz gehen sollte. Die Gäste aus Büsslingen konnten die einzige Unaufmerksamkeit des HSV 2 nutzen und den 6:2-„Anschlusstreffer“ erzielen. Das 7:2 (65.Minute) und 8:2 (71.Minute) erzielte Marius Preis, der wie erwähnt an diesem Tag nicht zu stoppen war. Das 9:2 erzielte Uwe Stellmacher nach schönem Kombinationsspiel. Den Endpunkt setzte Marius Preis mit seinem vierten Treffer zum 10:2 Endstand, nach ebenfalls vorhergegangenem Kombinationsspiel. Wenn weiter so aufgetreten wird, ist mit der Mannschaft dieses Jahr im oberen Drittel zu rechnen.
Tore: 1:0 (8.) Walter Bohnenstengel, 1:1 (10./Strafstoß) Tiedke, 2:1 (24./Strafstoß) Jonas Kladt, 3:1 (33.) Marius Preis, 4:1 (40./Strafstoß) Mario Speck, 5:1 (60.) Christoph Reich, 6:1 (63.) Christoph Reich, 7:2 (65.) Marius Preis, 8:2 (71) Marisu Preis, 9:2 (81.) Uwe Stellmacher, 10:2 (88.) Marius Preis
Schiedsrichter: Pascal Maier (Stockach)
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Adrian Ley, Aaron Trutzl, Robin Schray, Alexander Schwarz, Jonas Kladt, Uwe Stellmacher, Christoph Reich, Mario Speck, Walter Bohnenstengel, Marius Preis, Oliver Heiß, Matthias Haas, Marius Wrobel, Heiko Ginter
 
Kreisliga C Staffel 2
2. Spieltag
Hattinger SV II - SG Liptingen/Emmingen II 3:4 (0:3)
Die Zweite hat ihr Derby leider knapp mit 3:4 verloren. In der ersten Halbzeit tat sich die Mannschaft von Karl-Heinz Trutzl schwer, um in die Partie zu kommen und leistete sich zu viele Fehler. Die Gäste waren feldüberlegen und drängten die HSV-Reserve tief in die eigene Hälfte. So lag man nach 23 Minuten bereits mit 0:3 zurück. Daraufhin wurde das Spiel etwas offener, jedoch konnte sich die Zweite kaum nennenswerte Chancen herausspielen. 
Nach der Pause erhöhten die Gäste mit ihrer ersten Chance auf 0:4. Wer nun dachte, das Spiel sei gelaufen, sollte sich allerdings täuschen. Denn die Zweite übernahm von nun an das Kommando der Begegnung. In der 54. Minute verkürzte Marius Preis auf 1:4. Walter Bohnenstengel brachte die Zweite in der 70. Minute auf 2:4 heran. Nur zwei Zeigerumdrehungen später ließ Marius Preis nach einem Freistoß von Mario Speck per Kopf dem Gästetorhüter keine Chance -3:4. In der Schlussphase drängte die Zweite auf den Ausgleich und erspielte sich beste Einschussmöglichkeiten. Doch dieser wollte nicht mehr gelingen, womit die Gäste als Sieger vom Platz gehen konnten.
Tore: 0:1 (7.) Andris, 0:2 (9.) N. Merz, 0:3 (23.) N. Merz, 0:4 (48.) Andris, 1:4 (54.) Marius Preis, 2:4 (70.) Walter Bohnenstengel, 3:4 (72.) Marius Preis
Schiedsrichter: Patrick Leisinger (Radolfzell)
Besondere Vorkommnisse: 76. Minute Gelb-rote Karte SG L/E
Zuschauer: 200
Es spielten: Marius Wrobel, Matthias Haas, Manuel Kienzler, Philipp Gaßner, Aaron Trutzl, Jonas Kladt, Uwe Stellmacher, Walter Bohnenstengel, Christoph Reich, Mario Speck, Manuel Heinemann, Nico Gonzalez-Alonso, Marius Preis, Matthias

Gaßner

 

Kreisliga C Staffel 2

1. Spieltag
PTSV Nordstern Singen-Schlatt - Hattinger SV 2:4 (1:1)
Nach einem verschlafenen Start ging der Gastgeber bereits in der 8. Minute früh in Führung. Die zweite Mannschaft brauchte danach einige Minuten und etliche Torchancen bis sich in der 42. Minute Manuel Heinemann im Strafraum hochschraubte und die platzierte Flanke von Mario Speck per Kopf zum 1:1-Ausgleich nutzte. In Halbzeit zwei ließ man dem Gegner kaum Chancen und war die spielbestimmende Mannschaft, man scheiterte aber immer wieder vor dem Tor, bis in der 68. Minute der richtige Querpass kam und Christoph Reich diesen zur verdienten 1:2-Führung verwandelte. Nach einem Foul an Mario Speck im Strafraum scheiterte Walter Bohnenstängel vom Elfmeterpunkt. Letzterer konnte aber in der 80. Minute zur 1:3-Führung erhöhen. Das Spiel war für die Hattinger Reserve noch nicht vorbei und Jonas Kladt konnte sich im Strafraum durchsetzen und schob den Ball zum 4:1 ins Tor. Durch falsches Stellungsspiel bestrafte man sich in der 88. Minute selbst und der PTSV nutze den Strafstoß zum 2:4-Endstand. 
Tore: 1:0 (8.) Vahl, 1:1 (42.) Manuel Heinemann, 1:2 (63.) Christoph Reich, 1:3 (80.) Walter Bohnenstengel, 1:4 (86.) Jonas Kladt, 2:4 (88./Strafstoß) Wüst
Schiedsrichter: Hans-Peter Hoffmann
Es spielten: Nico Gonzalez-Alonso, Jan Denzel, Aaron Trutzl, Adrian Ley, Robin Schray, Jonas Kladt, Christoph Reich, Uwe Stellmacher, Walter Bohnenstengel, Mario Speck, Manuel Heinemann, Jürgen Nolden, Marius Wrobel, Robin Marusits, Matthias Gaßner

 

 

 

 

Termine

Kreisliga A Staffel 2

Sonntag, 24.10.2021

Hattinger SV - SG Tengen-Watterdingen

15:00 Uhr

 

Kreisliga C Staffel 4

Samstag, 23.10.2021

Hattinger SV II -

SV Meßkirch III

16:00 Uhr

 

A-Junioren Bezirksliga

Samstag, 23.10.2021

SG Möhringen - SG Bonndorf

16:00 Uhr

 

B-Junioren Bezirksliga 

Samstag, 23.10.2021

SG Immendingen -

SG Löffingen

14:15 Uhr

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hattinger SV e.V. Alle Rechte vorbehalten.